Thomas Detzen gibt zum Jahreswechsel nochmal Vollgas beim Silvesterlauf in Trier.

Während der Großteil unseres Vereins im Lauftreff auf Tanneck im Lebacher Wald das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen ließ, wollten es Thomas Detzen und Ellen Philippi beim Silvesterlauf in Trier zum Jahresabschluss noch einmal wissen.

Thomas ging beim 8 km NATUS Volkslauf für unseren Verein an den Start und konnte dort sein erfolgreiches Sportjahr mit einer tollen Platzierung abrunden. Mit einer Endzeit von 28:19 min lief er als 4ter Läufer ins Ziel und verfehlte mit nur 1,6 Sekunden Rückstand auf den 3t-Platzierten den Podiumsplatz nur denkbar knapp. Mit seiner Zeit erreichte Thomas zudem den 2. Platz in seiner Altersklasse M35!

Man darf schon mal gespannt sein, was Thomas nächstes Jahr noch so alles abliefern wird!

Auch Thomas´ Freundin Ellen Philippi präsentierte sich beim 5 km VET-Concept Lauf in toller Form.
Ellen erreichte in einer Endzeit von 25:14 min den 12ten Platz in ihrer Altersklasse W40 und wurde zudem als 89te im Gesamtklassement bei über 400 gestartete Frauen gewertet. Mit dieser Leistung dürfte Ellen sicherlich ebenso zufrieden gewesen sein!

Wir gratulieren den beiden herzlich zu ihrer tollen Leistung!
Alle Ergebnisse im Überblick:
8 km NAUTUS Volkslauf Männer
Platz (Gesamt) Platz (AK) Zielzeit (Netto)
Thomas Detzen 4. 2. (M35) 28:19 min

5 km VET-Concept Lauf Frauen
Platz (Gesamt) Platz (M/W) Zielzeit (Netto)
Ellen Philippi 89. 12. (W40) 25:14 min

Erfolgreicher Auftritt der Athleten des LTF Theeltals beim 6. Advents-Crosslauf des LC Schmelz.

Am vergangenen Sonntag war der Sportplatz an der Heide Austragungsort des 6. Advents-Crosslauf des LC Schmelz. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs, der mit mehreren knackigen Anstiegen gespickt war, und der je nach Lauf 2 – 6 Mal bewältigt werden musste, waren sowohl auf der Kurz- als auch auf der Langstrecke Läufer unseres Vereins vertreten. Diese konnten dabei wieder einmal tolle Ergebnisse erzielen.

Über die Kurzdistanz von 6.550 m gingen bei den Männern André Kronberg und Andreas Bartsch für uns an den Start. André und Andy präsentierten sich in sehr starker Form, so dass für beide eine Bestzeit auf dieser Strecke heraussprang und sie mit ihren Leistungen mit Podest Plätzen in ihren jeweiligen Altersklassen belohnt wurden.
André konnte in einer Zeit von 29:30 min seine Altersklasse M35 für sich entscheiden, und Andreas konnte mit einer Zeit von 34:23 min den 3. Platz in seiner Altersklasse M40 ergattern. Damit unterbot Andy seine Zeit
aus dem Vorjahr um satte 4 min! Echt granatenmäßig!

Auch Sabine Zieth befindet sich -wie Andy Bartsch- momentan in absoluter Topform und bot beim Frauenlauf über 4.550 m eine bärenstarke Vorstellung. Sie benötigte für die Strecke 22:22 min und musste damit in ihrer Altersklasse M40 lediglich Vizeweltmeisterin Martina Schumacher den Vortritt lassen. Auch hier Hut ab vor dieser Leistung!

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Langstreckenlauf, bei dem Fabian Grill und Sarah Kühn von unserem Verein an den Start gingen, und bei dem die Läufer auf der 12.550 m langen Strecke gleich 6 Mal die giftigen Anstiege zu bewältigen hattten. Fabian war wieder einmal bestens aufgelegt und lief mit einer Endzeit von 54:25 min als 6ter Läufer im Gesamtfeld ins Ziel. In seiner stark besetzen Altersklasse reichte es für ihn damit jedoch nur für den undankbaren 4. Platz. Sarah Kühn, die in Schmelz ihren letzten Wettkampf für unseren Freundschaftsverein LLG Wustweiler bestritt, sicherte sich mit einer Schnapszeit von 1:11:11 h den 1. Platz in ihrer Altersklasse W30.

Wir gratulieren allen Läufern herzlich zu Ihren tollen Ergebnissen!

Alle Ergebnisse im Überblick:
Männerlauf 6.550 m Platz (AK) Zielzeit (Netto)
André Kronberg 1. (M35) 29:30 min
Andreas Bartsch 3. (M45) 34:23 min

Frauenlauf 4.550 m Platz (Gesamt) Zielzeit (Netto)
Sabine Zieth 2. (W40) 22:22 min

Langstrecke 12.550 m Platz (AK) Zielzeit (Netto)
Fabian Grill 4. (M) 54:25 min
Sarah Kühn 1. (W30) 1:11:11 h

Läufer des LTF Theeltal zeigen gute Winterform beim 27. Testlauf des TL-Hüttersdorf.

Der Turn- Leichtathletikverein Hüttersdorf lud letzten Sonntag bereits zum 27. Mal zu seinem Testlauf an der TLH-Hütte in der Nähe der Sodix-Hütte in Hüttersdorf ein. Neben Läufern und Läuferinnen der LSG Schmelz-Hüttersdorf waren auch Athleten aus den Vereinen der Umgebung und Hobby- und Freizeitläufer eingeladen. Sieger des Laufes wurde derjenige, der auf dem 1.000 Meter langen und flachen Kurs in 45 Minuten die weiteste Strecke zurücklegen konnte.

Neben Familie Bartsch nutzten auch Otto Penkhues und Sebastian Hoffmann die Gelegenheit, bei diesem kleinen, aber feinen Lauf ihr Formbarometer auf den Prüfstand zu stellen.

Schnellster unseres Vereins war Sebastian Hoffmann, der in den 45 Minuten 10.650 m zurücklegen konnte und damit den 4ten Gesamtplatz und den 2. Platz in seiner Altersklasse M35 belegte. Otto Penkhues war ebenfalls gut unterwegs und konnte in der vorgegebenen Zeit 9.400 m zurücklegen. Dies brachte ihm den 15. Gesamtplatz und den 3. Platz in seiner Altersklasse M55 ein.
Auch Andy, Lennox und Nicole Bartsch konnten unter Beweis stellen, dass ihre Formkurve stimmt. Andy legte mit einem Schnitt von knapp 5 min/km eine Distanz von 8.900 m zurück, womit er 2ter in der Altersklasse M45 wurde. Sohn Lennox schaffte in der Zeit 7.750 m und wurde damit 1ster in seiner Altersklasse MJ14, und Nicole, die mit einer Distanz von 7.200 m als 3te in ihrer Altersklasse W45 gewertet wurde, dürfte ebenso zufrieden mit ihrer Leistung gewesen sein.
Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu Ihren guten Leistungen! Die Winterform stimmt!
Die Ergebnisse im Überblick:

Platz (AK) Distanz
Sebastian Hoffmann 2. (M35) 10.650 m
Otto Penkhues 3. (M55) 9.400 m
Andy Bartsch 2. (M45) 8.900 m
Lennox Bartsch 1. (MJ14) 7.750 m
Nicole Bartsch 3. (W45) 7.200 m

Monika Groß, Susanne Horras, Meike Brendel und Markus Skorupa glänzen mit Podestplätzen beim 24. Crosslauf in Elm.

Am vergangenen Sonntag läutete der TV Elm die Crosslauf Saison 2016 ein. Bei windigen und nassen Bedingungen ließen es sich 10 Läufer unseres Vereins nicht nehmen, an dem schönen Crosslauf rund um das Elmer Stadion teilzunehmen.

Den Anfang machte unsere Jüngste Lilly Horras, die bei ihrem Lauf die kleine Stadionrunde à 1.290 m zu bewältigen hatte. Lilly schnupperte erstmals Crosslauf Luft und lief bei ihrem ersten Auftritt wirklich vorzüglich. Mit einer Endzeit von 6:28,24 blieb sie unter ihrer selbst gesetzten Zielzeit von 6:30 min, worauf sie wahrlich stolz sein konnte! Für ihren ersten Crosslauf war das richtig stark!
Danach ging Lennox Bartsch auf die große Strecke á 2.030 m, die mit einem schönen, knackigen Anstieg einige Höhenmeter aufzuweisen hatte. Auch Lennox präsentierte sich in einer tollen Form und schrammte als 4ter in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 10:01,77 min nur knapp am Podium vorbei! Weiter so, Lennox!

Beim Frauenlauf über 3.320 m gingen gleich 5 Frauen unseres Vereins an den Start. Auch hier wurden von unseren Läuferinnen sehr erfreuliche Ergebnisse erzielt. Allen voran bot Monika Groß wieder eine tolle Vorstellung und bewies erneut, dass sie sich auf den profilierten Strecken pudelwohl fühlt. Mit einer Endzeit von 17:31,52 min reichte es erneut für einen Platz auf dem Podium, wo sie sich mittlerweile schon fast heimisch fühlen müsste. Monika wurde 2te in ihrer Altersklasse W45. Nach Monika folgte als 2te Läuferin unseres Vereins Manuela Zimmer, der in ihrer Altersklasse W40, die sehr stark besetzt war, als 4te trotz starker Leistung leider ein Plätzchen auf dem Treppchen vergönnt blieb.

Über ihre ersten Podiumsplätze freuen durften sich Susanne Horras und Meike Brendel, die in ihrer Altersklasse W35 als 2te und 3te gewertet wurden. Beide Läuferinnen haben sich im Laufe des Jahres toll entwickelt und hatten sich daher den Platz auf dem Treppchen redlich verdient. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden! Genauso viel Lob geht an Alexandra Müller, die die anspruchsvolle Strecke in einer Zeit von 24:02,43 min finishte und damit den 7. Platz in der Altersklasse W40 erzielte.

Beim Männerlauf über 4.060 m ging mit Andreas Bartsch lediglich ein männlicher Vertreter unseres Vereins an den Start. Andy konnte wieder einmal seine aufsteigende Form unter Beweis stellen und lief nach 20:31,83 min ins Ziel, was ihm den 5ten Platz in seiner Altersklasse M45 einbrachte.

Zum Schluss gingen dann beim Lauf über die Langdistanz, bei der 4 große Runden ums Stadion à 2.030 m zu bewältigen waren, noch Marcel Schnubel und Markus Skorupa für unseren Verein an den Start. Markus glänzte gleich bei seinem 1. Auftritt auf Cross-Ebene mit einem tollen 2. Platz in seiner Altersklasse M40 und finishte den Lauf in einer guten Zeit von 38:32,15 min. Marcel war ebenfalls gut unterwegs, musste sich aber mit einer Endzeit von 42:07,43 mit dem undankbaren 4ten Platz in seiner Altersklasse M50 begnügen.
Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!
Die Ergebnisse im Überblick:

Schülerlauf (1.290 m):
Platz (AK) Zielzeit
Lilly Horras 8. (WJ U12) 17:31,52 min

Schülerlauf (2.030 m):
Platz (AK) Zielzeit
Lennox Bartsch 4. (MJ U14) 17:31,52 min

Ergebnis Frauen (3.320 m):
Platz (AK) Zielzeit
Monika Groß 2. (W45) 17:31,52 min
Manuela Zimmer 4. (W40) 19:20,12 min
Susanne Horras 2. (W35) 20:18,45 min
Meike Brendel 3. (W35) 21:55,60 min
Alexandra Müller 7. (W40) 24:02,43 min

Ergebnis Männer (4.060 m):
Platz (AK) Zielzeit
Andreas Bartsch 5. (M45) 20:31,83 min

Ergebnis Langdistanz (8.120 m):
Platz (AK) Zielzeit
Markus Skorupa 2. (M35) 38:32,15 min
Marcel Schnubel 4. (M50) 42:07,43 min

LTF Theeltal.

Schnelle LTF`ler beim 25. Deulux Lauf in Langsur.

Fast 2000 Läufer starteten vergangenen Samstag beim international stark besetzten Jubiläumslauf in Langsur zu einem grenzenlosen Laufvergnügen. Und das ist durchaus im wörtlichen Sinne gemeint, denn das Zehn-Kilometer-Rennen fand jeweils zur Hälfte auf deutscher und auf luxemburgischer Seite statt.
Mit dabei waren auch drei Athleten der LTF Theeltal. Martina Werth, Roman Werth sowie Thomas Hell starteten bei bestem Laufwetter und nahmen sich die flache 10 km Strecke unter die Füße. Martina rannte nach 39:32 min. über die Ziellinie was
Platz zwei in Ihrer Altersklasse bedeutete. Dass Sie mit dieser Fabelzeit (nur) Platz neun im Gesamtklassement belegte, zeigte wie hochkarätig diese Veranstaltung besetzt war. Roman zeigte sich in guter Herbstform und beendete den Lauf nach 37:17 min. Thomas Hell finishte nach 47:38 min.
Herzlichen Glückwünsch zu dieser Leistung.

Einladung zur Mitgliederversammlung am 04.12.2016.

Hiermit lade ich die Mitglieder
des LTF Theeltal zur Mitgliederversammlung am 04.12.16 um 17:00 Uhr in das Clubhaus des FV Lebach ein.

Tagesordnung:

Top 1. Begrüßung durch die erste Vorsitzende.
Top 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit.
Top 3. Bericht der 1. Vorsitzenden.
Top 4. Bericht des sportlichen Leiters.
Top 5. Bericht der Kassiererin.
Top 6. Bericht des Kassenprüfers.
Top 7. Aussprache zu den Berichten.
Top 8. Wahl des Versammlungsleiters.
Top 9. Entlastung des Vorstandes.
Top 10. Verschiedenes

Lauf & Triathlon Freunde „LTF Theeltal“ e.V. Vorsitzende: Ruth Lauermann, Geranienweg 8, 66822 Lebach- Niedersaubach
E-Mail: r.lauerm@gmx.de

Läufer des LTF Theeltal mit starken Leistungen beim 28. Int. Martinslauf in Losheim.

Am letzten Sonntag war der TV Losheim bereits zum 28. Mal Ausrichter des Martinslaufs. Auch dieses Jahr knackte der Lauf, der in der saarländischen Laufszene sehr beliebt ist, locker die Marke von 1.000 Teilnehmern. Unter den vielen Teilnehmern war dieses Jahr auch eine große Anzahl von Läufern unseres Vereins vertreten, die sich bei kalten Bedingungen um die 3 Grad ihre Martinsbrezel läuferisch verdienen wollten.

Seine Premiere beim Bambinilauf feierte Moritz Kronberg, der mit seinen 2 Lenzen der jüngste Läufer unseres Vereins war. Ziemlich aufgeregt, aber souverän, lief er an der Hand von Papa André die 200 m Strecke bis ins Ziel, wo er dann für seine Leistung mit einer schönen Medaille belohnt wurde. Ebenso toll meisterten Lynn Reiter und Felix Werth den Bambinilauf, die genauso wie Moritz ganz stolz ihre Medaille in Empfang nahmen.

Beim Schnupperlauf waren mit Lennox Bartsch und Uwe Bungert 2 Läufer unseres Vereins vertreten. Uwe begleitete auf der 5 km langen Laufstrecke seine Tochter Alina und finishte den Lauf in einer Zeit von 32:00 min. In einer super Form präsentierte sich Lennox Bartsch, der für die anspruchsvolle Strecke 25:48 min benötigte und mit seiner Zeit den 56. Platz in der Gesamtwertung und den 11. Platz in seiner Altersklasse erreichte.

Nach dem Schnupperlauf startete dann um 11:10 Uhr der Hauptlauf, bei dem gleich 7 Läufer unseres Vereins ihre Premiere über die 10 km Distanz feierten. Sowohl Nicole Bartsch, Barbara Cichos, Meike Brendel und Joachim Schäfer zeigten eine richtig tolle Leistung, so dass alle die profilierte Strecke in einer Zeitspanne von 1:02 h bis 1:05 h meisterten. Noch besser bei ihrem ersten Zehner lief es für Christina Kammer und Florian Wagner, die richtig gut unterwegs waren und mit einer Zeit von knapp 56 Minuten sogar ganz locker unter der 1 Stunde Marke blieben.
Als Schnellste unserer Neulinge war Monika Groß auf der 10 km Distanz unterwegs, die -angetrieben von unserer Trainerin Annette- den Lauf in einer fantastischen Zeit von 52:16 min als 2te in ihrer Altersklasse W45 beendete.
Allen 7 Läufern gratulieren wir natürlich herzlich zu ihrem tollen Lauf und ihrem ersten Zehner!

Erstmals nach 6 wöchiger Verletzungspause war Jörg Maring wieder am Start, der granatenmäßig unterwegs war und sich mit einer starken Leistung von 38:56 min den 1. Platz in seiner Altersklasse M45 und den 18ten Platz im Gesamten sicherte und sich somit eindrucksvoll zurück meldete. Als nächste Läuferin unseres Vereins folgte Martina Werth, die – wie bereits einen Tag zuvor in Langsur- wieder sehr erfolgreich unterwegs war und mit einer Endzeit von 44:38 min als 4t-schnellste Frau im Gesamtfeld und 1. Frau in ihrer Altersklasse W35 gewertet wurde. In der Form ihres Lebens präsentierte sich an diesem Tag Sabine Zieth, die auf der 10 km Strecke unentwegt von ihrer Begleitung André gepusht wurde und den Lauf in einer neuen tollen persönlichen Bestzeit von 46:59 min als 3te in ihrer Altersklasse W40 und als 9t-schnellste Frau finishte. Auch Marcel Schnubel, Uwe Bungert und Andreas Bartsch dürften mit ihrer Leistung sehr zufrieden gewesen sein. Uwe und Marcel liefen mit einer Endzeit von 48:32 min (Uwe) und 48:44 min (Marcel) kurz hintereinander ins Ziel, und Andy folgte den beiden mit einer Zeit von 50:02 min. Für Marcel und Andy war dies der schnellste Zehner für dieses Jahr, und besonders bemerkenswert ist, dass Andy seine Zeit gegenüber dem Vorjahr um fast 3 Minuten!! verbessern konnte. Auch hier gratulieren wir gerne!

In guter Form präsentierten sich auch Simone Schedler und Sarah Kühn, die jeweils einen 5. Platz in ihrer Altersklasse erzielen konnten. Simone blieb mit einer Zeit von 49:53 min noch unter der 50 Minuten Marke, Sarah beendete den Lauf in einer Zeit von 51:13 min. Weitere Starterin unseres Vereins war Tanja Maring, die es an dem Tag locker anging und eine Freundin begleitete. Tanja finishte den Lauf in einer Zeit von 57:10 min.

Bei der Ehrung „Teilnehmerstärkster Verein“ waren wir ebenfalls sehr erfolgreich, und gehörten mit 19 Startern
zu den 4 größten Vereinen. Mit dem damit verbundenen Gewinn von 2 Fässchen Bier und einen Korb mit Wurstspezialitäten konnten wir unseren tollen Auftritt beim Martinslauf erfolgreich abrunden.

5 km Jedermannlauf

Name Ges. Platz Platz AK Zielzeit (Brutto) Zielzeit (Netto)
Bartsch, Lennox 56. 11.MS 25:51 min 25:48 min
Bungert, Uwe 157. 65. M 32:05 min 32:00 min

10 km Hauptlauf

Name Ges. Platz Platz AK Zielzeit (Brutto) Zielzeit (Netto)
Maring, Jörg 18 1.M45 38:59 min 38:56 min
Werth, Martina 64 1.W35 45:05 min 44:38 min
Kronberg, André 95 10.M35 47:03 min 46:59 min
Zieth, Sabine 96 3.W40 47:03 min 46:59 min (PB)
Bungert, Uwe 120 16. M45 48:43 min 48:32 min
Schnubel, Marcel 127 18.M50 48:54 min 48:44 min
Schedler, Simone 150 5.W40 49:59 min 49:53 min
Bartsch, Andreas 154 22.M45 50:12 min 50:02 min
Kühn, Sarah 170 5.W30 51:20 min 51:13 min
Ney, Annette 194 6.W50 52:40 min 52:14 min
Groß, Monika 195 2.W45 52:41 min 52:16 min
Wagner, Florian 251 16.M30 56:54 min 56:26 min
Kammer, Christina 253 4.W35 57:01 min 56:33 min
Maring, Tanja 264 8.W40 57:40 min 57:16 min
Bartsch, Nicole 308 15.W45 01:02 h 01:02 h
Cichos, Barbara 310 14.W50 01:03 h 01:02 h
Brendel, Meike 318 9.W35 01:04 h 01:04 h
Schäfer, Joachim 323 36.M50 01:05 h 01:05 h

Angebot eines Athletiktrainings in der Winterzeit.

In der Winterzeit bietet der LTF Theeltal ein spezielles Athletiktraining für Läufer in der Sporthalle der Kaserne in Lebach an. Trainingsbeginn ist immer donnerstags um 19 Uhr.

Übungsleiterin ist die erfahrene Trainerin Claudia Skorupa, die mit den Läufern ein spezielles Faszien- und Rumpftraining durchführen wird.

Wer an dem Training teilnehmen möchte, kann uns gerne telefonisch (Tel: 06881/ 52848)
oder per E-Mail kontaktieren: info@ltf-theeltal.de

Bericht vom Gemeinschaftslauf an Allerheiligen am Lauftreff auf Tanneck.

An Allerheiligen nutzten wir das schöne Herbstwetter und trafen uns mittags am Lauftreff auf Tanneck zu einem lockeren Läufchen. Die Idee von Andreas und Nicole, sich zum gemeinsamen Laufen zu treffen und sich danach noch einen Umtrunk inklusive kleinen Snacks und Kuchen am Lauftreff bei strahlendem Sonnenschein zu gönnen, kam sehr gut an, so dass viele Mitglieder mitsamt Anhang unserer Einladung folgten. Jeder brachte eine Kleinigkeit mit, so dass wir einen schönen Nachmittag am Lauftreff verbrachten. Noch bis in den Abend verweilten die Hartgesottenen von uns an der Hütte, wo es dank Andy´s Feuer auch zur späten Stunde noch schön gemütlich war.

LTF Theeltal teilnehmerstärkster Verein beim 14. Freundschaftslauf der LLG Wustweiler.Halloweenlauf in Oppen ordentlich krachen. 

Bei nasskaltem Wetter lud die LLG Wustweiler zu Ihrem 14. Freundschaftslauf am 05.11.2016 ein. Obwohl der Wettergott es an diesem Tag anscheinend nicht gut mit unseren Lauffreunden meinte, folgten trotzdem über 140 Läufer und Walkern der Einladung. Eine beachtliche Teilnehmerzahl, wenn man bedenkt, dass so mancher Volkslaufveranstalter in diesem Jahr froh über so viele Starter gewesen wäre.

Start und Ziel war die Seelbachhalle in Wustweiler. Von dort aus ging es dann für die Wanderer auf die 5 bzw. 6 km lange Wanderstrecke, und die Läufer hatten die Wahl, sich je nach Leistungsstand zwischen den verschiedenen Laufstrecken mit 7 – 12 km Länge zu entscheiden. Als Besonderheit ist hier zu erwähnen, dass jede Gruppe von erfahrenen LLG Läufern begleitet wurde und ALLE Gruppen zum Schluss nach einstündiger Bewegung wieder zusammengeführt wurden und dadurch alle Teilnehmer gleichzeitig im Ziel waren. Dies war von unseren Lauffreunden wirklich sehr professionell geplant, so dass sie hierfür ein Sonderlob von unserer Seite verdient haben!

Nach der wohlverdienten Dusche verfolgten wir dann in der Seelbachhalle mit Spannung die Prämierung des teilnehmerstärksten Vereins. Die LTF Marpingen konnte hier bereits die letzten 10 Jahren den Titel einheimsen, doch dieses Jahr sollte es hier erstmalig eine Überraschung geben.
Hier konnten wir eine alte Tradition brechen und sicherten uns mit 22 Teilnehmern mit Stolz erstmalig den Titel. Die 2 Fässchen Bier, die es als Preis für den teilnehmerstärksten Verein gab, wurden von unseren Jüngsten für die nächste Vereinsfeier direkt „sicher gestellt“, ebenso wurde großzügiger Weise ein weiteres Fässchen von der LLG in Person von unserem Lauffreund Roland gestiftet. Die nächste Feierlichkeit der LTF Theeltal kann also kommen!

Auch bei der Cupwertung, bei dem als Sonderpreis eine Heißluftballonfahrt für 2 Personen ausgelost wurde, hatte eine Läuferin unseres Vereins die Finger im Spiel. Susanne Horras wurde als Gewinnerin der Ballonfahrt von „Losfee“ Moritz aus dem Topf gezogen und nahm den Gewinn natürlich freudestrahlend in Empfang.

Wieder einmal hatten wir jede Menge Spaß bei dieser schönen Veranstaltung unseres befreundeten Nachbarverein , und es ist daher schwer davon auszugehen, dass wir auch bei den nächsten Läufen der LLG Wustweiler wieder mit großer Besatzung am Start sein werden!

Läufer des LTF Theeltal lassen es beim 12. Halloweenlauf in Oppen ordentlich krachen. 

Am 31. Oktober lud die LG Reimsbach-Oppen traditionell zu ihrem 12. Halloweenlauf ein. Die Strecke führte durch das Wohngebiet Schlädt in Oppen, wo die Vorgärten der Anwohner wieder einmal sehr aufwändig und liebevoll mit Lichtern, Grabsteinen, Sensemännern oder baumelnden Puppen geschmückt waren und das Wohngebiet somit in eine schaurig schöne Geisterstadt verwandelte. Auf diese tolle Art und Weise wurde bei den Läufen, bei denen der Spaßfaktor an oberster Stelle stand, eine ganz besonders tolle Atmosphäre geschaffen.

Auch unsere Läufer bewiesen einmal mehr, dass sich unser Verein bestens mit Party machen auskennt. So ließen es sich über 20 Läufer unseres Vereins nicht lumpen und gingen teils kostümiert mit über 700 weiteren Läufern (neuer Teilnehmerrekord) an den Start. Unter anderem wurde extra für die Veranstaltung ein Halloween Laufshirt von „Stardesignerin“ Eva Schäfer kreiert, mit dem unsere „Frauenflotte“, bestehend aus Monika Groß, Elisabeth Herrmann, Gitte Hein, Barbara Cichos, Meike Brendel und Sylvia Klein an den Start ging.

Gespenstisch schnell unterwegs war an diesem Tag Andy Radke, der mit einer Endzeit von 18:59 min den 1sten Platz in der AK M35 erzielte und damit den 7. Platz im Gesamtfeld errang. Ebenso schnell ergriffen Annette Ney, Sabine Zieth, Otto Penkhues, Ruth Lauermann die Flucht vor den Gespenstern. Annette wurde 1ste in ihrer Altersklasse, Sabine und Ruth erreichten den 2ten Platz in ihren Altersklassen und Otto den 3ten Platz in seiner Altersklasse.
Gute Form auf der 5.100 m Strecke bewiesen auch Marcel Schnubel und Andy Bartsch, die mit einer Zeit von unter 24 Minuten den 5ten bzw. den 6ten Platz in ihren Altersklassen erreichten und mit ihren Zeiten im ersten Viertel des Gesamtfeldes landeten.

Als weitere Läuferinnen unseres Vereins waren beim Hauptlauf noch Christina Kammer, Nicole Bartsch, Susanne Horras, Manuela Zimmer, Anja Zenner-Jacob und Joanna Schnubel vertreten, die sich das Spektakel ebenfalls nicht entgehen lassen wollten. Erwähnen möchten wir hier noch, dass sowohl Anja Zenner-Jacob als auch unser „Laufküken“ Joana in Oppen den 1sten Lauf für unseren Verein bestritten. Herzlichen Glückwunsch!

Auch beim Bambini- und den Schülerläufen waren 6 LTF-Kids vertreten. Schnellster „Flitzer“ war unsere kleine, blonde „Rakete“ Lennox Bartsch, der für die 1.900 m beim Schülerlauf 8:14 min benötigte und damit den 3. Platz in seiner Altersklasse erzielte. Ebenso 3te in ihrer Altersklasse wurde Lilly Horras beim Schülerlauf über 1.100 m. Als weitere Sprösslinge unseres Vereins waren Felix Werth beim 350 m Wichtellauf, Emilia Kirsch beim 750 m Schülerlauf und Finja Kammer sowie Louisa Zimmer beim 1.100 m Schülerlauf vertreten. Alle hatten viel Spaß auf der schaurig, schön geschmückten Strecke und boten eine richtig tolle Leistung!

Die Ergebnisse im Überblick:
750 m Schülerlauf
Name Gesamt Platz AK Altersklasse Endzeit
Kirsch, Emilia 34. 20. W07 4:12 min

1.100 m Schülerlauf
Name Gesamt Platz AK Altersklasse Endzeit
Lilly, Horras 3. 31. W10 5:09 min
Zimmper, Louisa 42. 20. W09 6:00 min
Kammer, Finja 16. 8. W08 5:14 min

1.900 m Schülerlauf
Name Gesamt Platz AK Altersklasse Endzeit
Bartsch, Lennox 13. 3. M12 8:14 min

5.100 m Hauptlauf
Name Gesamt Platz AK Altersklasse Endzeit
Radke, Andy 7. 1. M35 18:59 min
Penkhues, Otto 25. 3. M55 22:11 min
Zieth, Sabine 29. 2. W40 22:35 min
Schnubel, Marcel 35. 5. M50 23:14 min
Ney, Anette 38. 1. W50 23:28 min
Bartsch, Andreas 43. 6. M45 23:52 min
Lauermann, Ruth 84. 2. W55 26:18 min
Kammer Christina 87. 4. W35 26:36 min
Bartsch, Nicole 126. 9. W45 28:34 min
Horras Susanne 142. 5. W35 29:46 min
Schnubel, Joana 167. 6. W Jug. U18 32:01 min
Schäfer, Eva 173. 7. W50 32:24 min
Groß, Monika 174. 13. W45 32:24 min
Herrmann, Elisabeth 175. 14. W45 32:26 min
Brendel Meike 178. 10. W35 32:29 min
Hein, Brigitte 177. 15. W45 32:29 min
Cichos, Barbara 176. 8. W50 32:29 min
Zimmer, Manuela 187. 13. W40 32:44 min
Zenner-Jacob, Anja 189. 10. W50 32:44 min
Klein, Sylvia 193. 11. W50 33:07 min

Martina Werth und Sammy Schu siegreich beim 4. Hoxberg Berglauf.

Am vergangenen Wochenende fand zum 4. Mal der Hoxberg Berglauf in Lebach statt. Erstmalig war hier der LTF Theeltal Ausrichter der Veranstaltung. Trotz leichtem Regen und Temperaturen um die 10° konnte sich der Verein über die beste Teilnehmerzahl seit Bestehen des Laufes freuen. Der Berglauf, der über den Kaltensteinpfad auf knapp 500 Höhenmetern hoch zum Fernsehturm auf dem Hoxberg führte, gilt als härtester und anspruchsvollster Lauf seinesgleichen im Saarland, so dass hier jeder Teilnehmer stolz auf seine erbrachte Leistung sein durfte.

 Beim Kampf um den Gesamtsieg gab es dieses Jahr ein Duell auf Augenhöhe. Hier lieferten sich der Vorjahressieger Sammy Schu und Martin Schedler einen packenden Schlagabtausch, bei dem Sammy jedoch am Schluss in einer Zeit von 42:04 min mit einem neuen Streckenrekord 18 Sekunden vor Martin die Nase vorne behielt. Ganz großes Lob an beide Akteure, vor allen an Martin, der es sich trotz anstehender Ultra Trail WM nicht nehmen ließ, an seinem „Heimrennen“ teilzunehmen!

Bei den Frauen wurde Martina Werth wieder einmal ihrer Favoritenrolle gerecht. Die erfahrene Berglaufspezialistin, die wie Sammy Schu bereits im letzten Jahr den Lauf gewinnen konnte, glückte in diesem Jahr die erfolgreiche Titelverteidigung und war somit zum 3. Mal beim Hoxberglauf siegreich. In einer Zeit von 52:15 min setzte sich die für den veranstaltenden Verein LTF Theeltal startende Athletin mit einem Vorsprung von über 2 Minuten vor der zweitplatzierten Anja Strohe durch!

 Der LTF Theeltal bedankt sich bei jedem Teilnehmer, der es sich trotz der schweren und anspruchsvollen Strecke nicht nehmen ließ, an Saarlands härtesten Berglauf teilzunehmen!

 Bedanken möchten wir uns auch bei der AOK Saarland und der Levobank Lebach, die uns als Sponsoren unterstützten.

Zu den Ergebnissen:http://my2.raceresult.com/50995/results?lang=de#2_67B2C3

Bilder unseres Freundes Hansmartin:https://cloud.1und1.de/ngcloud/external?shareId=XfQ9GFEvQw-ErlVqcjx7Uw26206#/Hoxberg%20Berglauf%20-%2022.%20Oktober%202016

Erfolgreiche Teilnahme unserer Jüngsten beim 4. Hoxberg Schülerlauf.

Erstmalig nahmen 4 Schützlinge von unserer Trainerin Annette Ney am Hoxberg Schülerlauf teil. Über die 1,5 km

lange Strecke gingen Lennox Bartsch, Finja Kammer, Lilly Horras und unsere jüngste Starterin Luisa Skorupa für unseren Verein an den Start.

Alle 4 waren sehr erfolgreich und boten eine tolle Leistung. Luisa Skorupa wurde Erste in der Altersklasse U8 Weiblich, Lilly Horras erreichte den 2. Platz in der Altersklasse U12 Weiblich und Lennox Bartsch erzielte als Dritter ebenso ein Platz auf dem Treppchen in seiner Altersklasse MJ U14. Das Quartett unserer Jüngsten vervollständige Finja Kammer, die ebenso einen tollen 4. Platz in der Altersklasse U10 Weiblich erzielte.

Dementsprechend stolz zeigte sich die Trainerin Annette nach dem Lauf ihrer Schützlinge!

Zu den Ergebnissen des Schülerlaufs:http://my5.raceresult.com/50995/results?lang=de#1_C8F593

Viola Stras schnell unterwegs beim 31. München Marathon.

 

Beim 31. München Marathon war mit Viola Stras auch eine Läuferin unseres Vereins mit am Start und zeigte dort eine bärenstarke Leistung.

Was eigentlich für Viola als „lockeres“ Läufchen in der bayrischen Hauptstadtmetropole geplant war, endete mit einer echt starken Vorstellung unserer Ultraläuferin. Ohne großen Trainingsaufwand und ohne jeglichen Wettkampfdruck lief es für Viola an diesem Tag scheinbar wie am Schnürchen, so dass sie mit einer starken Endzeit von 3:37:34 h das Ziel im Olympiastadion erreichte. Mit dieser Zeit wurde sie als 98ste Frau im Gesamtfeld und 20zigste Frau in ihrer Altersklasse gewertet.

Eine wirklich herausragende Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

20x30-mufr5583-1

 

Florian Wagner läuft seinen 1. Halbmarathon beim 1. VIACTIV Rhein City Run .

 

Am 16. Oktober feierte der städteverbindende Halbmarathon Viactiv Rhein City Run seine Premiere in Düsseldorf. Von dort aus ging es für die Läufer auf einem flachen, schnellen Kurs entlang des Rheins nach Duisburg, wo das Ziel am Steinhof, dem ältesten urkundlich erwähnten Gebäude Duisburg, gelegen war. 
Unter den zahlreichen Startern waren auch 6 Athleten unseres Vereins zu finden.

Schnellste Läuferin unseres Vereins war an diesem Tag Martina Werth, die für die 21,095 km 1:40:48 h benötigte und damit den 33. Platz unter allen gestarteten Frauen erzielen konnte. Gleichzeitig wurde sie mit dieser Zeit 8te in ihrer Altersklasse W35. Herzlichen Glückwunsch! Als nächste Läuferin folgte ihr Sabine Zieth, die mit der Zielvorgabe unter 1:55 h zu bleiben, an den Start ging. Mit einer Zielzeit von 1:50:08 h konnte sie die eigenen Erwartungen jedoch bei Weitem übertreffen und konnte sich somit über einen hervorragenden Halbmarathon freuen. Sabine wurde als 103. Frau im Gesamtfeld und als 15te Frau in ihrer Altersklasse gewertet.

Ebenso froh über die gezeigte Leistung zeigte sich Florian Wagner, der in Düsseldorf seinen 1. Halbmarathon überhaupt lief. Florian war gut unterwegs und überbot mit einer Zielzeit von 2:00:18 h die 2 Stunden Marke nur hauchdünn. Auch hier gratulieren wir Dir natürlich herzlich zu Deinem 1. gefinishten Halbmarathon!

Des Weiteren waren von unserem Verein Roman Werth, Thomas Hell und Annette Ney am Start, die an diesem Tag als Laufbegleitung unterwegs waren!

Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu ihrer tollen Leistung!

Die Ergebnisse im Überblick:

Name Platz Pl. AK AK Ziel
Werth, Martina 
33 8 35 01:40:48
Werth, Roman 
789 137 45 01:54:16                                   14724355_674799392693751_4808208796975706243_n
Zieth, Sabine 
103 15 40 01:50:08
Wagner, Florian 
1039 167 30 02:00:18
Hell, Thomas 
1115 164 35 02:03:52
Ney, Annette 
573 67 50 02:15:46

 

Starke Vorstellung von Fabian Grill beim 10. Tholeyer SchaumBerglauf.

 

Über eine gute Teilnehmerzahl konnte sich der TuS Tholey am letzten Sonntag bei der Jubiläumsausgabe

seines SchaumBerglaufs freuen. Auf einer Streckenlänge von 9.100 m galt es für die Läufer, vom Sportplatz in Sotzweiler aus, die 450 Höhenmeter bis zum Schaumbergplateau zu überwinden. Bei diesem tollen und anspruchsvollen Lauf waren auch 3 Athleten unseres Vereins mit von der Partie.

Als erster unseres Vereins war Fabian Grill oben am Plateau. Trotz des extrem schweren Anstiegs, der kaum Erholungsphasen bot, konnte er sich in einer fabelhaften Zeit von 41:10 min den 4. Platz in der Gesamtwertung sichern. Einfach Wahnsinn! In dieser Zeit wurde er zudem 2ter in seiner Altersklasse M HK, wo er lediglich dem Gesamtsieger Sammy Schu den Vortritt lassen musste. Einen ebenso starken Auftritt legte Bernd Poth ab, der sich mit einer Zeit von 53:34 min über einen 65. Platz in der Gesamtwertung freuen konnten. Dies bedeutete gleichzeitig den 14. Platz in der stark besetzten Altersklasse M45.

Toll unterwegs war auch Sarah Kühn, die an diesem Wochenende gleich 2mal im Einsatz war. Nach dem

  1. Platz beim Benin Benefizlauf gelang ihr auch beim SchaumBerglauf wieder ein Platz auf dem Podest.

So konnte sie mit einer Zielzeit von 58:31 min die Altersklasse W30 für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!

Unseren Bergläufern gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Alle Ergebnisse im Überblick

 

Name Ges. Platz Platz AK Zielzeit
Fabian Grill 4.    2. (M HK) 41:10 min
Bernd Poth 65. 14. (M45) 53:34 min
Sarah Kühn 102.   1. (W30) 58:31 min

 

LTF Theeltal mit vielen Läufern beim 11. Benin Benefizlauf in Hirzweiler vertreten.

 

Bereits in der 11. Auflage veranstaltete am letzten Samstag die LLG Wustweiler den Benin Benefizlaufs in Hirzweiler. Dessen Erlös fließt komplett an die AG Benin, die mit den Spendengeldern Kindern in Benin eine Schulbildung ermöglichen möchte. Natürlich durften wir bei dieser schönen Veranstaltung unserer Lauffreunde nicht fehlen und waren daher mit einer großen Mannschaft vertreten.

Den Anfang machte der erst 4-jährige Linus Horras, der beim Bambinilauf über 500 m an den Start ging. Unser Jüngster lief die 500 m schon so routiniert wie „ein alter Hase“, so dass er sich die Medaille, die es nach dem Lauf als Belohnung gab, redlich verdient hatte.

Danach war Linus´ große Schwester Lilly an der Reihe, die beim 2 km Schülerlauf startete. Lilly war schnell unterwegs und erreichte das Ziel bereits nach 10:40 min. Mit dieser Zeit erreichte sie einen tollen 5. Platz in ihrer Altersklasse WK U12.

Um 15:30 Uhr war dann Startbeginn für den 5 km Jedermann und den 10 km Hauptlauf, der die Läufer nicht nur mit einem schönen Panoramablick über das Illtal verwöhnte, sondern auch mit ein paar „wunderschönen“ knackigen Anstiegen. So hatten die Läufer des Hauptlaufs in der Summe knapp 100 HM zu bewältigen.

Schnellster LTF-ler war André Kronberg, der den Lauf in einer starken Zeit von 42:59 min finishte und damit den 7ten Platz im Gesamtfeld und den 1. Platz in seiner Altersklasse M35 erreichte. Ihm folgte Mike Horras, der immer besser in Fahrt kommt und als Gesamt 14ter und 4ter in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 44:40 min gewertet wurde. Vom Köln Marathon gut erholt zeigte sich Marcel Schnubel, der in einer guten Zeit von 50:56 min als 36ter im Gesamten und 7ter in seiner Altersklasse M50 ins Ziel kam. Mit Simone Schedler und Ruth Lauermann waren auch 2 Frauen unseres Vereins beim Hauptlauf vertreten, die einen Tag vorher noch den Hoxberglauf als Testlauf absolviert hatten. Beide waren trotz schwerer Beine sehr gut unterwegs und hatten sich daher den Podiumsplatz in ihren jeweiligen Altersklassen mehr wie verdient. Simone wurde mit einer Zeit von 52:03 min 2te in ihrer Altersklasse W40, und Ruth wurde als 3te in ihrer Altersklasse W55 mit einer Zeit von 58:21 min gewertet.

Beim 5 km Jedermannlauf bewies Sarah Kühn wieder einmal, was sie drauf hat, und lief mit einer Endzeit von 24:22 min als 2t-schnellste Frau und 13te im Gesamten ins Ziel. Wieder einmal eine vorzügliche Vorstellung!

Auch Monika Groß war schnell unterwegs und lief als 2te Frau unseres Vereins nach 27:14 min als 8. Frau und 27te im Gesamtfeld ins Ziel. Als nächste Läufer und Läuferinnen unseres Vereins folgten Susanne Horras, Barbara Cichos, Joachim Schäfer, Eva Schäfer und Sarah Kronberg, die mit ihren Zeiten allesamt im Mittelfeld des Klassements landeten. Danach folgten Elisabeth Herrmann, Sylvia Klein, Meike Brendel, Gitte Hein, Steffi Schäfer und Nicole Heinrich, die die anspruchsvolle Strecke ebenso mit Bravour meisterten und auch eine richtig tolle Leistung an diesem Tag boten.

Wir gratulieren an alle Läuferinnen und Läufer herzlichen für die erbrachten Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:

2 km Schülerlauf

 

Name Ges. Platz Platz AK Zielzeit
Lilly Horras 27. 5. WK U12 10:40 min

 

5 km Jedermannlauf

 

Name Ges. Platz Platz m/w Zielzeit
Sarah Kühn 13.   2. 24:22 min
Monika Groß 27.   8. 27:14 min
Susanne Horras 36. 13. 29:45 min
Barbara Cichos 38. 15. 29:47 min
Joachim Schäfer 45. 24. 31:28 min
Eva Schäfer 49. 25. 32:34 min
Sarah Kronberg 50. 26. 32:34 min
Elisabeth Herrmann 54. 27. 33:01 min
Sylvia Klein 58. 30. 33:45 min
Meike Brendel 59. 31. 33:45 min
Gitte Hein 60. 32. 33:46 min
Steffi Schäfer 69. 39. 38:06 min
Nicole Heinrich 72. 42. 40:09 min

 

10 km Hauptlauf

 

Name Ges. Platz Platz AK Zielzeit
Andre Kronberg 7. 1. (M35) 42:59 min
Mike Horras 14. 4. (M40) 44:40 min
Marcel Schnubel 36. 7. (M50) 50:56 min
Simone Schedler 38. 2. (W40) 52:03 min
Ruth Lauermann 63. 3. (W55) 58:21 min

 

 

Starke Vorstellung von Otto Penkhues beim 18. Litermont Berglauf in Nalbach.

 

Am vergangenen Sonntag wurde die saarländische Berglaufsaison 2016 in Nalbach eingeläutet. Beim 18. Litermont Berglauf des TV Nalbach mit integrierten saarländischen Berglaufmeisterschaften galt es für die Läufer auf einer Strecke von 8,2 km Länge 350 Höhenmeter zu überwinden. Vom Fuße des Litermonts aus ging es für die Läufer ausschließlich auf Waldboden hoch zum Plateau am Gipfelkreuz.

Mit Otto Penkhues hatte unser Verein auch ein heißes Feuer am Start. Unser Berglaufspezialist war hervorragend unterwegs und hatte sichtlich Spaß beim läuferischen Erklimmen des Bergs.

Otto benötigte für die anspruchsvolle Strecke 44:38 min und sicherte sich damit in seiner Altersklasse M50 trotz starker Konkurrenz einen tollen 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch, Trainer!

Als nächster Kracher der Berglaufsaison folgt nächste Woche der 10. Tholeyer Berglauf mit 450 Höhenmeter, bevor dann am 22. Oktober 2016 mit dem 4. Hoxberglauf in Lebach die Berglaufsaison mit dem größten Kracher endet. Hier werden wahre Berglaufkönige gemacht, schließlich gilt es hier, auf 10 KM Streckenlänge 495 Höhenmeter zu bezwingen.

 

Viele tolle Leistungen und jede Menge Partystimmung bei dem Gemeinschaftsprojekt der LTF Theeltal und LLG Wustweiler beim 20. Köln Marathon 2016.

Am vergangenen Sonntag fand bereits zum 20. Mal der Rhein Energie-Marathon in Köln statt, bei dem beim Halbmarathon und Marathon insgesamt fast 26.000 Läufer an den Start gingen. Bei der Jubliäumsausgabe durften wir natürlich auch nicht fehlen und waren daher mit zahlreichen Athleten bei beiden Läufen am vertreten.

Was vor 4 Jahren noch als kleines Laufprojekt von den 3 Lauffreunden Christian Kirsch, Roland Raber und André Kronberg geplant wurde, hat sich nun mittlerweile zu einem Großprojekt der befreundeten Laufvereine LTF Theeltal und LLG Wustweiler entwickelt. So ging es dann mit über 30 Personen samstags morgens mit dem Zug in die rheinische Karnevalshochburg.

Bereits auf der Zugfahrt war schon ziemlich schnell klar, dass man zusammen ein tolles Wochenende in Köln verbringen würde. Gut gelaunt kamen die Läufer daher dann auch mittags in ihrem Hotel in Köln an, wo ihnen kurze Zeit später André´s guter Kölner Laufkumpel Gerd Mausbach einen Besuch abstattete. Der Kölner Jeck, der stets kostümiert beim Köln Marathon an den Start geht, übernahm freundlicherweise die Abholung der Startunterlagen von 26 Läufern und erwies uns damit einen Bärendienst, wofür wir uns auch nochmals recht herzlich bedanken möchten! Abends verbrachten wir dann einen richtig tollen Abend im Ristorante Toscanini, wo wir in einem schönen Ambiete sowohl kulinarisch als auch vom Service 1A verwöhnt wurden. Es war wirklich alles perfekt!

Gelaufen wurde natürlich auch noch…

Den Anfang machten sonntags morgens unsere Halbmarathonläufer, unter denen auch ein paar Neulinge zu finden waren.

So ging dann auch manch einer mit ein wenig Bammel an den Start. Die Angst war jedoch unbegründet, denn die Läufer beider Vereine lieferten wirklich eine vorzügliche Leistung ab!

Schnellster Läufer unseres Vereins war Mike Horras, der die 21,095 km in einer starken Zeit von 1:39:47 h finishte.

Für seinen ersten Halbmarathon war dies wirklich eine klasse Zeit! Herzlichen Glückwunsch! Als nächstes folgte unsere „Gaststarterin“ Marion Blaumeiser, die ebenso einen tollen Lauf zeigte und mit persönlicher Bestleistung nach 1:47:55 h

ins Ziel kam. Auch unsere junge Fraktion in Form von Manuel Klein war glänzend aufgelegt, so dass Manuel trotz Fußschmerzen noch mit einer guten Endzeit von 1:51:49 h ins Ziel kam. Danach folgte im Quartett unsere Vorstandsriege, bestehend aus Annette Ney, Simone Schedler, Ruth Lauermann und Andy Bartsch. Wie gewohnt waren die 4 gut unterwegs und blieben allesamt locker unter der 2 Stunden Marke.

Ein ganz besonderes Lob haben diesmal jedoch unsere Halbmarathonneulinge verdient, die wie alte Hasen souverän ihren ersten „Halben“ bewältigten. Susanne Horras, Manuela Zimmer und Alexandra Müller liefen ein beherztes Rennen und zeigten wahrlich Kämpfernatur, so dass alle 3 ihre persönlichen Zielen ohne Probleme erreichen konnten. Mindestens genauso stolz sind wir auch auf Nicole Bartsch, die mit ihrer Endzeit gegenüber letztem Jahr über 6 Minuten schneller unterwegs war!

 Ergebnisse Halbmarathon:

 

Name Zielzeit (Netto) Name Zielzeit (Netto)
Horras, Mike 1:39:47 h Bartsch, Andreas 1:58:00 h
Blaumeiser, Marion 1:47:55 h (PB) Horras, Susanne 2:19:56 h
Klein, Manuel 1:51:49 h Zimmer, Manuela 2:19:57 h
Schedler, Simone 1:55:35 h Bartsch Nicole 2:21:13 h
Ney, Annette 1:55:40 h Müller, Alexandra 2:45:48 h
Lauermann, Ruth 1:56:36 h

Aber auch beim Marathon, bei dem über 7.000 Läufer am Start waren, gab es erfreuliche Ergebnisse zu melden…

Herausragender Akteur unseres Vereins war an diesem Tag Fabian Grill, für dem sich die akribische und perfekte Marathonvorbereitung vollkommen ausgezahlt hat. Er schien sich für seinen 1. Marathon anscheinend sehr viel vorgenommen zu haben und lief wie in einem Rausch die 42,195 km in einer Zeit von 2:54:16 h. Damit erreichte er in der Gesamtwertung einen fantastischen 65. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Als nächster LTF-ler folgte ihm Andy Radke, der an diesem Wochenende nicht nur mit seiner Stand-Up Comedy in der Gruppe glänzen konnte, sondern auch mit hervorragenden Laufleistungen überzeugen konnte. Er lieferte -wie Fabian- einen nahezu makellosen Marathon ab und erreichte mit einer Endzeit von 3:18:37 h eine neue Persönliche Bestleistung. Das Köln ein gutes Pflaster für ihn ist, konnte auch André Kronberg unter Beweis stellen. Obwohl er die Marathonvorbereitung zwischenzeitlich verletzungsbedingt für 14 Tage unterbrechen musste, gelang ihm – wie Andy- mit einer Endzeit von 3:25:40 h eine neue Persönliche Bestzeit! Dritter im Bunde –was persönliche Bestzeiten betraf- war Christian Kirsch, dem wir genauso gerne dazu gratulieren! Auch er lief einen tollen Marathon und lief nach 3:49:36 h am Kölner Dom ins Ziel! Sauber!

Auch Tanja Maring und Marcel Schnubel bewältigten die Königsdisziplin mit Bravour und liefen einen richtig guten Marathon. Beide gingen die erste Hälfte etwas flotter an, was zunächst auf eine Endzeit von unter 3:40 h hindeutete. Auf der 2. Hälfte mussten dann beide aufgrund der windigen Verhältnisse ein wenig Tempo rausnehmen, so dass für Tanja eine Endzeit von 3:42:44 h und für Marcel eine Endzeit von 3:44:11 h herausprang! Auch Eure Leistungen verdienen höchste Anerkennung!

Ergebnisse Marathon:

 

Name Zielzeit (Netto) Name Zielzeit (Netto)
Grill, Fabian 2:54:16 h Maring, Tanja 3:42:44 h
Radke, Andy 3:18:37 h (PB) Schnubel, Marcel 3:44:11 h
Kronberg, André 3:25:40 h (PB) Kirsch, Christian 3:49:36 h (PB)

 

Allen Halbmarathon- und Marathonläufern gratulieren wir herzlich zu Euren tollen Ergebnissen! Wir sind stolz auf Euch!

Abends wurde dann in großer Runde in der Brauerei Malzmühle ausgiebig gefeiert und damit ein tolles Wochenende mit einer tollen Gemeinschaft abgerundet! Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste große Köln Event 2017 mit unseren Lauffreunden der LLG Wustweiler!

 

Sarah Kühn geht für guten Zweck beim Saarwiesenlauf in Hilbringen an den Start.

Am vergangenen Sonntag fand bereits in der 15. Auflage der Saarwiesenlauf in Merzig-Hilbringen statt. Auch dieses Jahr konnte sich der LV Merzig, der den Lauf in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Merzig-Wadern und der CEB alljährlich veranstaltet, über viele Teilnehmer freuen. Insgesamt waren wieder weit über 600 Läuferinnen und Läufer am Start, die am Benefizlauf zugunsten der „Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V.“ und des Hilfsprojektes „Rabeas Traum“ teilnahmen.
Auch Sarah Kühn war wieder mal fleißig und ging bei schönstem Wetter beim 10 KM Hauptlauf an den Start, bei dem die Läufer die 5 km lange abwechslungsreiche Strecke durch die Saarwiesen zweimal zu absolvieren hatten. Sarah war wieder mal gut unterwegs und konnte erneut ein Plätzchen auf dem Podium ergattern. In einer Zeit von 53:50 min reichte es für einen hervorragenden 2. Platz in ihrer Altersklasse W30. Es scheint, also hätte Sarah zurzeit ein Dauerabo für´s Treppchen gebucht …
Wir gratulieren Dir natürlich herzlich zu Deiner tollen Leistung!

Zu den Ergebnissen: 
https:// saarwiesenlauf2016.racepedia.de/ergebnisse/1079

Thomas Detzen schnellster Saarländer beim 43. Berlin Marathon.

Am vergangenen Sonntag fand zum 43. Mal der Berlin Marathon statt, bei dem weit über 40.000 Läuferinnen und Läufer an den Start gingen.

Auf der schnellsten Marathonstrecke der Welt war die Weltelite wieder sehr schnell unterwegs, so dass der äthiopische Spitzenläufer Kenenisa Bekele Weltjahresbestleistung lief und mit einer Endzeit von 2:03:03 h nur hauchdünn um 6 Sekunden den Weltrekord verpasste.

Auch unser Vereinsmitglied Thomas Detzen nutzte die perfekten Bedingungen und lief einen erstklassigen Marathon. Mit einer Pace von 3:45 min/ km lief er nach 2:38:50 h ins Ziel und erreichte damit einen hervorragenden 242. Platz in der Gesamtwertung und den 53. Platz in seiner Altersklasse M35. Thomas lief an diesem Tag wie ein Uhrwerk und lief sowohl die erste als auch die zweite Hälfte des Marathons in 1:19:25 h, also auf die Sekunde gleich. Einfach grandios!

Mit dieser Zeit sicherte Thomas sich auch gleichzeitig den Titel als schnellster Saarländer.

Herzlichen Glückwusch!

Jörg und Tanja Maring mit guter Form beim 55. Halbmarathon Ing. Route Du Vin in Remich.

Beim 55. Halbmarathon Ing. Route Du Vin in Remich gingen am letzten Sonntag weit über 1.500 Athleten an den Start. Unter den vielen Startern waren –wie jedes Jahr- auch viele Saarländer zu finden, die auf der schnellen, asphaltierten Strecke entlang der Moselpromenade wieder auf Bestzeitenjagd gingen.

Um 15 Uhr startete der Lauf unter der Grenzbrücke Remich bei sehr warmen Bedingungen mit Temperaturen um die 25° Grad und teilweise stark auffrischenden Wind. Für unseren Verein gingen Jörg und Tanja Maring an den Start, die beide sehr gute Ergebnisse erzielen konnten.

Jörg präsentierte sich wieder in erstklassiger Form und finishte die 21,095 km nach 1:26:39 h als 70ster im Gesamtfeld und 4ter in seiner Altersklasse M45! Die Formkurve zeigt also weiter aufwärts! Auch Tanja war gut unterwegs und lief den Halbmarathon in einer Zeit von 1:50:09 h, womit sie sich im 1. Drittel des Gesamtfelds platzieren konnte und die ihr den 15. Platz in ihrer Altersklasse W40 einbrachte.

Wir gratulieren Euch herzlich zu Euren tollen Leistungen!

http://www.fla.lu/results/routeduvin.htm

Frauenstaffeln des LTF Theeltal beim 5. Staffeltriathlon der Kommunen ganz vorne dabei.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr und der extrem positiven Rückmeldung war die Stadt Lebach zum wiederholen Mal Austragungsort des Staffeltriathlons der Kommunen. Ausrichter war –wie in den vergangenen Jahren auch- die LTF Marpingen, die die Veranstaltung wie gewohnt top organisierte. Insgesamt waren knapp 70 Staffeln am Start, darunter auch 3 Staffeln unseres Vereins.

In der Männerwertung waren wir mit 1 Staffel vertreten. Uwe Bungert war als Schwimmer im Einsatz und schwamm die 200 m im Hallenbad, Otto Penkhues ging auf die 16 km lange Radstrecke, die durch den Lebacher Wald führte und Christian Kirsch lief zum Schluss die 6 km Strecke, die die Läufer auf einem Rundkurs durch die Lebacher Innenstadt und den asiatischen Garten führte. Unsere Männer lieferten einen guten Wettbewerb ab und erreichten mit einer Zeit von 1:05:37 h einen soliden Mittelfeldplatz. Aufgrund eines Sturzes von Otto auf der Radstrecke, der Gott sei Dank u. a. auch Dank des Helms glimpflich und mit keinen schlimmeren Blessuren ausging, war das Ergebnis für unsere Männer im nach hinein jedoch eher zweitrangig gewesen!

Bei den Frauen gingen wir gleich mit 2 Staffeln an den Start. Hier konnten die LTF Theeltal Frauen 2

mit Schwimmerin Sarah Kronberg, Annette Ney auf dem Rad und Sabine Zieth als Läuferin einen hervorragenden 2. Platz erzielen. Mit einer Endzeit von 1:12:32 h fehlten unseren Mädels lediglich 11 Sekunden zum erstplatzierten Team. Lobend erwähnen möchten wir hier Sarah Kronberg, die sich dem Team als Schwimmerin zur Verfügung stellte und „im Doppelpack“ an den Start ging. Sarahs Leistung wurde vom Moderator und dem Publikum bei der anschließenden Siegerehrung dann auch dementsprechend mit einem Extra-Applaus gewürdigt.

Auch unsere 2. Frauenmannschaft war sehr erfolgreich und konnte als 3t-platziertes Team in einer Zeit von 1:16:35 ebenfalls einen Podestplatz erreichen. Ellen Philippi war als Schwimmerin am Start, Ruth Lauermann als Radfahrerin und unsere Ultraläuferin Viola Stras, die nach ihrem 6 km Lauf noch 27 km beim Solilauf in St. Ingbert abspulte.

Auch dieses Jahr war Lebach ein toller Gastgeber des Kommunen Triathlon, so dass bei der Siegerehrung freudig verkündet werden konnte, dass die Stadt auch weiterhin Veranstaltungsort dieses tollen Events bleiben wird. Dies wurde dann im Rahmen des Oktoberfestes würdig gefeiert, und unser Verein wird sicherlich auch nächstes Jahr wieder mit einigen Staffeln am Start sein.

Die Ergebnisse im Überblick: 

Name Wettbewerb Platzierung Zielzeit
Sarah Kronberg- Annette Ney -Sabine Zieth Frauenstaffel 2. Platz 1:12:32 h
Ellen Philippi- Ruth Lauermann – Viola Stras Frauenstaffel 3. Platz 1:16:35 h
Uwe Bungert – Otto Penkhues- Christian Kirsch Männerstaffel 14.Platz 1:05:37 h

Zu den Ergebnissen: http://my5.raceresult.com/4774/

Frauen des LTF Theeltals mit jeder Menge Spaß beim 4. Frauenlauf SaarLorLux in Saarlouis.

Wenn es in Saarlouis nur so von weiblichen Läufern wimmelt, weiß man(n): Hier steht wieder der Frauenlauf auf dem Plan! So war dann auch am letzten Freitag bei herrlichstem Laufwetter die Saarlouiser Innenstadt Startpunkt des 4. Frauenlauf SaarLorLux, bei dem mehr als 1.200 Läuferinnen teilnahmen.

Bei dieser ganz besonderen Laufveranstaltung, bei denen die Männer ausnahmsweise mal Sendepause haben und zum Zuschauen verbannt sind, waren unter den zahlreichen Starterinnen auch 11 Läuferinnen unseres Vereins zu finden. Auf der 7 km langen Strecke über den „Inneren Ring“ und entlang des Saaraltarms war mit Sarah Kühn unsere jüngste Starterin die schnellste unseres Vereins. Sie absolvierte die schöne Laufstrecke in einer Gesamtzeit von 33:20 min und erzielte in dem großen Starterfeld einen starken 21. Platz im Gesamtklassement. Ebenfalls hervorragend unterwegs waren Christina Kammer, die für die Strecke 39:53 min benötigte und damit den 219. Platz erreichte, und unsere Eppelborner Mädels Manuela Zimmer und Susanne Horras, die wieder mal im Gleichschritt unterwegs waren, und nach 40:58 min als Gesamt 268te bzw. 269te ins Ziel kamen.

Einen tollen Lauf absolvierten auch Meike Brendel, Elisabeth, Eva Schäfer, Sylvia Klein, Brigitte Hein, Barbara Cichos und Monika Groß, die die 7 km gemeinsam bestritten. Hier kann man getrost von dem „TEAM HARMONIE“ reden, da die eingeschworene Gemeinschaft bis ins Ziel zusammen bleib und sich verdientermaßen vom tollen Publikum im Ziel bejubeln ließ. Ihr seid wirklich eine richtig coole Truppe!

Der Spaß war unseren Ladies beim Lauf förmlich anzusehen, und nach dem Lauf wurde auf der After Run Party noch ordentlich gefeiert.

Unseren Powerfrauen gratulieren wir herzlich zu ihrem tollen Lauf!

Alle Ergebnisse im Überblick

Frauenlauf 7 km

 

                                                           Platz                     Zielzeit

Sarah Kühn                                           21.                33:20 min

Christina Kammer                            219.                39:53 min

Manuela Zimmer                              268.                40:58 min

Susanne Horras                                 269.                40:58 min

Meike Brendel                                  612.                48:39 min

Elisabeth Herrmann                         613.                48:40 min

Eva Schäfer                                         614.                48:40 min

Sylvia Klein                                         615.                48:40 min

Brigitte Hein                                      616.                48:40 min

Barbara Cichos                                   617.                48:40 min

Monika Groß                                      618.                48:41 min

 

Athleten des LTF Theeltal präsentieren sich in starker Form beim 5. TOP RACE Germany am Bostalsee.

Am vergangenen Sonntag war der Bostalsee bereits zum 5. Mal Austragsort der Triathlon Veranstaltung Top RACE Germany. Ausrichter war die Firma Lauffabrik, die neben einem Jedermann/ -frau Triathlon auch einen Triathlon über die Mitteldistanz und über die Olympischen Distanz anbot. Gleichzeitig war die Veranstaltung auch Austragungsort der Saarland- und Rheinlandpfalzmeisterschaften über die Mitteldistanz.

Bei dem Triathlon über die olympische Distanz (1.500 m Schwimmen – 38,7 km Radfahren – 10 km Laufen) waren mit Sebastian Hoffmann und Fabian Grill gleich 2 Athleten unseres Vereins ganz vorne im Feld zu finden. Beide lieferten eine bärenstarke Leistung ab, so dass Sebastian mit einer Endzeit von 2:19:29 h als 3ter und Fabian mit einer Zeit von 2:23:58 h als 4ter im Klassement gewertet wurden. Beide erreichten zudem den 2. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse. In ebenso starker Form präsentierte sich Martina Werth, die als 3t-schnellste Frau im Gesamtfeld mit einer Endzeit von 2:42:52 h ins Ziel kam. Mit dieser Zeit, die Martina zudem den 1. Platz in ihrer Altersklasse TW35 einbrachte, fehlten ihr lediglich knapp

3 Minuten zur Erstplatzierten. Komplettiert wurde unser Starterfeld von Thomas Hell, der nach 2:58:51 h das Ziel erreichte und ebenfalls sehr zufrieden mit seiner Leistung sein durfte. Gerade die Radstrecke, die aus einem anspruchsvollen Parcours mit mehreren knackigen Steigungen wie die „Klippe“ (12% auf 520 m), dem „Forrest Jump“ (10% auf 600 m) und „Der Hammer“ (12% auf 650 m) bestand, verlangte den Athleten einiges ab und hatte es wahrlich in sich.

Auch beim Jedermann/-frau Triathlon (300 m Schwimmen – 16,5 km Radfahren – 5 km Laufen) konnten unsere 3 Starter sehr gute Ergebnisse erzielen. In blendender Form präsentierte sich hier Bernd Poth, dem mit einer Zeit von 1:11:04 h als 29ter im Gesamtklassement bei 122 Startern ein richtig gutes Ergebnis gelang und ihm einen Platz im vorderen Feld einbrachte. Immer besser in Fahrt kommt Tanja Maring, die nur wenige Sekunden nach Bernd in einer Zeit von 1:11:10 h ins Ziel kam und damit die Frauenwertung für sich entscheiden konnte. Tanja sicherte sich gleichzeitig damit den Altersklassensieg in der TW40. Einfach sensationell!

Auch die 3. Starterin im Bunde, Ellen Philippi, die noch vor kurzem an einer Verletzung laborierte, war bei ihrem ersten Wettkampf für unseren Verein glänzend aufgelegt und erreichte in einer Zeit von 1:15:24 h einen guten Mittelfeldplatz im Gesamtklassement. Gleichzeitig gelang ihr mit ihrer Zeit ein 3ter Platz in ihrer Altersklasse TW40, so dass sie an diesem Tag einen tollen Einstand für unseren Verein feiern konnte.

Allen Triathleten gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick

Jedermann/ -frau (300 m Schwimmen – 16,5 km Radfahren – 5 km Laufen)

 

Gesamt Name AK Gesamtzeit
29 Poth Bernd 8. (TM45) 01:11:04 h
30 Maring Tanja 1. (TW40) 01:11:10 h
55 Philippi Ellen 3. (TW40) 01:15:24 h

 

 

Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen – 38,7 km Radfahren – 10 km Laufen)

 

Gesamt Name AK Gesamtzeit
3 Hoffmann Sebastian 2. (TM35) 02:19:29 h
4 Grill Fabian 2. (TM20) 02:23:58 h
30 Werth Martina 1. (TW35) 02:42:52 h
62 Hell Thomas 8. (TM35) 02:58:51 h

Jörg Maring mit starkem Comeback beim Saarschleife Marathon 2016.

Nach einem Jahr Abstinenz veranstaltete der Tri-Sport-Saar in Merzig am vergangenen Sonntag den Saarschleife Marathon, der sich in der Vergangenheit bereits größter Beliebtheit erfreute. Unter neuer Orga-Leitung sollte hier neben dem Halbmarathon auch ein Marathon stattfinden, der aber aufgrund der geringen Voranmeldungen leider ins Wasser fiel. So wurde dann lediglich der Halbmarathon um 10:15 Uhr gestartet, bei dem unser Verein mit 4 Läufern vertreten war.

Bei nassen Bedingungen präsentierte sich Jörg Maring nach überstandener Verletzungspause in starker Form und konnte die schnelle Strecke, die entlang der Saar von Merzig aus bis zur Saarschleife und dann über einen Wendepunkt wieder zurück zum Ziel an die Stadthalle in Merzig führte, in einer Endzeit von 1:27:30 h als Gesamt 9ter und 2ter in seiner Altersklasse M45 beenden. Nach mehrmonatiger Wettkampfpause war dies ein richtig geiler Auftritt!

Im vorderen Drittel landete Marcel Schnubel als 104ter im Gesamten und als 11. In seiner Altersklasse M50 in einer Zeit von 1:49:18 h. Marcel dürfte sicherlich ebenfalls sehr zufrieden gewesen sein mit seiner Leistung, da er knapp 5 Minuten schneller war wie seinem letzten Halbmarathon an gleicher Stelle Anfang August. Als nächster Läufer unseres Vereins folgte unser jüngster Starter Manuel Klein, der nach 1:53:46 h die Ziellinie als 144ster im Gesamten und 11. in seiner Altersklasse Männer über querte und seine Generalprobe für den anstehenden Halbmarathon in Köln somit wahrlich mit Bravour meisterte.

Einzige weibliche Starterin unseres Vereins war an diesem Tag Ruth Lauermann, die ihren ersten Halbmarathon für dieses Jahr ebenfalls sehr erfolgreich bestritt und in einer Zeit von 2:03:09 h ihre Altersklasse W55 für sich entscheiden konnte.

Wir gratulieren allen Läufern herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Alle Ergebnisse im Überblick:

Halbmarathon                  Platz (Gesamt)    Platz (m/w)      Platz (AK)     Zielzeit (Brutto)                                   

Jörg Maring                                   9.                         8.                2. (M45)         1:27:30 h

Marcel Schnubel                       104.                   91.               11. (M50)        1:49:18 h

Manuel Klein                             144.                   122.               13. (M)             1:53:46 h

Ruth Lauermann                     217.                   45.              1. (W55)        2:03:09 h

Fabian Grill trumpft groß auf beim 5. RAG Hartfüssler Trail 2016.

Am letzten Sonntag traf sich die Trail Elite zum 5. Mal beim RAG Hartfüssler Trail in Saarbrücken von der Heydt. Während viele Saarländer bei extrem heißen Temperaturen, die die 30 Grad Marke locker überschritten, den Tag am See oder im Schwimmbad genossen und sich zwischendurch eine Abkühlung im kalten Wasser gönnten, waren fast 700 Läufer auf den abwechslungsreichen alten Bergmannspfaden mit einer Länge von 7,5 km bis 58 km Länge unterwegs und gingen bei tropischen Hitze bis an ihre Grenzen.

Unter den vielen Läufern waren auch 2 Starter unseres Vereins zu finden, die sich den Namen „Hartfüssler“ wahrlich verdient hatten und extreme Höchstleistungen vollbrachten. Sowohl Fabian Grill als auch Christian Kirsch gingen beim 30 km Trail an den Start, der auf einer Gesamtlänge von 31,62 km mit knackigen 924 Höhenmetern versehen war, und bei dem es unter anderem 3 Berghalden bei knallender Sonne zu bewältigen gab. Sowohl Christian als auch Fabian verfügten über einen hervorragenden Fitnesstand und kamen mit tollen Ergebnissen ins Ziel.

Eine sensationelle Leistung bot Fabian Grill, der den Trail in einer Zeit von 2:37:30 h finishte und sich über einen fantastischen 2. Platz im Gesamtfeld bei 246 Startern freuen durfte. Mit diesem Ergebnis etabliert sich Fabian immer mehr in der saarländischen Laufelite. Ebenso hoch anzurechnen ist auch die Leistung von unserem 2. Starter Christian Kirsch. Er lief den Trail im Rahmen seiner Marathonvorbereitung und lief nach 3:57:54 h ins Ziel, was ihm als 105ter im Gesamtfeld einen guten Mittelfeldplatz einbrachte. Auch hier stimmt die Formkurve!

Wie man anhand der Bilder unschwer erkennen kann, hatten unsere beiden HARTFÜSSLER trotz der Hitze und der extremen Anstrengungen sichtlich ihren Spaß! Aber nicht nur unsere Läufer waren vom Hartfüssler angetan. Die vielen guten Bewertungen und die Teilnahme von Trail-Läufern aus ganz Deutschland lassen darauf schließen, dass der RAG Hartfüssler Trail mittlerweile zu einem besonderen Highlight im saarländischen Laufsport gehört und auch überregional bereits einen hohen Stellenwert besitzt.

Alle Ergebnisse im Überblick:

30 km Trail          Platz (Gesamt)     Platz (M/W)      Zielzeit (Brutto)

Fabian Grill                           2.                   2.                  2:37:30 min

Christian Kirsch              105.                   73.                  3:57:54min

Sarah Kühn mit starkem Auftritt beim 7. Saarkohlewald – Volkslauf in Quierschied.

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der TV Quierschied seinen 7. Saarkohlewald Volkslauf. Mit Sarah Kühn war zwar diesmal nur 1 Läuferin von unserem Verein am Start, aber dafür umso erfolgreicher. Sowohl beim 5 km Jeder-mannlauf als auch beim 10 km Hauptlauf konnte Sarah hervorragende Ergebnisse erzielen.

Das ihr die Kurzstrecken liegen, konnte Sarah beim Jedermannlauf erneut unter Beweis stellen. Nach ihrem Sieg in Noswendel konnte sie in einer Zeit von 22:12 min auch den 5 km Lauf in Quierschied für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!

Die 5 km schienen Sarah an diesem Tag anscheinend zu wenig zu sein, so dass sie sich danach erneut beim 10 km Hauptlauf an den Start wagte. Die anspruchsvolle Strecke mit einem Gesamtanstieg von fast 140 m meisterte sie ebenso erfolgreich, so dass sie mit einer Endzeit von 50:53 min souverän ihre Altersklasse W30 gewinnen konnte. Mit Gesamtrang 4 unter allen gewerteten Frauen untermauerte sie zudem ihre starke Vorstellung an diesem Tag!

Alle Ergebnisse im Überblick:

5 km Jedermannlauf       Platz (Gesamt)        Platz (m/w)           Zielzeit

Sarah Kühn                                   9.                          1. w                22:12 min

 

Hauptlauf 10 km           Platz (Gesamt)           Platz (m/w)         Platz (AK)             Zielzeit

Sarah Kühn                                 37.                           4.                   1. (W30)           50:53 min

Monika Groß und Lennox Bartsch mit Altersklassensiegen beim 20. Saarlouiser Altstadtlauf.

Bereits zum 20. Mal veranstaltete der LAC Saarlouis seinen Altstadtlauf.  Bei extrem heißen Temperaturen um die 30° waren wir sowohl beim 4,5 km langen Schüler-/ Jedermannslauf als auch beim 10 km Hauptlauf mit zahlreichen Athleten am Start.

Beim 4,5 km Schüler-/ Jedermannslauf waren wir mit 10 Läufern vertreten und konnten hier hervorragende Platzierungen erzielen.  Allen voran lief Monika Groß wieder mal ein klasse Rennen und wurde als 6t-schnellste Frau und als 1. Frau in Ihrer Altersklasse W45 gewertet. Herzlichen Glückwunsch!

Auch unser jüngster Starter Lennox Bartsch zeigte sich in einer starken Form und konnte bei seiner Premiere für unseren Verein gleich seine Altersklasse Männliche Jugend U14 für sich entscheiden. Echt eine Hammer-Leistung, Lennox!

Erstmalig einen Platz auf dem Treppchen ergatterte Brigitte Hein, die sich über den 3ten Platz in ihrer Altersklasse W45 freuen durfte. Knapp vorbei am Podium schrammten Susanne Horras, Elisabeth Herrmann und Eva Schäfer, für die es leider zur zu einem undankbaren 4. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse reichte. Des Weiteren für uns am Start waren Meike Brendel, Sylvia Klein, Nina und Lena König, die ebenso wie die anderen eine gute Leistung bei diesen heißen und daher nicht leichten Laufbedingungen boten.

Beim 10 KM Hauptlauf gingen Sarah und André Kronberg, Mike Horras, Christian Kirsch sowie Andy Bartsch für unseren Verein an den Start.  Als 1. Läufer unseres Vereins finishte André den Lauf in einer Zeit von 42:12 min. Als 26. im Gesamtfeld und 4ter in seiner Altersklasse M35 konnte er recht zufrieden sein mit seiner Leistung. Mike Horras folgte als nächster Starter unseres Vereins. Nach 48:12 min lief er als 7ter in seiner Altersklasse M40 ins Ziel, was für seinen ersten Zehner wirklich eine ordentliche Zeit war. Voll im Soll war Christian Kirsch, der den Lauf ebenso wie André als Testlauf nutzte und ebenfalls als 7ter in seiner Altersklasse M50 gewertet wurde. Unser männliches Quartett vervollständige Andy Bartsch, der nach 56:28 min durch den Zielbogen lief und als 27ster in seiner Altersklasse M45 gewertet wurde.  Andy hatte sich sicherlich eine bessere Zeit erhofft, aber aufgrund der extrem warmen Bedingungen war an diesem Tag leider nicht mehr drin. Unser Starterfeld komplettierte Sarah Kronberg, die an diesem Tag ganz locker unterwegs war und den Lauf mit einer Zeit von 1:02:32 h als 7te in ihrer Altersklasse W30 beendete.

Nach dem Lauf ließen es unsere Läufer dann noch gemütlich angehen. Während manche sich im nahe gelegenen Eiscafe ein paar kühle Getränke genehmigten, ließen die anderen Läufer den schönen Sommertag bei einem guten Essen beim Griechen gemütlich ausklingen.

Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu ihren guten Leistungen!
Die Ergebnisse im Überblick:

10 km Hauptlauf:                  Platz Gesamt  Platz (AK)   Zielzeit (Brutto)   Zielzeit (Netto)

André Kronberg                                   26.           4. (M35)         42:12 min                42:06 min

Mike Horras                                           84.           7. (M40)         48:12 min                48:07 min

Christian Kirsch                                    105.          7. (M50)         49:23 min                49:04min

Andreas Bartsch                                206.        27. (M45)         56:28 min                56:08 min

Sarah Kronberg                                  263.          7. (W30)          1:02:32 h                 1:02:12 h

4,5 km Jedermannslauf:    Platz Gesamt  Platz (AK)  Zielzeit (Brutto)   Zielzeit (Netto)

Monika Groß                                         31.        1. (W45)             23:46 min             23:38 min

Lennox Bartsch                                     40.     1. (MJ U14)          24:41 min             24:39 min

Susanne Horras                                      76.         4. (W35)             28:04 min             27:56min

Brigitte Hein                                          84.          3. (W45)              28:16 min             28:07 min

Elisabeth Herrmann                            117.          4. (W45)              31:22 min             31:12 min

Meike Brendel                                      118.          5. (W35)              31:22 min             31:12 min

Eva Schäfer                                            119.          4. (W50)              31:23 min             31:14 min

Sylvia Klein                                             125.          5. (W50)              32:02 min             31:51 min

Lena König                                             149.      6. (WJ U14)           39:20 min             39:09 min

Nina König                                             150.         12.(W30)              39:20 min             39:09 min

Annette Ney und Sabine Zieth mit tollen Platzierungen beim 2. Saarschleifenland Lauf in Merzig.

Bei strahlend blauem Himmel und sehr warmen Temperaturen veranstaltete der noch junge Merziger Sport & Freizeitverein in der 2. Auflage seinen Saarschleifenland Lauf mit integrierten Halbmarathon Stadtmeisterschaften.

Neben einem Bambini- und Schülerlauf wurde auch ein 5 km Lauf und ein Hauptlauf mit wahlweise 15 km oder 21,1 km Länge angeboten. Bei dem Hauptlauf, der die Läufer durch den Stadtpark zur Saar und am Leinpfad entlang bis zum Wendepunkt in Höhe von St. Gangolf bei Besseringen führte, konnte man auf dem Rückweg bei KM 14 am Rondell an der Merziger Anlegestelle je nach Lust und Laune entscheiden, ob man links abbiegt und sich auf den Weg durch den Stadtpark Richtung Ziel begibt und den Lauf nach 15 km beendet, oder ob man noch ein paar Kilometer draufpackt und weiter an der Saar entlang läuft, um die Halbmarathondistanz zu bewältigen.

Während der Hauptlauf bereits voll im Gange war, wurde der Kohlpharma 5 km Lauf gestartet, bei dem Sarah Kronberg für uns an den Start ging. Sarah, die den „Umständen“ entsprechend, momentan keine „volle Pulle“ läuft, ging den Lauf mit einem Schnitt von 6 min/ km an und kam nach 30:10 min als 57. im Gesamten und als 15. Frau ins Ziel.

Beim Hauptlauf waren mit Annette Ney, Sabine Zieth, André Kronberg und Marcel Schnubel gleich 4 Athleten unseres Vereins vertreten. Für die 15 km Distanz entschied sich Annette Ney, die „wie gedopt“ unterwegs war, und den Lauf mit einer Zeit von 1:26:03 h als 7t-schnellste Frau finishte. Mit dieser Zeit sicherte sie sich zudem souverän den 1. Platz in ihrer Altersklasse W50. Herzlichen Glückwunsch!

Mit Sabine Zieth zeigte sich auch unsere 2. gestartete Frau in bärenstarker Form. Sabine ging für uns über die Halbmarathondistanz an den Start und wurde mit einer Endzeit von 1:59,38 h als 8.-schnellste Frau gewertet. Bei Ihrem ersten Halbmarathon seit März erreichte sie als Dritte auf Anhieb einen Podiumsplatz in ihrer Altersklasse W40 und belohnte sich damit für ihre tolle Leistung. Dementsprechend stolz und gut gelaunt präsentierte sich Sabine dann auch nach dem Lauf!

André Kronberg und Marcel Schnubel nutzen den Halbmarathon als Vorbereitungslauf für den anstehenden Marathon im Herbst und ließen es dementsprechend gemütlich angehen. Marcel hatte an diesem Tag als schnellster Läufer unseres Vereins die Nase vorne und kam mit einer Zeit von 1:54:32 h als 58ster im Gesamtfeld und als 7ter in seiner Altersklasse M50 ins Ziel. Knapp 3 Minuten später folgte ihm dann André Kronberg als 64ster, was ihm gleichzeitig den 10. Platz in der Altersklasse M35 einbrachte.

Wir gratulieren allen Läufern herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Alle Ergebnisse im Überblick:

Kohlpharma 5 km Lauf   Platz (Gesamt)    Platz (m/w)    Zielzeit (Netto)                             

Sarah Kronberg                          57.                       15.               30:10,6 min

 

Barmer GEK Hauptlauf

15 km                                Platz (Gesamt)    Platz (m/w)      Platz (AK)      Zielzeit (Netto)   

Annette Ney                              47.                        7.                 1. (W50)           1:26:03 h

 

Halbmarathon                                                          

Marcel Schnubel                        58.                       53.                7. (M50)           1:54,32 h

André Kronberg                        64.                       59.              10. (M35)           1:57,41 h

Sabine Zieth                               73.                         8.                3. (W40)           1:59,38 h

 

Läufer des LTF Theeltal mit vorderen Platzierungen beim 31. Deko Volkslauf Noswendel.

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der FC Noswendel Wadern bereits zum 31. Mal seinen Deko Vokslauf in Noswendel. Hier waren wir mit unseren Läufern sowohl beim 5 km Jedermannlauf, dem 10 km Volkslauf und dem Halbmarathon erfolgreich vertreten.

Erstmals für unseren Verein ging Sarah Kühn über die 5 km Distanz an den Start. Sarah zeigte ein starkes Debüt und konnte in einer Zeit von 22:29 min sogar die Frauenwertung für sich entscheiden. Auch in der Gesamtwertung war sie ganz vorne vertreten und rangierte auf einem tollen 4. Platz. Herzlichen Glückwünsch!

In starker Form präsentierte sich beim 10 km Volkslauf wieder einmal Andy Radke. Trotz der knapp 110 Höhenmeter, die es zu bewältigen gab, lief Andy scheinbar schwerelos auf einen hervorragenden 5. Platz im Gesamten und auf den 3. Platz in der stark besetzten Altersklasse M30. Mit einer Zielzeit von 38:53 min konnte er seine persönliche Bestzeit auf dieser Strecke um über eine Minute verbessern! Starke Leistung!

Auch Martina Werth, die für das Intersport Haco/ Adidas Runningteam an den Start ging, war gut unterwegs und lief auf der profilierten Strecke eine gute Zeit von 41:07 min. Mit dieser Zeit konnte sie die Frauenwertung mit über 2 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte souverän für sich entscheiden und lief als Gesamt 9te ins Ziel. Als nächste Läuferin unseres Vereins folgte ihr Sabine Zieth. Nach 48:06 min lief sie als 7. schnellste Frau ins Ziel, was ihr gleichzeitig den undankbaren 4. Platz in ihrer Altersklasse W40 einbrachte. Als nächste Starterin unseres Vereins finishte Annette Ney, die an diesem Tag als Pacemaker am Start war, mit einer Zeit von 53:21 min den Lauf. Dies bedeutete ebenfalls den 4. Platz in ihrer Altersklasse W50. Manuela Zimmer und Astrid Bonnaire vervollständigten das LTF Starterfeld und liefen nach 57:42 min und 1:00:02 h als 12te bzw. 13te in ihrer Altersklasse M40 ins Ziel. Beide konnten aufgrund der anspruchsvollen Strecke ebenso sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein.

Seinen ersten Ausflug über die Halbmarathondistanz wagte Fabian Grill, der mit dem Lauf seinen aktuellen Leistungsstand für die Marathonvorbereitung testen wollte. Unsere „Rakete“ konnte auch über die 21,1 km Distanz eindrucksvoll seine Schnelligkeit einmal mehr unter Beweis stellen und finishte die Strecke, die mit ein paar schönen Anstiegen nicht gerade zu den schnellsten gehört, in einer eindrucksvollen Zeit von 1:21:40 h als 4ter im Gesamtklassement und als 3ter in seiner Altersklasse M20. Für den ersten Halbmarathon wirklich allererste Sahne!

Eine Woche nach dem 30 km Trail an der Römischen Weinstraße zeigte sich Marcel Schnubel gut erholt. Er lief mit einer Endzeit von 1:47:03 h seinen schnellsten Halbmarathon für dieses Jahr und wurde damit als 15ter in seiner Altersklasse M50 gewertet. Mit aufsteigendem Formbarometer kann Marcel somit ebenfalls beruhigt die Marathonvorbereitung angehen.

Allen Akteuren gratulieren wir herzlich für ihre Leistungen!

Alle Ergebnisse im Überblick:

5 km Jedermannlauf             Platz (Gesamt)        Platz (m/w)              Zielzeit

Sarah Kühn                                             4.                           1. w             22:29 min

 

Hauptlauf 10 km                    Platz (Gesamt)          Platz (AK)                Zielzeit

Andy Radke                                            5.                   3. (M30)             38:53 min

Martina Werth                                      9.                   1. (W30)             41:07 min

Sabine Zieth                                         34.                   4. (W40)             48:06 min

Annette Ney                                        75.                   4. (W50)             53:21 min

Manuela Zimmer                              114.                 12. (W40)             57:42 min

Astrid Bonnaire                                 123.                 13. (W40)              1:00:02 h

 

Halbmarathon                        Platz (Gesamt)          Platz (AK)                Zielzeit

Fabian Grill                                              4.                   3. (M20)         1:21:40 min

Marcel Schnubel                                  51.                 14. (M50)         1:47:03 min

LTF Theeltal mit Klaus-Peter Brill und Mustafa Okyay auch beim Ironman in Frankfurt am 3.7.2016 vertreten.

3,8 Km Schwimmen, 180 Km Radfahren und noch einen kompletten Marathon über 42 Km ist wahrlich kein Zuckerschlecken und bedarf einer monatelangen eisernen Vorbereitung. All das nahmen unsere zwei Vereinskollegen Klaus-Peter und Mustafa auf sich, um bei dieser Königsdisziplin , dem Ironman in Frankfurt als Finisher ins Ziel einzulaufen. Über 3000 Triatlethen nahmen teil an diesem Event, das nun schon zum 15. Mal veranstaltet wurde; gleichzeitig auch ausgerichtet als Deutsche Meisterschaft und Quali für den Ironman auf Hawai.
Erstmals wurde der Wettbewerb mitten in die Großstadt gebracht. Startzeit war schon morgens um 6Uhr30 mit der Schwimmdisziplin im Langener Waldsee vor den Toren der Mainmetropole. Durch das Maintal und die Wetterau mussten die Athleten dann in zwei großen Runden die Bikestrecke absolvieren, die hügelig und recht anspruchsvoll ist, gesäumt von Tausenden Besuchern die die Fahrer super anfeuerten. Genauso wie auf der abschließenden schnellen Marathonstrecke, die aus einem viermal zu durchlaufenden Rundkurs entlang des Mains bestand mit Zieleinlauf auf dem Römerberg.
In starker Form zeigte sich Mustafa und konnte den Wettbewerb in einer Endzeit von 9:27:07 h abschließen was ihm einen beachtlichen 9.Platz in seiner Altersklasse einbrachte und im gesamten Starterfeld für den 155. Platz reichte. Ebenfalls eine Topzeit erreichte unser sportlicher Bürgermeister der mit 10:47:28 ins Ziel einlief als 148. in seiner Altersklasse und 981. im gesamten Feld. Wahrlich eine respektable Leistung unserer beiden Triathloncracks bei diesen vielen Teilnehmern.

Hut ab vor diesen super Ergebnissen und nachträglich nochmals Glückwunsch zu dieser starken Leistung!!!

Großes Kino für die Läufer des LTF Theeltal beim 4. Trail Römische Weinstraße in Leiwen.

Beim 4. Trail Römische Weinstraße in Leiwen wagten sich mit Christian Kirsch, André Kronberg und Andy Bartsch 3 Läufer der LTF Theeltal auf „fremdes Terrain“ und gingen für unseren Verein erstmalig bei einem Trail an den Start. Das Quartett vervollständigte Marcel Schnubel, der dieses Jahr bereits 2 Trails gelaufen ist und die Idee zur Teilnahme am Lauf hatte.

Morgens um 09:15 Uhr startete der 30 km Trail, bei dem die 4 Läufer unseres Vereins mit weit über 200 Läufern auf die Strecke gingen, in Leiwen auf dem Sportplatz. Was die Läufer dann auf der Strecke, die es mit knapp 1.000 Höhenmeter wahrlich in sich hatte, erwartete, war einfach sensationell. Schon auf den ersten 8 km ging es richtig „zur Sache“ Vom Sportplatz aus ging es in die Weinberge, wo man zwischen den Reben den Hang hinauf auf die Hunsrückhöhen lief. Nachdem dann bereits knapp 300 HM bewältigt waren, gab es für die Läufer die erste Verpflegungsstelle und somit auch die erste verdiente Verschnaufpause. Danach ging es erst mal gemütlich zu, da die Strecke die Läufer wieder über 300 HM hinab an die Mosel führte. Auf dieser Passage ließ es sich aber schon erahnen, dass es bald ein böses Erwachen geben und ein paar steile Anstiege anstehen könnten. Bei Kilometer 12 wurde man dann in der Tat nicht „enttäuscht“, und man durfte zwischen Felsenwänden knapp 200 Meter hoch kraxeln. Neben der Trittsicherheit war hier vor allem auch gute Kondition gefragt, und so mancher Läufer bekam in höheren Ebenen gaaanz schwere Beine und brauchte eine kurze Verschnaufpause. Hatte man die imposanten Schieferfels Formationen jedoch überwunden, wurde man am Gipfelkreuz Kumer Knüppchen mit einem traumhaft schönen Ausblick über das Moseltal belohnt. Der darauf folgende Abstieg von über 200 HM war ebenfalls sehr anspruchsvoll und daher keineswegs einfach. Über Treppen und natürliche Felsstufen ging es kurz steil abwärts und dann flach an der Hangkante entlang. Auf dem anschließenden ansteigenden Forstweg ging es dann wieder auf knapp 4 km Länge über 300 Meter hoch zum Aussichtsturm Fünfseenblick. Bei diesem Anstieg war bei vielen Läufern der Akku schon fast leer, so dass manch einer längere Gehpausen einlegen mussten. Wer dann am 23 m hohen, hölzernen Aussichtsturm angelangt war, hätte noch die Möglichkeit gehabt, die 105 Stufen hoch auf die obere Plattform zu steigen, um einen grandiosen Blick über das Moseltal von Schweich bis Klüsserath bis in die Eifel zu erhaschen. Es ist jedoch schwer davon auszugehen, dass ein Großteil der Läufer an diesem Tag auf diesen Ausblick liebend gern verzichtet hat….
Kurz danach folgte dann an der Grillhütte die nächste Verpflegungsstelle, wo man sich nach den überstandenen Strapazen ein wenig erholen und sich mit vielen Leckereien und einer großen Auswahl an Erfrischungsgetränken stärken konnte, bevor es dann galt, die letzten Kilometer in Angriff zu nehmen. Auf den letzten knapp 8 km ging es dann überwiegend bergab durch den Wald, dann entlang einer Wiese und abschließend über den Weinberghang ins Ziel nach Leiwen auf den Sportplatz.

Alle 4 Läufer unseres Vereins kamen sichtlich erschöpft, aber zufrieden und stolz ins Ziel. Die Laufzeiten waren bei diesem wunderschönen, aber kräftezerrenden Trail eher nebensächlich, vielmehr war es wichtig, gut durchgekommen zu sein und ein tolles Erlebnis gehabt zu haben. Trotz der Anstrengungen und dem Gefühl, man hätte einen Marathon gelaufen, war bei Christian, André, Andy und Marcel nach dem Lauf das Lachen nicht mehr aus dem Gesicht zu bekommen, und so wurde bei ein paar kühlen Bierchen einstimmig beschlossen:
„ Hier sind wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei!“

Mit diesem Trail hat Markus Krempchen mit seiner Frau und dem gesamten Orga-Team einen erstklassigen Lauf auf die Beine gestellt, den man durchaus in seinem Laufkalender mit einplanen sollte. Hier merkt man, dass der Lauf mit viel Herzblut organisiert wird, und dass bis ins kleinste Detail alles durchdacht wird. Die von Markus gesteckte Laufstrecke, die auf 30 km so gut wie gar keine Asphaltpassagen hatte, war richtig genial. Auch fühlte man sich in der familiären Atmosphäre direkt pudelwohl, und es fehlte wirklich an nichts. Ein Lauf mit super Verpflegungsstellen, tollen Urkunden und sehr lieben und freundlichen Gastgebern.

Mehr braucht es nicht für einen perfekten Lauf!

Die Ergebnisse im Überblick:
Name Platz M/W AK Zielzeit
Kronberg, André 85. 19. M35 3:39:49,6 h
Schnubel, Marcel 102. 13. M50 3:52:33,3 h
Kirsch, Christian 128. 18. M50 4:12:48,4 h
Bartsch, Andy 148. 30. M45 4:49:16,8 h

Bilder unter:

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=631785310328493&id=513927818780910

Läufer des LTF Theeltal präsentieren sich in hervorragender Form beim 5. Schmelzer Brauhaus Erlebnislauf.

Am 23. Juli 2016 veranstaltete der LC Schmelz zum 5. Mal seinen Schmelzer Brauhaus Erlebnislauf am Sportplatz
in der Heide, bei dem wir auch mit zahlreichen Läufern vertreten waren.

Den Anfang machte unser Läufernachswuchs, der beim Schülerlauf über 1.200 m an den Start ging. Hier konnten sowohl Katrin Kowollik als auch Louisa Skorupa unter Beweis stellen, dass sie über gute Läufergene verfügen. Katrin konnte in ihrer Altersklasse W09 einen hervorragenden 2. Platz ergattern, und Louisa konnte in ihrer Altersklasse W06 sogar den 1. Platz einheimsen. Tolle Leistung, ihr 2!
Nach dem Schülerlauf starteten dann zeitgleich der Jedermannslauf über 5 km und der Hauptlauf über 10 km. Vom Sportplatz aus ging es in den Wald auf einen 5 km langen, recht profilierten Rundkurs, der mit einigen knackigen Anstiegen versehen war und die Läufer zum Teil auch über schmale Trampelpfade führte. So hatte der Lauf schon fast Crosslauf Charakter und verlangte den Startern daher auch nahezu alles ab.
Das sich unsere Läufer/ Läuferinnen in toller Form befinden, konnten wir erneut unter Beweis stellen. Allen voran Andy Radke, der einen hervorragenden 4. Gesamtplatz im Hauptlauf und den 2. Platz in seiner Altersklasse M35 erzielen konnte. Für unseren Neuzugang, der stets für gute Stimmung sorgt, war dies sicherlich ein glänzender Einstand, und wir freuen uns, Andy als neues Vereinsmitglied begrüßen zu dürfen. Als nächster Läufer unseres Vereins folgte André Kronberg, der sich über Gesamtrang 8 und den 3. Platz in der Altersklasse M35 ebenso freuen konnte. Auch unsere Mädels Astrid Bonnaire und Manuela Zimmer konnten tolle Ergebnisse erzielen. Astrid wurde mit einem guten 2ten Platz in ihrer Altersklasse W45 für ihre Anstrengungen belohnt, und Manuela wurde für ihre tolle Leistung mit dem 1. Platz in ihrer Altersklasse gekrönt.
Noch besser lief es für uns beim 5 km Jedermannslauf, bei dem wir in der Frauenwertung einen Doppelsieg feiern konnten. Unsere Trainerin Annette Ney konnte sich hier über den Gesamtsieg freuen, was sicherlich nicht nur auf ihr perfektes Läuferdreieck zurück zu führen ist, sondern vielmehr auf ihre aufsteigende Form. Kurz danach lief dann bereits Monika Groß, die ihr Lauftalent auf dieser schweren Strecke unter Beweis stellen konnte, als Gesamt 2te ins Ziel. Hoch anzurechnen ist auch die Leistung von Christina Kammer, die nach dem Lauf immer noch sehr frisch aus sah und sich über den 7. Platz in der Frauenwertung freuen durfte. Vervollständigt wurde unser Frauenstarterfeld von Brigitte Hein, Elisabeth Herrmann und Eva Schäfer, die die profilierte Strecke ebenso hervorragend meisterten, und die wir daher auch gerne lobend erwähnen möchten. Den Sekt nach dem Lauf hattet ihr euch wahrlich verdient! Auch unsere Männer waren beim 5 km Lauf gut unterwegs. In starker Form präsentierte sich vor allen Rafael Kowollik, der sich über einen tollen 3. Platz in der Männerwertung freuen konnte. Neben Rafael war noch Joachim Schäfer als weiterer männlicher Starter unseres Vereins vertreten. Er finishte den Lauf als 11ter in der Männerwertung.
Der Schmelzer Brauhauslauf war auch in diesem Jahr wieder ein rundum gelungener und sehr schöner Erlebnislauf, bei der die Geselligkeit nicht zu kurz kam und bei dem wir daher im nächsten Jahr sicherlich wieder mit einigen Läufern vertreten sein werden. So werden wir dann auch vielleicht wieder das 30 Liter Fässchen Bier, das wir als Preis für den teilnehmerstärksten Verein dieses Jahr gewinnen konnten, mit nach Hause nehmen.
Allen Akteuren gratulieren wir herzlich für ihre Leistungen!
Alle Ergebnisse im Überblick:
1.200 m Schülerlauf Platz (AK) Zielzeit (Netto)
Kathrin Kowollik 2. (W09) 5:50 min
Louisa Skorupa 1. (W06) 7:00 min

Hauptlauf 10 km Platz (Gesamt) Platz (AK) Zielzeit (Netto)
Andy Radke 4. 2. (M35) 43:58 min
André Kronberg 8. 3. (M35) 46:23 min
Astrid Bonnaire 37. 2. (W45) 1:06:41 min
Manuela Zimmer 38. 1. (W40) 1:06:42 min

Jedermannslauf 5 km

Platz (M/W) Zielzeit (Netto)
Annette Ney 1. 26:25 min
Monika Groß 2. 26:34 min
Christina Kammer 7. 31:36 min
Brigitte Hein 9. 35:20 min
Elisabeth Herrmann 11. 37:13 min
Eva Schäfer 12. 38:17 min
Rafael Kowollik 3. 27:28 min
Joachim Schäfer 11. 38:18 min

Bilder unter: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=630372803803077&id=513927818780910

Triathleten des LTF Theeltal mit tollen Leistungen beim 16. St. Ingberter Triathlon.

Bereits zum 16. Mal veranstaltete die DJK-SG St. Ingbert in Zusammenarbeit mit den Schwimmfreunden St. Ingbert ihren Triathlon rund um das heimische „das blau“-Freibad und konnte sich bei sommerlichen Temperaturen über ein starkes Teilnehmerfeld erfreuen. Neben dem Jedermann- und Staffelwettkampf (250 m Schwimmen – 20 km Radfahren – 5 km Laufen) wurde nach Veranstalterangaben auch eine „wahre“ Sprintdistanz im Saarland angeboten, bei der die Athleten 750 m schwimmen, 20 km Rad fahren und abschließend 5 km laufen mussten. Unter den Augen der Wettkampfrichter der Saarländischen Triathlon Union (STU) gingen auch drei Athleten unserer Lauf und Triathlon Freunde Theeltal auf der Sprintdistanz an den Start.

Aufgeteilt in verschiedene Startgruppen ging es für unsere Triathleten Tanja Maring, Sebastian Hoffmann und Thomas Hell zunächst ins Schwimmbecken, in dem sie 30 Bahnen à 25 m zu schwimmen hatten. Danach ging es für die Athleten in die Wechselzone aufs Rad und auf die 20 km Radstrecke. Auf dem 10 km langen, nicht ganz ebenen Rundkurs, der 2x bewältigt werden musste, sorgte unter anderem eine steile, kurvige Abfahrt und eine enge 150°-Abzweigung für ausreichend Abwechslung bei den Athleten. Nach dem letzten Wechsel ging es dann auf die leicht profilierte 2,5 km lange Laufstrecke mit Wendepunkt, welche ebenfalls zweimal zum Abschluss des sportlichen Wettkampftages zurück gelegt werden musste, bevor unsere drei Athleten dann im Ziel verdient jubeln durften.

Getragen von der Euphorie einer tollen Schwimmleistung erreichte Tanja mit einer Gesamtzeit von 01:26:53h in ihrer Altersklasse W40 den 3. Platz. Sebastian, der erneut sein Talent in allen Disziplinen unter Beweis stellen konnte, wurde in einer Zeit von 01:07:57 h hervorragender 10ter im Gesamtklassement und konnte sich zudem über den 1. Platz in seiner starken Altersklasse M35 freuen. Thomas, der bei seiner ersten Sprintdistanz eine solide Leistung zeigte, finishte den Wettkampf in einer Zeit von 01:24:07 h und belegte den 6. Platz in seiner Altersklasse M35.

Gratulation an alle Athleten!

Die Ergebnisse im Überblick:

Ges.
Platz Name AK Schwimmen
(750 m) Radfahren
(20 km) Laufen
(5 km) Endzeit
10 Hoffmann, Sebastian 1.M35 00:11:49 00:34:38 00:21:30 01:07:57 h
55 Hell, Thomas 6. M35 00:15:49 00:42:13 00:26:05 01:24:07 h
65 Maring , Tanja 3.W40 00:15:05 00:45:12 00:26:36 01:26:53 h

Bilder vom Triathlon findet Ihr auf:
https://cloud.1und1.de/ngcloud/external…

LTF`ler wieder gut unterwegs beim Mittelpunktlauf Habach am Freitag, den 8.7.2016.

Am vergangenen Wochenende war wieder bei herrlichem Wetter die ganze Läuferschar aus dem Saarland und Umgebung in der Habach unterwegs um dort am alljährlichen Mittelpunktlauf teilzunehmen. So gingen am Freitag neben mehr als 500 Läufern auch unsere LTF an den Start um die recht profilierten 5 Km in Angriff zu nehmen.

Unsere Frauen starteten im Team und konnten einen sehr guten 5.Platz erreichen:
Es starteten:
Sabine Zieth (24:32)
Simone Schedler (24:42)
Annette Ney (31:18)
Susanne Horras (31:18)

Sahra Kronberg lief als Einzelstarterin in einer Zeit von 29:59 ins Ziel.
Unser schnellster Läufer auf der 5 KM Strecke war diesmal wieder Andre Kronberg der in einer tollen Zeit von 20:05 mit einem Schlussspurt kurz vorm Ziel noch seine Bestzeit knacken konnte.
Kurz dahinter liefen Klaus Peter Brill in 20:15 ein , gefolgt von Christian Sauer mit einer Zielzeit von 22:37 und Uwe Bungert in 24:50.
Natürlich sind auch unsere Läufer Manuel Klein, Monika Groß und unser neues Vereinsmitglied Sarah Kühn zu erwähnen die allerdings diesmal für andere Teams unterwegs waren.
Manuel für Team Großwald mit einer Zeit von 25:55 ; Sarah als Pink Lady in 25:27 und Monika Groß lief für die Hubis mit einer guten Zeit von 26:25 ins Ziel.

Frisch geduscht mussten im Anschluss dann natürlich noch die guten Ergebnisse mit ein paar Bierchen und netten Gesprächen mit den Lauffreunden diskutiert werden. Wie immer ein schönes Event das die Mittelpunktläufer jedes Jahr auf die Beine stellen.
Weitere Ergebnisse:
http://my3.raceresult.com/54943/results?lang=de

Unter dem folgenden Link findet ihr tolle Bilder vom Mittelpunktlauf :

http://www.photo-saarland.de/…/9-saarland-mittelpunktlauf-…/

Martina Werth und Fabian Grill erreichen Podestplätzen beim Powerman-Sprint-Wettbwerb in St. Wendel.

Nach einigen Jahren Abstinenz fand die weltweite Powerman-Serie im Duathlon (Laufen und Radfahren) vergangenes Wochenende erstmals wieder in St. Wendel statt. Auch der LTF Theeltal war mit 4 Einzelstartern und einer Männerstaffel beim Powerman-Sprint-Wettbewerb (5 km Laufen – 40 km Radfahren – 5 km Laufen) vertreten.

Bei nassen Bedingungen starteten der Sprint- und Staffelwettbewerb um 16:00 Uhr in der Innenstadt nahe dem Schloßplatz, wo sich auch die Wechselzone befand. Sowohl die Lauf- als auch die Radstrecke hatte es aufgrund der vielen Höhenmeter wahrlich in sich. Nachdem man bereits beim Laufen 152 Höhenmeter zu bewältigen hatte, ging es danach auf dem Rad von St. Wendel aus nach Freisen, und anschließend über Oberkirchen, Osterbrücken, Niederkirchen und über den Wendalinushof wieder zurück nach St. Wendel zur Wechselzone. In der Summe hatten die Athleten nach dem Radfahren zusätzlich fast 800 Höhenmeter in den Knochen, bevor dann zum Schluss beim Laufen nochmal 152 Höhenmeter anstanden! Ein wahrlich harter Wettkampf!

In starker Form präsentierte sich an diesem Tag Martina Werth, die einen tollen Wettkampf lieferte und ihre Altersklasse W35 souverän für sich entscheiden konnte. Mit einer Endzeit von 2:20.03,0 h war Martina zudem zweitschnellste Frau im gesamten Starterfeld. Echt klasse Leistung!

Auch bei den Männern konnten die LTF Athleten gute Platzierungen erreichen. Allen voran zeigte Fabian Grill erneut einen hervorragenden Wettkampf und konnte sich mit einer Zeit von 2:04.06,7 h über den 3. Platz in seiner Altersklasse M18 freuen. Knapp am Podium vorbei schrammte trotz guter Leistung Roman Werth, der nach 2:11.15,5 h das Ziel erreichte und damit den undankbaren 4. Platz in seiner Altersklasse M45 erreichte. Das LTF Starterfeld komplett machte Thomas Hell, der für die Sprintdistanz 2:26.40,6 h benötige und damit den 7. Platz in seiner Altersklasse M35 erzielte. Bei der schweren Lauf- und Radstrecke war seine Leistung trotzdem ebenso hoch anzurechnen wie die von allen anderen Wettkämpfern.

Beim Staffelwettbewerb harmonierte das Team André Kronberg /Jörg Maring hervorragend. Beide präsentierten sich in starker Form und erreichten mit einer Zeit von 2:03.38,1 einen guten 5. Platz in der Männerstaffelwertung. Hier fehlten den Zweien lediglich 2 Minuten bis zum  zweitplatzierten Team.

Allen Athleten gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Zu den Ergebnissen:

https://services.datasport.com/2016/tri/stwendel/

Tolle Leistungen der LTF Theeltal Läufer beim 33. Lebacher Stadtlauf.

Zum 33. Mal veranstaltete der TV Lebach seinen Lebacher Stadtlauf. Der Lauf, der seit 3 Jahren im Rahmen des Lebacher Theelfeschd ausgetragen wird, erfreut sich immer größerer Beliebtheit und etabliert sich mittlerweile als einer der größten Laufveranstaltungen im Saarland. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass der Veranstalter sich über mehr als 900 Läufer erfreuen durfte. Auch unser Verein war mit über 30 Läufern und 2 Staffeln bei diesem Lauf vertreten.

Den Anfang machten unsere Jüngsten, die beim Bambinilauf 2 Runden à 250 m um den Bitcher Platz laufen mussten. Linus Horras, Felix Werth und Luisa Skorupa meisterten die Strecke souverän, zur Belohnung gabs für die 3 eine tolle Medaille und eine Urkunde.

Um 18:00 Uhr startete dann der Schülerlauf, der aus einem 2 KM langen Rundkurs bestand. Hier gingen Louisa Zimmer und der 2. Schützling der Familie Horras, Lilly Horras, für unseren Verein an den Start. Lilly lief nach 12:05,2 min ins Ziel und wurde 5te in der Altersklasse WK U12, Louisa Zimmer wurde mit einer Zeit von 12:30,6 min 16te in ihrer Altersklasse WK U12. Beide Mädels konnten wahrscheinlich stolz auf ihre Leistung sein.

Als letzter Lauf startete dann um 18:30 Uhr am Bitcher Platz in Höhe der Levobank der Hauptlauf über die Distanz von 10 km. Der 2,5 km lange Rundkurs, der 4x gelaufen werden musste, führte die Läufer erstmal links Richtung Marktstraße, bevor es dann über einen langen, gleichmäßigen Anstieg links hoch in die Mottener Straße ging. Hatte man dann den Wendepunkt erreicht, führte die Strecke von dort aus in die Wiesenstraße, über die man über den Radweg im Asiatischen Garten und abschließend über eine Fußgängerbrücke wieder in den Start/ Zielbereich gelangte. Zeitgleich mit dem Hauptlauf startete auch der 5 km Schnupperlauf, der aus 2 Runden à 2,5 km bestand, und der Staffellauf, bei dem 4 Läufer jeweils 1 Runde à 2,5 km zu absolvieren hatten. Viele Läufer hatten mit den schwülwarmen Wetterverhältnissen schwer zu kämpfen, so dass das der Rettungsdienst alle Hände voll zu tun hatten. Mit Manuela Zimmer und Andy Radke mussten leider auch 2 Läufer unseres Vereins mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus, konnten aber dann Gott sei Dank später wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Wir wünsche beiden Läufern noch gute  Besserung!

Eine starke Leistung beim 10 km Hauptlauf bot André Kronberg. André kämpfte sich die 4 Runden durch und erreichte bereits nach 41:41,2 min das Ziel und wurde mit dem 9ten Platz im Gesamtklassement und den 2. Platz in seiner Altersklasse belohnt. Auch Markus Skorupa war gut unterwegs und lief mit einer Zeit von 47:07,7 min auf einen 36sten Platz in der Männerwertung und auf den 5. Platz in seiner Altersklasse M40. Als nächste LTF-ler folgten Christian Kirsch als 51ster, der sich mit seiner Zeit von 49:10,0  min zudem über einen 3ten Platz in seiner Altersklasse M50 freuen konnte, und kurz danach Bernd Poth, der nach 49:32,4 min ins Ziel lief und damit den 53sten Platz im Gesamten und den 9. Platz in der Altersklasse M45 erzielen konnte. Mit Mark Weber und Christoph Johann kamen dann die nächsten Läufer unseres Vereins ins Ziel. Beide erzielten mit ihren Zeiten von 53:10,3 min (Mark) und 54:49,0 (Christoph) einen guten Mittelfeldplatz im Gesamtklassement. Da es für Christoph der erste Lauf für den Verein war, möchten wir ihm hierzu noch herzlich gratulieren! Erstmalig für uns an den Start gingen auch Rafael Kowollik, Joachim Schäfer und Elisabeth Herrmann. Alle 3 zeigten trotz des schwülen Wetters ebenso eine tolle Leistung und meisterten die 10 km Strecke mit Bravour. Chapeau vor dieser Leistung! Elisabeth Herrmann, die auf der Strecke von Sarah Kronberg und auf den letzten 500 m von ihren Lauffreunden begleitet wurde, krönte ihre Leistung zudem mit einem 2. Platz in ihrer Alterklasse W45!

Beim Schnupperlauf über 5 km, bei dem insbesondere unsere Laufanfänger Premiere feierten, waren wir ebenfalls zahlreich vertreten. In bärenstarker Form präsentierte sich über die 5 km Distanz unser Jungspund Fabian Grill. Fabian lieferte eine Hammer-Leistung ab und konnte mit einer Endzeit von 18:00,8 min den Lauf trotz starker Konkurrenz für sich entscheiden. Einfach sensationell! Eine ebenso tolle Leistung zeigte Sabine Zieth, die nach längerer Zwangspause ihr Comeback feierte und mit einer Klassezeit von 25:33,4 min die 4t-schnellste Frau im Lauf war und damit zudem den 25. Platz in der Gesamtwertung erzielte. Auch hier gratulieren wir Sabine gerne zu ihrem tollen Comeback! Nach Sabine folgte dann als nächste Läuferin unseres Vereins Susanne Schmitt, die ebenso an diesem Tag Premiere im LFT Laufdress feierte und mit einer Zeit von

28:52,1 min als 8t-schnellste Frau und als 43ste im Gesamten ins Ziel kam. Ihr folgte Franz Himmel, der die Strecke nach 30:35,3 min als 48ster Läufer  finishte.

Am schnellsten von unseren Laufanfänger unterwegs waren Simon Groß und Sindy Müller, die als 50zigste und 53zigste ins Ziel kamen. Simon kam mit einer Zeit von 30:52,7 min als 37. Mann ins Ziel, und Sindy konnte sich mit einer Zeit von 31:10,7  min über den 13ten Platz in der Frauenwertung freuen. Nach den beiden folgte dann Christina Kammer, die von Ruth Lauermann begleitet wurde und nach 33:09,5 min als 22ste Frau und 65ste im Gesamten den Lauf finishte. Als Dreigespann unterwegs waren Eva Schäfer, Meike Brendel und Brigitte Hein. Souverän liefen die Drei im Gleichtakt die 5 km Strecke und liefen nahezu zeitglich mit einer Zeit von 36:39 min als 35ste, 36ste und 37ste Frau ins Ziel. Danach folgte Alexandra Müller, die nach 38:15,2 min das Ziel erreichte und damit den 43. Platz in der Frauenwertung erzielte. Das Starterfeld unserer Laufanfänger komplett machten Silvia Klein, Nicole Heinrich, Carsten Trenz, Barbara und Ulrich Höfer, Johannes Schlachter und Philipp Himmel, die ebenso die 5 km Strecke mit Bravour meisterten.

Trotz schwieriger Laufbedingungen erreichten somit alle gestarteten Laufanfänger beim Schnupperlauf das Ziel, und unser Trainerteam um Ruth Lauermann, Annette Ney und Simone Schedler konnte dementsprechend stolz auf seine Schützlinge sein und den Schnupperkurs als vollen Erfolg buchen! Auch im Namen des Vereins gratulieren wir den Laufanfängern herzlich zu ihrem ersten 5 km Lauf!

Im Staffelwettbewerb gingen wir mit einer Frauen- und einer Mixedstaffel an den Start. Hier konnte sich die Frauenstaffel in der Konstellation Agathe Niesen, Viola Stras, Astrid Bonnaire und Simone Schedler souverän den 1. Platz in einer Zeit von 48:53 min sichern. Herzlichen Glückwünsch! Auch die Mixed Staffel, bestehend aus Tanja Maring, Sarah Köhn, Thomas Hell und Katja Mark war gut unterwegs und erreichte mit einer Endzeit von 47:13,4 min den 4. Platz in der Mixed Wertung.

Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:

                                                              

2 km Schülerlauf:

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit 

Lilly Horras                            5. (WK U12)        12:05,2 min

Louisa Zimmer                    16. (WK U10)       12:30,6 min

 

5 km Schnupperlauf:

                                               Platz Gesamt        Platz (M/W)         Zielzeit (Brutto)        Zielzeit (Netto)

Fabian Grill                                        1.                          1.                        18:00,8 min             17:58,9 min

Sabine Zieth                                   25.                          4.                        25:33,4 min             25:20,7 min

Susanne Schmitt                           43.                          8.                        28:52,1 min             28:42,0 min

Franz Himmel                                48.                           –                         30:35,3 min             30:23,9 min

Simon Groß                                     50.                         37.                       30:52,7 min             30:52,7 min

Sindy Müller                                   53.                         13.                       31:10,7 min             30:47,0 min

Christina Kammer                        64.                         22.                       33:09,5 min             32:44,8 min

Ruth Lauermann                           65.                         23.                       33:10,5 min             32:46,2 min

Eva Schäfer                                      80.                         35.                       36:39,2 min             36:13,9 min

Meike Brendel                              81.                         36.                       36:39,3 min             36:13,7 min

Brigitte Hein                                   82.                         37.                       36:39,4 min             36:14,1 min

Alexandra Müller                         90.                         43.                       38:15,2 min             37:50,7 min

Silvia Klein                                      91.                         44.                       38:59,8 min             38:33,7 min

Annette Ney                                   96.                         47.                       40:36,2 min             40:10,2 min

Nicole Heinrich                             97.                         48.                       40:36,5 min             40:10,7 min

Carsten Trenz                                 99.                         49.                       42:56,9 min             42:31,0 min

Barbara Höfer                              102.                        51.                       45:47,4 min             45:20,9 min

Ulrich Höfer                                  103.                        50.                       45:47,5 min             45:21,4 min

Johannes Schlachter                 105.                        52.                       48:02,4 min             47:35,9 min

Philipp Himmel                           106.                        53.                       50:51,1 min             50:25,2 min

 

10 km Hauptlauf:

                                                  Platz (AK)      Platz (M/W)            Zielzeit (Brutto)         Zielzeit (Netto)

André Kronberg                    2. (M35)                    9.                          41:41,2 min               41:37,0 min

Markus Skorupa                   5. (M40)                 36.                          47:07,7 min               47:07,7 min

Christian Kirsch                     3. (M50)                 51.                          49:10,0 min               49:05,6 min

Bernd Poth                             9. (M45)                 53.                          49:32,4 min               49:28,0 min

Marcel Schnubel                  6. (M50)                  62.                          50:15,1 min               50:09,9 min

Mark Weber                        13. (M40)                  85.                          53:10,3 min               52:57,8 min

Christoph Johann              12. (M45)                 94.                          54:49,0 min               54:37,2 min

Manuel Klein                   6. (MJ U20)                120.                          1:00:38,8 h                1:00:29,3 h

Rafael Kowollik                  15. (M40)                127.                          1:03:05,3 h                1:02:53,3 h

Joachim Schäfer                 11. (M50)                136.                          1:15:54,5 h                1:15:31,3 h

Elisabeth Herrmann           2. (W45)                 27.                           1:16:04,3 h                1:15:41,2 h

Sarah Kronberg                     4. (W30)                 28.                           1:16:04,5 h                1:15:42,0 h

 

Staffelwettbewerb (4 x 2,5 km):         Platz                            Zielzeit

Agathe Niesen/ Viola Stras/                   1. Frauenstaffel            48:53,9 min

Astrid Bonnaire/ Simone Schedler

 

Tanja Maring/ Sarah Kühn/                     4. Mixedstaffel             47:13,4 min

Thomas Hell/ Katja Mark
http://www.energis.de/news_infos/fotogalerie/id-196

33. levoBank Stadtlauf am 24. Juni 2016 Teil 1, Bilder von Foto Fercho

LTF Theeltal mit 3 Athleten beim 6. Neunkircher Triathlon vertreten.

Bei der 6. Auflage des Neunkircher Triathlons rund um das Kombibad „Die Lakai“ mit integrierten Saarlandmeisterschaften war der LTF Theeltal auch mit 3 Athleten vertreten.

Bei den Saarlandmeisterschaften über die Sprintdistanz (500 m Schwimmen – 20 km Radfahren – 5,5 km Laufen) gingen für unseren Verein Fabian Grill und Tanja Maring an den Start. Morgens um 9 startete der Triathlon im Neunkircher Freibad, bei denen die Akteure erst mal ihre Bahnen im nicht beheizten und sehr kühlen Wasser zu ziehen hatten. Anschließend ging es dann mit dem Rad auf die wellige, schnelle Radstrecke, bevor es dann auf die Laufstrecke durch den Wald ging, der mit ein paar Anstiegen gespickt war.

Fabian Grill meisterte die Strecke als erster unseres Vereins und kam nach 1:07:53,3 h als erster LTF-ler ins Ziel. Mit dieser Zeit sicherte er sich  den 17. Platz in der Gesamtwertung und den 4. Platz in seiner starken Altersklasse 1.

Auch Tanja Maring zeigte eine gute Leistung und konnte mit einer Endzeit von 1:22:11,1 h den 9. Platz in der Frauengesamtwertung und den 4. Platz in ihrer Altersklasse Seniorinnen 1 erzielen.

Beim Jedermann Triathlon war mit Thomas Hell ebenfalls ein Athlet von uns vertreten. Bis auf die Schwimmstrecke, die auf 300 m abgespeckt war,  waren die gleichen Distanzen wie bei der Saarlandmeisterschaft zu bewältigen.Thomas zeigte sich an diesem Tag in bestechender Form und konnte sich mit seiner Endzeit von 1:15:17,6 h über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Mit dieser Zeit erreichte er einen guten 46. Platz im Gesamtklassement und den 7. Platz in seiner Altersklasse 4M.

 Wir gratulieren allen Athleten herzlich zu ihren guten  Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:

Triathlon Saarlandmeisterschaften (500 m Schwimmen – 20 km Radfahren – 5,5 km Laufen)

 

Name Gesamt m/w AK Zielzeit Schwimmen Radfahren Laufen
Grill, Fabian   17.   4. AK1 1:07:53,3 min 8:49,5 min 35:58,9 min 21:17,3 min
Maring, Tanja     9.   4. Seniorinnen 1 1:22:11,1 min 10:58,6 min 41:02,6 min 27:19,9 min

 

Jedermann Triathlon (300 m Schwimmen – 20 km Radfahren- 5,5 km Laufen)

 

Name Gesamt m/w AK Zielzeit Schwimmen Radfahren Laufen
Hell, Thomas 46.   4. AK4 1:15:17,6 min 6:11,8 min 38:42,9 min 27:09,7 min

Läufer des LTF Theeltal rocken den 5. Haco Stadtlauf in Wadern.

Eine tolle Atmosphäre bot die 5. Auflage des Haco Stadtlauf in Wadern, der von Roman Werth und seinem Team bestens organisiert wurde. Der 3,33 km lange, profilierte Rundkurs, den die Läufer beim 10 km Stadtlauf 3x und beim Jedermannlauf 2x bewältigen mussten, bot den Läufern kaum Erholungsphasen. Diese wurden jedoch auf der Strecke tatkräftig von den Zuschauern und einer Sambagruppe angefeuert und somit für ihre Anstrengungen belohnt. Bei dem Lauf, der im Rahmen des Stadtfests standfand, gingen wir mit 14 Läufern und 3 Staffeln an den Start und waren somit teilnehmerstärkster Verein.

Bester LTF-ler war wieder einmal Fabian Grill, der momentan sehr vom Bahntraining profitiert und eine tolle Entwicklung zeigt. In einer Zeit von 38:42,5 min konnte er einen hervorragenden 5. Platz im Gesamtklassement und den 3. Platz in seiner Altersklasse erzielen. Einen glänzenden Einstand für unseren Verein feierte unser Neuzugang Jörg Maring, der den Lauf mit einer Zeit von 39:55,9 min als 10ter im Gesamten und 2ter in seiner Altersklasse M45 finishte. Als nächster Läufer unseres Vereins folgte André Kronberg, der sich mit einer Zeit von 41:05,9 min über einen guten 14. Platz im Gesamten und den

  1. Platz in seiner Altersklasse M35 freuen konnte. Ebenfalls zufrieden sein konnten Thomas Hell und Marcel Schnubel mit ihren Leistungen. Thomas finishte in einer Zeit von 47:40,4 min als 61ster im Gesamtklassement den Lauf und Marcel als 81ster in einer Zeit von 49:56,1 min. Als erste Frau unseres Vereins lief Tanja Maring ins Ziel, die in einer Zeit von 50:59,4 min als 3te In ihrer Altersklasse W40 gewertet wurde und mit dieser Zeit den 13. Platz unter allen gestarteten Frauen erreichte. Neben Jörg Maring möchten wir auch Mark Weber zu seinem Debüt für unseren Verein gratulieren. Mark lief die 10 km in einer Zeit von 53:37,6 min und wurde damit 118ster im Gesamten und 12. in seiner Altersklasse M40.

Als 2te und 3te Frau unseres Vereins kamen Manuela Zimmer und Susanne Horras ins Ziel, die von unseren Trainerinnen Annette und Simone begleitet wurden. Beide meisterten den anspruchsvollen Parcours mit Bravour und fighteten bis zum Schluss. Mit einer Zeit von 1:00:27 h bzw. 1:05:09 h landeten beide in ihren Altersklassen auf einem guten 6. Platz. Auch Astrid Bonnaire schlug sich wacker und wurde mit einer Zeit von 1:05:49 h 7te in ihrer Altersklasse W45.

Beim Jedermannlauf über 6,66 km waren mit Manuel Klein und Andreas Bartsch auch 2 Läufer unseres Vereins am Start. Beide Akteure kamen in einer Zeit von 34:56,2 min bzw. 35:20,0 min als 9te und 10te im Gesamtklassement nacheinander

ins Ziel und zeigten sich dementsprechend zufrieden mit ihrer Leistung.

Weitere Premieren für unseren Verein gab es beim Staffelwettbewerb, bei dem Viola Straß, Elisabeth Herrmann, Barbara Cichos, Monika Groß, Barbara und Ulrich Höfer und Johannes Schlachter erstmalig für uns an den Start gingen. In der Frauenwertung konnte die Staffel, bestehend aus Ruth Lauermann, Nicole Bartsch und Viola Straß, in einer Zeit von

53:49,8 min einen guten 5. Platz ergattern. Auch unsere 2. Frauenmannschaft, für die Elisabeth Herrmann, Barbara Cichos

und Monika Groß am Start war, zeigte eine tolle Leistung und erreichte mit einer Zeit von 1:01:01,6 den 10. Platz.

Beim Mixed Wettbewerb waren wir mit unseren Laufanfängern Barbara Höfer, Johannes Schlachter und Ulrich Höfer ebenfalls mit einer Mannschaft vertreten. Unsere 3 Laufanfänger, die erst vor 2 Monaten mit dem Laufen angefangen

haben, nahmen erstmalig an einem Lauf teil und können wahrlich stolz auf ihre Leistung sein. Nach 1:26,17 h liefen die

Drei zusammen ins Ziel, wo sie von allen LTF-lern mit gebührendem Applaus empfangen wurden.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

10 KM Stadtlauf

 

Name Gesamt AK Zielzeit Name Gesamt AK Zielzeit
Grill, Fabian     5.   3. M 38:42,5 min Weber, Mark 118. 12. M40 53:37,6 min
Maring, Jörg   10.   2. M45 39:55,9 min Zimmer, Manuela 150.   6. W40 1:00:27,8 h
Kronberg, André   14.   2. M35 41:05,9 min Schedler, Simone 151.   7. W40 1:00:27,8 h
Hell, Thomas   61.   5. M35 47:40,4 min Ney, Annette 161.   5. W40 1:05:08,8 h
Schnubel, Marcel   81. 10. M50 49:56,1 min Horras, Susanne 162.   6. W35 1:05:09,0 h
Maring, Tanja   92.   3. W40 50:59,4 min Bonnaire, Astrid 164.   7. W45 1:05:49,8 h

 

6,6 KM Jedermannlauf

 

Name Gesamt Platz m/w Zielzeit
Klein, Manuel     9. 6. 34:56,2 min
Bartsch, Andreas   10. 7. 35:20,0 min

 

Staffel-Wettbewerb

 

Name Platz Zielzeit
Ruth Lauermann – Nicole Bartsch – Viola Straß     5. Frauenstaffel 53:49,8 min
Elisabeth Herrmann – Barbara Cichos – Monika Groß   10. Frauenstaffel 1:01:01,6 h
Barbara Höfer – Johannes Schlachter – Ulrich Höfer   18. Mixed Staffel 1:26:17,9 h

Christian Kirsch mit persönlicher Bestleistung beim 24. Lauf in die Saarlouiser Woche.

Bereits zum 24. Mal veranstaltete die LSG Saarlouis ihren Lauf in die Saarlouiser Woche. Bei trockenen und schwülen Wetterbedingungen gingen knapp 300 Läufer über die Halbmarathondistanz an den Start, auch 4 Akteure der LTF Theeltal waren darunter vertreten.

Sonntagmorgens um halb 9 in der Früh startete der Lauf an der Sporthalle am Stadtgarten. Die weitgehend asphaltierte Strecke führtenach der Einführungsrunde durch die Innenstadt über Wallerfangen bis nach Rehlingen, und nach der Wendemarke über den Leinpfad zurück nach Saarlouis.

In starker Form präsentierte sich André Kronberg, der schnellster Läufer unseres Vereins war und mit einer Zeit von 1:30:55 h ins Ziel kam. Mit dieser Zeit erzielte er einen guten 20. Platz in der Gesamtwertung und den
7. Platz in seiner Altersklasse M35. André war lange auf einer Endzeit von unter 1:30 h unterwegs, musste jedoch auf dem letzten Drittel der Strecke aufgrund einer Zerrung ein wenig Tempo herausnehmen. Christian Kirsch präsentiere sich ebenfalls in blendender Verfassung und lief in einer Zeit von 1:43:32 h als 80. im Gesamten und als 14. in seiner Altersklasse M50 ins Ziel. Mit dieser Zeit konnte unser „Überflieger der Woche“ seine alte Halbmarathonbestzeit um fast 5 Minuten verbessern und lief Persönliche Bestzeit. Christians Trainingsfleiß scheint sich so langsam bemerkbar zu machen! Herzlichen Glückwunsch!

Unser Starterfeld komplettierten Marcel Schnubel und Sarah Kronberg, die den Halbmarathon als Trainingslauf nutzten. Marcel finishte die 21,1 km in einer Zeit von 1:50:39 h und erzielte damit einen Mittelfeldplatz im Gesamtklassement und den 26. in seiner Altersklasse M50. Sarah lies es gemütlich angehen und ging den Halbmarathon mit einem Schnitt von 6 min/ km an. Mit einer Endzeit von 2:05:09 h wurde Sarah als 7. in Ihrer Altersklasse W30 gewertet.

Abschließend möchten wir uns noch bei Christof Czajka, dem Fotografen vom Wochenspiegel, bedanken, der uns freundlicherweise die tollen Bilder für unseren Bericht zur Verfügung gestellt hat.

Weitere tolle Schnappschüsse vom Lauf findet Ihr auf:

http://www.wochenspiegelonline.de/…/events-f…/bildergalerien

Die Ergebnisse im Überblick:

Name Gesamtplatz AK Zielzeit

Kronberg, André 20. 7. (M35) 1:30:55 h

Kirsch, Christian 80. 14. (M50) 1:43:32h(PB)

Schnubel, Marcel 138. 26. (M50) 1:50:39 h

Kronberg, Sarah 226. 7. (W30) 2:05:09 h

LTF Theeltal mit zahlreichen Athleten beim 8. Schaumberg Triathlon am 22.05.2016 in Tholey vertreten.

Bei herrlichem Frühlingswetter mit schönstem Sonnenschein veranstaltete der Tus Tholey die 8. Auflage des Schaumberg Triathlon in Tholey. Das Orgateam um Grit Dörr stellte wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf die Beine, bei der unser Verein mit 10 Einzelstartern und einer Frauen- und Mixedstaffel an den Start ging. Rechtzeitig zum Wettkampf waren die „aerodynamischen“ Triathlonanzüge“ in den Vereinsfarben blau/orange fertig, so dass sich unsere Triathleten erstmalig einheitlich im Vereinsdress präsentierten und hochmotiviert an den Start gingen.

Der Wettkampf über die Sprintdistanz, bei der jeder Athlet 300 m schwimmen, 22 km Rad fahren und 4,6 km laufen musste, hatte es wahrlich in sich, da sowohl beim Radfahren als auch beim Laufen vom Schwimmbad aus hoch zum Herzweg schwere Anstiege anstanden. So galt es für jeden Athleten, sich die Kraft richtig einzuteilen.

Als erster Wettbewerb startete um halb neun der Staffel-Triathlon, bei dem wir sowohl mit der Frauen- als auch mit der Mixedmannschaft sehr erfolgreich waren und jeweils einen Platz auf dem Treppchen erreichen konnten. Die Frauenmannschaft mit Sarah Kronberg als Schwimmerin, Teamcaptain Annette Ney als Radfahrerin und Simone Schedler als Schlussläuferin erzielte einen tollen 2. Platz in einer Endzeit von 1:20:13 h. Noch besser lief es beim „3 Generationen Team“ mit Hannah Sauer als „Schwimmküken“, Radfahrer Otto Penkhues als „erfahrenen Hasen“ und André Kronberg als Vertreter der mittleren Generation. In einer Endzeit von 1:04:11 h konnte das Trio die Mixed-Teamwertung für sich entscheiden und war mit dieser Zeit zudem die schnellste aller gestarteten Staffeln überhaupt. Herzlichen Glückwunsch!

Um 10:00 Uhr startete dann der Wettbewerb für Jedermann. In bestechender Form präsentierte sich Sebastian Hoffmann, der für die Sprintdistanz noch nicht einmal eine Stunde benötigte. Nach 59:55 min lief er bereits durch den Zielbogen und wurde starker 7ter in der Gesamtwertung und 4ter in seiner Altersklasse M35. Auch Fabian Grill, der erstmalig bei einem Triathlon an den Start ging, zeigte eine hervorragende Leistung. Bei seinem Debüt erzielte er mit einer Endzeit von 1:06:23 h auf Anhieb einen 3. Platz in seiner Altersklasse M20, was ihm gleichzeitig den 29. Platz im Gesamtfeld einbrachte. Gute Platzierungen erreichten auch Christian Sauer (Endzeit: 1:09:06 h) und Klauspeter Brill (Endzeit: 1:09:18 h), die kurz hintereinander ins Ziel kamen und sich über den 9. bzw. 10. Platz in Ihrer Altersklasse M45 und den 52. bzw. 53. Platz in der Gesamtwertung freuen konnten. Eine tolle Premiere im LTF Theeltal Dress boten auch Rainer Vollmer und Thomas Hell. Rainer finishte den Wettbewerb als 93ter im Gesamtfeld und als 17ter in der Altersklasse M45, Thomas wurde 98ter im Gesamten und 15ter in seiner Altersklasse M35. Unsere „Männerriege“ vervollständigten Bernd Poth und Andreas Bartsch, die ebenfalls eine solide Leistung zeigten und –genauso wie übrigens alle anderen LTF-ler- von den Mannschaftskollegen mit viel Applaus im Ziel empfangen wurden. Bernd Poth wurde mit einer Zeit von 1:20:16 h 23ster und Andy mit einer Zeit von 1:22:08 h 25ster in der Altersklasse M45.

Mit Tanja Maring und Ruth Lauermann waren wir auch mit 2 weiblichen Triathleten am Start. Tanja zeigte bei ihrem 1. Triathlon überhaupt eine hervorragende Leistung und konnte sich über den 4. Platz in ihrer Altersklasse W40 freuen. Für Ruth Lauermann lief es noch besser. Ruth präsentierte sich in einer guten Form und sicherte sich in einer Zeit von 1:24:44 h souverän den  1. Platz in ihrer Altersklasse W55.

Bedanken möchten wir uns zum Schluss noch bei unserem Laufanfänger Johannes, der mit seiner Kamera ein paar tolle Schnappschüsse von diesem schönen Wettkampf festhalten konnte. Wie man anhand seiner Bilder erkennen kann, machte der Triathlon trotz der Anstrengung jede Menge Spaß, so dass wir uns bereits auf die 9. Auflage im nächsten Jahr freuen.

Wir gratulieren allen Triathleten herzlich zu ihrem 1. Wettkampf für unseren Verein und für ihre tollen Leistungen!

Zu den Ergebnissen Triathlon Jedermann:

https://www.das-erlebnisbad.de/tri/ergebnisse/SchaumTri_2016_Staffeln_160522.pdf

Zu den Ergebnissen Triathlon Jedermann:

https://www.das-erlebnisbad.de/tri/ergebnisse/SchaumTri_2016_Jedermann_SortEndzeit_160522.pdf

Bericht zum 10. Illinger Citylauf am 14.05.2016.

Bei optimalen Laufbedingungen veranstaltete die LLG Wustweiler zum 41. Mal einen Saarvolkslauf, der gleichzeitig die Jubiläumsausgabe des Illinger Citylaufs bedeutete. Mit weit über 600 Startern konnte sich die LLG über einen neuen Teilnehmerrekord erfreuen, und auch der LTF Theeltal war mit 10 Athleten zahlreich bei unseren Lauffreunden vertreten und somit einer der teilnehmerstärksten Vereine.

Schnellster Läufer unseres Vereins beim 10 km Hauptlauf war unsere „Rakete“ Fabian Grill, der sich an diesem Tag in bestechender Form präsentierte. Trotz des Malheurs, das ihm während des Laufs die Uhr ausfiel und er daher nur nach Gefühl laufen konnte, finishte er die 10 km in einer starken Zeit von 39:16 min. Mit dieser Zeit erreichte er einen hervorragenden 12. Platz in der Gesamtwertung und den 5. Platz in der Altersklasse der Männer. Für unseren Jungspund war es das 1. Mal, dass er die magische 40er Marke geknackt hat, so dass er wir ihm hierzu herzlich gratulieren möchten.

Zweitschnellster Läufer unseres Vereins war Christian Kirsch. Unser (Noch)- Städter bewies ebenfalls aufsteigende Form und kam mit einer Endzeit von 47:24 min als 55ter ins Ziel und erreichte damit gleichzeitig den 18. Platz in der Altersklasse M50. Dicht auf den Fersen folgte ihm Thomas Hell, der 5 Sekunden später in einer Zeit von 47:29 min als 56ster ins Ziel lief. Erfreulicherweise ergatterte Thomas damit einen Podest Platz in seiner Altersklasse M35, in der er den 3. Platz einheimsen konnte. Komplettiert wurde unser Starterfeld beim 10 km Lauf von Andy Bartsch, der mit seiner Zeit von 53:04 min auf dieser nicht ganz so schnellen und teils profilierten Strecke ebenfalls zufrieden sein konnte. Andy wurde mit dieser Zeit als 105. im Gesamten und als 11ter in seiner Altersklasse M45 gewertet.

Beim 5,3 km Lauf war mit Manuel Klein ebenfalls unser jüngster Läufer der schnellste LTF-ler. Bei Manuels Laufpremiere für unseren Verein benötigte er für die Strecke 27:16 min und konnte sich damit über den 39. Platz in der Gesamtwertung und den 34. Platz in der Männerwertung freuen. Als nächste Läufer unseres Vereins folgten ihm unsere Eppelborner Mädels Manuela Zimmer und Susanne Horras. Manuela zeigte sich in guter Form und wurde mit einer Zeit von 30:46 min als 13te Frau gewertet, Susanne benötigte für die 5,3 km lange Strecke 32:38 min und erreichte damit den 21. Platz in der Frauenwertung. Ebenfalls gut unterwegs war Nicole Bartsch, die in einer Zeit von 33:11 min den 24. Platz in der Frauenwertung erzielen konnte.

Zum Schluss möchten wir noch ganz besonders Alexandra Müller erwähnen, die als Laufneuling zum 1. Mal Wettkampfluft schnupperte und ihren 1. Lauf für unseren Verein in Illingen bestritt. Begleitet von unserer routinierten Trainerin Annette Ney gab Alexandra auf der anspruchsvollen Strecke alles und meisterte die Strecke in einer Zeit von 38:09 min. Dies bedeutete den 40. Platz in der Frauenwertung. Wir gratulieren Dir herzlich zu Deinem 1. Lauf im LTF Dress!

Alle Ergebnisse im Überblick:

Illvital Hauptlauf 10 km

                                           Platz (Gesamt) Platz (AK) Zielzeit (Netto)

Fabian Grill                      12.                       5.     (M)        39:16 min

Christian Kirsch              55.                     18.     (M45)   47:24 min

Thomas Hell                    56.                       3.     (M35)   47:29 min

Andreas Bartsch            105.                     11.     (M45)   53:04 min

proWin Gesundheitslauf 5,3 km

                          Platz (Gesamt) Platz (M/W) Zielzeit (Netto)

Manuel Klein                 39.         34.               27:16 min

Manuela Zimmer          56.         13.                30:46 min

Susanne Horras             75.         21.                32:38 min

Nicole Bartsch                80.        24.               33:11 min

Alexandra Müller         100.        40.               38:09 min

Annette Ney                   101.         41.               38:09 min

10. Globus Marathon in St. Wendel am 24.04.2016.

Trotz kalten und abwechslungsreichen Wetterbedingungen gingen bei der Jubiläumsausgabe des 10. Globus Marathon in St. Wendel über 1.600 Läufer an den Start. Neben dem Halbmarathon und dem Marathon wurde diesjährig auch ein 10 km Jubiläumslauf angeboten. Auch der LTF Theeltal war mit zahlreichen Läufern auf der Halbmarathon und der Marathondistanz vertreten.

Pünktlich um 9:10 Uhr startete der Marathon mit integrierten Saarlandmeisterschaften bei frostigen Temperaturen. Neben Klauspeter Brill ging unser Verein auch mit einer Mixed Staffel und einer Männerstaffel an den Start. Klauspeter Brill zeigte sich in einer hervorragenden Form und finishte den Marathon in einer Zeit von 3:16:24 h. Bei den saarländischen Meisterschaften erzielte er damit einen starken 16. Platz in der Gesamtwertung und einen 8. Platz in seiner Altersklasse M45.

Sehr spannend verlief der Mixed-Staffel Wettbewerb, bei dem wir mit Simone Schedler, Sarah Kronberg, André Kronberg und Fabian Grill an den Start gingen. Bis zum Schluss lieferten sich die Vier ein Kopf an Kopf Duell mit der Mannschaft unserer Lauffreunde der LLG Wustweiler. Letztendlich mussten wir uns knapp geschlagen geben und liefen mit einer Zeit von 3:08:06 h nur 44 Sekunden nach der Staffel der LLG Wustweiler auf einen starken 2. Platz.

Unsere Männerstaffel, bestehend aus Andreas Bartsch, Bernd Poth, Christian Kirsch und Uwe Bungert war ebenfalls sehr gut unterwegs. Alle 4 Jungs gaben alles und landeten bei einer starken Konkurrenz bei 22 Staffeln in einer Zeit von 3:25:52 h als 10te gewertete Staffel im soliden Mittelfeld.

In sehr starker Form präsentierte sich auch Martina Werth auf der Halbmarathondistanz. Auf der welligen Strecke mit dem Anstieg Richtung Urweiler kurz vor Schluss lief Martina in einer guten Zeit von 1:30:18 h als Gesamtdritte ins Ziel. Mit dieser Zeit wurde sie gleichzeitig 2te in ihrer Altersklasse W35. Bemerkenswert ist, dass ihr die Anstrengung beim Zieleinlauf kaum anzusehen war und  sie noch mit einem lachenden Gesicht auf der Zielgeraden unterwegs war. Roman Werth, der seine Frau über die 21,1 km Distanz begleitete, wurde mit der gleichen Zeit als 58. Mann im Gesamtfeld und als 12ter in seiner Altersklasse M45 gewertet.

Unser Starterfeld komplettierte Thomas Hell, der ebenfalls aufsteigende Form zeigte und mit einer Zeit von 1:46:12 h den Halbmarathon finishte und somit knapp an seiner vorgenommene Zielzeit von 1:45 h vorbeischrammte. Thomas erreichte mit dieser Zeit den 31ten Platz in seiner Altersklasse M35 und einen guten Mittelfeldplatz in der Gesamtwertung der Männer.

Allen Akteuren gratulieren wir herzlich zu ihren starken Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:

Halbmarathon:            Platz (AK)      Platz (M/W)           Zielzeit                       

Martina Werth                     2. (W35)                   3.                  1:30:18 h

Roman Werth                     12. (M45)                 58.                  1:30:18 h

Thomas Hell                        31. (M35)              260.                 1:46:12 h

 Marathon (SLB Saarlandmeisterschaften):

                                                  Platz (AK)      Platz (M/W)           Zielzeit 

Klauspeter Brill                       8. (M45)                     16.            3:16:24 h

Team-Marathon Mixed:                   Gesamtplatz           Zielzeit

Simone Schedler – Sarah Kronberg                 2.                    3:08:06 h

André Kronberg – Fabian Grill        

Team-Marathon Männer:                Gesamtplatz           Zielzeit

Andreas Bartsch – Bernd Poth                          10.                   3:25:52 h

Christian Kirsch – Uwe Bungert      

Bericht zum 19. 2-Seen-Panorama-Erlebnislauf am 10.04.2016.

Die 19. Auflage des 2-Seen-Panorama-Erlebnislaufs war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Durch seine hervorragende Organisation stellte das Team des Lauftreff/ VFR Otzenhausen wieder mal einen tollen Erlebnislauf auf die Beine, bei dem gut 650 Läufer und Walker an den Start gingen. Auch der LTF Theeltal war mit 6 Läufern bei diesem Lauf vertreten.

Von Otzenhausen aus ging es für die Läufer per Bus Shuttle Service erstmal an den Bostalsee, wo der Lauf dann um 09:30 Uhr startete. Bei herrlichstem Frühlingswetter gingen Sarah und André Kronberg, Andreas Bartsch, Christian Kirsch, Marcel Schnubel und Volker Stark auf die 18 km lange Strecke, bei der der Bostalsee bis Eckelshausen umrundet wurde, und es von dort aus über den Peterberg wieder nach Otzenhausen ins Ziel ging.

Obwohl der Erlebnislauf keinen Wettkampfcharakter hatte, konnte man diesen keineswegs als gemütlichen Sonntagslauf sehen, schließlich hatte man unter anderem nach knapp 5 km am Peterberg 120 Höhenmeter zu überwinden und kam daher auch schon relativ schnell ins Schwitzen. War es manch einem Läufer noch am Start bei knapp 5 Grad zu kalt, so war er spätestens an diesem Streckenabschnitt „warm“ gelaufen.

Alle Läufer unseres Vereins nahmen den Lauf als Trainingslauf mit und liefen nach knapp 2 Stunden über den Zielbogen an der Hunnenringhalle in Otzenhausen.

Besonders erwähnen möchten wir noch Volker Stark, der nach überstandener Operation und einer längeren Laufpause erstmalig wieder an den Start ging. Er konnte den Lauf beschwerdefrei bewältigen und kann somit wieder langsam ins Training einsteigen.

Allen Teilnehmern gratulieren wir hiermit für Ihre erfolgreiche Teilnahme!                                        IMG-20160411-WA0000

         

                                                        

 

 

Susanne Horras und Manuela Zimmer starten erstmals für den LTF Theeltal e.V. beim 5. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher.

Das der Osterlauf am Itzenplitzer Weiher sich größter Beliebtheit erfreut, liegt nicht zuletzt an Thorsten und Jenny Mayer, die mit Ihrem Team Jahr für Jahr am Ostermontag dafür sorgen, dass ihr Lauf zu einem der ganz besonderen und schönsten Veranstaltungen im saarländischen Laufkalender gehört. Nicht verwunderlich ist es daher, dass aufgrund der riesengroßen Nachfrage das Starterkontigent auf knapp 350 Läufer begrenzt wurde, um so das besondere Ambiente dieses Laufes aufrecht zu erhalten.

Auch Susanne Horras  und Manuela Zimmer sicherten sich rechtzeitig  einen Startplatz für diesen Lauf und begaben sich um 10:00 Uhr in der Früh bei Schmuddelwetter für unseren Verein an den Start.

Vom Itzenplitzer Weiher aus ging es auf einen welligen 8,25 km langen Rundkurs, der überwiegend über Waldboden führte, durch das Naherholungsgebiet Itzenplitz.  Manuela und Susanne finishten den Lauf in einer nahezu gleichen Zeit und kamen nach 53:25,4 min (Manuela) bzw. 53:26,7 min (Susanne) ins Ziel.

Manuela erreichte mit ihrer Zeit den 12ten Platz in ihrer Altersklasse W40, und Susanne den 8ten Platz in ihrer Altersklasse W35.

Unsere Mädels feierten bei diesem Lauf ihre Premiere im LTF Laufdress, und wie unschwer zu erkennen war (siehe Bild), schien Beiden der Osterlauf sichtlich Spaß gemacht zu haben.Der LTF Theeltal gratuliert Euch daher auch herzlich zu Eurem  1. Lauf für unseren Verein!               Bild 5.Osterlauf

Die Ergebnisse im Überblick (Laufdistanz: 8,25 

                                               Platz (AK)                 Zielzeit                                                         

Manuela Zimmer              12. (W40)              53:25,4 min

Susanne Horras                  8. (W35)              53:26,7 min

 

Otto Penkhues und Thomas Hell starten bei erfolgreicher Premiere des Cross Duathlons in Bous.

Eine vollkommen gelungene Premiere feierte der TV Bous mit dem Cross Duathlon, der aus einer 5 km langen Laufstrecke, einer 25 km langen Radstrecke und einer 2,5 km langen Laufstrecke bestand. Der TV Bous konnte sich bei seinem erstmalig ausgetragenen Sprint Duathlon, der gleichzeitig auch als Saarlandmeisterschaft gewertet wurde, über mehr als 200 Teilnehmer erfreuen.

Auch 2 Athleten der LTF Theeltal stellten sich der Herausforderung bei äußerlich guten, jedoch kalten Temperaturen. Unter der Schirmherrschaft vom Bundesjustizminister und Hobbytriathlet Heiko Maas ging es zuerst auf die 2,5 km lange Laufstrecke, die 2x bewältigt werden musste.

Der Start- und Zielbereich befand sich vor der Südwesthalle, und zur Wechselzone ging es für die Triathleten hinter die Sporthalle. Nach dem 5 km Lauf wurden die Schuhe getauscht, der Helm aufgezogen und ab ging es mit dem Mountainbike auf die 12,5 km lange Strecke, die ebenfalls 2x zu bewältigen war. In der ansonsten flüssigen Radstrecke galt es nach jeweils ca. 4 km einen Hohlweg zu bewältigen, der mit einer 13%igen Steigung den Beinamen „Höllenschlucht“ mehr wie verdient hatte. Hier zeigte sich, wer Kraft und Geschicklichkeit hatte, denn viele Biker mussten absteigen und das Rad schieben. Beim 2ten Wechsel wurden wieder die Laufschuhe untergeschnallt, und nach 2,5 km hatte man dann auch schon das Ziel erreicht.

Unsere 2 Triathleten waren bis in die Zehenspitzen motiviert und konnten daher auch sehr gute Ergebnisse erzielen. Otto Penkhues sicherte sich in einer Gesamtzeit von 1:33:54 Std den 3. Platz bei den Saarlandmeisterschaften in der Altersklasse TM 55. Er lief die 5 km in 24:10 min, bewältigte die Radstrecke über 25 km in einer Zeit von 58:17 min und benötigte für die 2,5 km Laufstrecke 11:27 min

Auch Thomas Hell erreichte in dem Feld mit über 200 Teilnehmern einen guten 81. Platz bei den Jedermännern und den 9. Platz in seiner AK TM35. Er absolviere die Gesamtdistanz in 1:41:05 Std (24:36 min / 1:04:02 Std / 12:27 min)

Wir gratulieren beiden Akteuren für die erzielten Leistungen.                                          Cross Duathlon Bous

Ergebnisse:

 

Ein Saarlandmeistertitel und ein 3. Platz für Läufer der LTF Theeltal e. V. bei den Saarländischen Halbmarathonmeisterschaften in Saarbrücken .

Bei der 35. Auflage des Deutsch-Französischen Straßenlaufs über die Halbmarathondistanz mit integrierten Saarlandmeisterschaften, der dieses Jahr durch einen 5 km Lauf ergänzt wurde, war der LTF Theeltal mit 8 Athleten vertreten. Der Lauf am Leinpfad in St. Arnual war mit knapp 650 Läufer auch dieses Jahr wieder stark besetzt.

Während 7 Athleten von uns bereits eine viertel Stunde auf der Halbmarathonstrecke Richtung Frankreich unterwegs waren, startete um 10:15 Uhr der Volkslauf über 5 km, bei dem sich Andy Bartsch nach mehrwöchiger Verletzungspause mit seinem Sohn Lennox an den Start begab. Hier lief es bei Andreas wider Erwarten besser als vermutet, so dass er mit einem Schnitt von 5:15 min/ km in einer Zeit von 26:18 min als 37ster Läufer ins Ziel kam und damit den 8. Platz in der Altersklasse M45 erreichte. Andreas zeigte sich mehr als zufrieden mit seiner Leistung. Auch Lennox lief trotz großer Aufregung vor dem Lauf ein hervorragendes Rennen und landete in einer Zeit von 27:03 min auf dem 2. Platz in seiner Altersklasse M Jugend U14 und wurde 38ster Läufer im Gesamten.

Bei den saarländischen Halbmarathonmeisterschaften erreichten unsere Athleten ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Wieder mal zeigte sich Mustafa Okyay in einer bärenstarken Form und konnte in einer Zeit von 1:18:36 h in der stark besetzten Altersklasse M45 bereits seinen 2. Saarlandmeistertitel in diesem Jahr einfahren. Mit seiner Zeit war er zudem 8schnellster Läufer im Gesamtlauf. Mit ebenfalls guten Ergebnissen kamen dann Roman Werth als 2ter Läufer unseres Vereins mit einer Zeit von 1:27:18 h als Gesamt 41ster und „Saarlands schnellster Bürgermeister“ Klauspeter Brill als 3ter Läufer unseres Vereins mit  einer Zeit von  1:32:01 als Gesamt 68ster ins Ziel. Mit ihren Zeiten erreichten die Zwei zudem den 12. bzw. 17. Platz in der Altersklasse M45. In der Mannschaftswertung M40/M45 landeten Mustafa, Roman und Klauspeter auf einem guten 4. Platz und schrammten damit ganz knapp am Podestplatz vorbei.

Sehr stark präsentiere sich auch Sarah Kronberg, die mit einer Zeit von 1:44:27 h schnellste Läuferin unseres Vereins war und als 3.-schnellste Frau in Ihrer Altersklasse W30 wieder mal auf dem Treppchen landete. Gleichzeitig wurde Sarah als 20. Frau im Gesamtfeld gewertet. Knapp 2 Minuten später lief mit Thomas Hell der nächste LTF-ler ins Ziel. Er benötige für die 21,1 km 1:47:14 h und blieb damit nur knapp über seiner bisherigen Bestzeit. Thomas finishte den Lauf als 121ster Läufer und wurde zudem 13ter in der Altersklasse M35.

Unser Starterfeld komplett machten Bernd Poth und Sabine Zieth.  Beide liefen ihren ersten Halbmarathon und haben daher ein Sonderlob verdient! Bernd  lief wie ein Uhrwerk und konnte die vor dem Lauf gesetzte Vorgabe, einen 5:20 min/ km Schnitt zu halten, hervorragend umsetzen. Mit einer Zeit von 1:52:00 h lief er als 136ster ins Ziel und wurde 33 ster in seiner Altersklasse M45. Auch Sabine, die nach auskurierter Erkältung an den Start ging, blieb locker unter der 2:00 h Marke und lief nach 1:56:51 h ins Ziel. Sabine wurde 43. Frau im Gesamtfeld und erzielte den 12. Platz in der Altersklasse W40.

Der LTF Theeltal gratuliert allen Akteuren für ihre hervorragenden Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:                                                                                                                        SLB Meisterschaften SB

5 km Volkslauf

                                                        Platz (AK)      Platz (M/W)     Zielzeit  (Brutto)        Zielzeit  (Netto)

Andreas Bartsch                          8. (M45)             37.                26:29 min                         26:18 min

Lennox Bartsch       2. (M Jugend U14 )             38.                27:03 min                         26:55 min

Halbmarathon (SLB Saarlandmeisterschaften):

                                                Platz (AK)      Platz (M/W)     Zielzeit  (Brutto)        Zielzeit  (Netto)

Mustafa Okyay                      1. (M45)                   8.                  1:18:36 h                          1:18:34 h

Roman Werth                     12. (M45)                 41.                  1:27:18 h                          1:27:10 h

Klauspeter Brill                  17. (M45)                 68.                  1:32:12 h                          1:32:01 h

Sarah Kronberg                     3. (W30)                 20.                  1:44:27 h                          1:44:00 h

Thomas Hell                        13. (M35)              121.                 1:47:14 h                          1:46:50 h

Bernd Poth                           33. (M45)               136.                  1:52:25 h                          1:52:00 h

Sabine Zieth                        12. (W40)                 43.                  1:56:51 h                          1:56:24 h

Weitere Bilder der Saarländischen Halbmarathonmeisterschaften in Saarbrücken .

Sarah Kronberg 5.-schnellste Frau beim 11. Merziger Citylauf.

Beim 11. Merziger Citylauf am 06.03.2016 war der LTF Theeltal e.V. auch mit 2 Läufern vertreten.

Sarah und André Kronberg nutzten 1 Woche vor den Halbmarathon Saarlandmeisterschaften in Saarbrücken noch mal die Möglichkeit, Ihre Formkurve zu testen, und wagten sich trotz nass-kaltem Wetter an den Start des Hauptlaufs über 10 km. Der 5 km lange Rundkurs, der am Gymnasium am Stefansberg startete, war 2x zu absolvieren, und führte die Läufer zunächst an die Saar hinunter. Nachdem ein Teil an der Saar gelaufen war, ging es über den Stadtpark in die Innenstadt, bevor es dann von der Altstadt aus am Blättelbornweiher entlang und über einen schönen Brückenanstieg wieder zum Start-/ Zielbereich ging.

André Kronberg lief die 10 km lange Strecke in einer Zeit von 41:54 min und wurde mit dieser Zeit 19. in der Gesamtwertung und 6. in seiner Altersklasse M35. Sein Minimalziel, den Ersten Zehner im neuen Jahr unter 42:00 min zu laufen, konnte er erreichen und war daher zufrieden mit der erzielten Leistung.

Einen Platz auf dem Podest konnte wieder mal Sarah Kronberg erzielen. Sie finishte die 10 km in einer Zeit von 45:36 min und wurde 5.-schnellste Frau im Gesamtfeld und Zweite in Ihrer Altersklasse W30.

Herzlichen Glückwunsch!                                                                                                                 Bild Merziger Citylauf_Bearbeitet

Die Ergebnisse im Überblick:

 

                                                  Platz (AK)      Platz (M/W)           Zielzeit

Sarah Kronberg                     2. (W30)                  5.                  45:36 min

André Kronberg                    6. (M35)                19.                  41:54 min

 

Martina Werth und Mustafa Okyay holen Saarlandmeistertitel für den LTF Theeltal e.V. bei den saarländischen Crossmeisterschaften in Lebach.

Erstmalig richteten wir am 21.02.2016 die SLB-Crossmeisterschaften in Lebach im Rahmen des 10 Kaltenstein Crosslaufs aus. Bei der Jubiläumsausgabe des Laufs gingen knapp 350 Athleten bei „allerfeinstem“ Crosslaufwetter an den Start.  Mit Martina Werth und Mustafa Okyay war unser Verein auch mit 2 starken Athleten auf unserer Heimstrecke vertreten.

Beide Akteure zeigten sich in hervorragender Form. Martina ging als Erste von unserem Verein beim Seniorinnenlauf über 3.680 m an den Start und war im Gesamtklassement ganz vorne zu finden.

In einer Zeit von 17:03 wurde sie Gesamtzweite und musste lediglich Martina Schumacher vom LC Rehlingen, die auch den Frauenlauf gewann, den Vortritt lassen. Martina Werth wurde Erste In Ihrer Altersklasse W35 und gewann  somit den 1. Saarlandmeistertitel überhaupt für unseren Verein.  Herzlichen Glückwünsch!

Auch unser 2. Laufass Mustafa Okyay startete erfolgreich bei den saarländischen Crossmeisterschaften. Bei seinem 1. Start für unseren Verein konnte er beim Seniorenlauf auf Anhieb den Saarlandmeistertitel in seiner Altersklasse M45 holen.  Für die 3.680 m lange Strecke benötigte Musti 15:06 min und konnte somit den Doppelerfolg bei den Saarlandmeisterschaften für unseren Verein perfekt machen.

Anschließend startete Mustafa Okyay noch bei unserem Kaltenstein Crosslauf über 8.600 m für Jedermann, der nach den Saarlandmeisterschaften stattfand. Auch hier war Musti sehr erfolgreich und erreichte mit einer Zeit von 41:08 min den Zweiten Platz hinter dem vereinslosen Mohammed Rekna.

Unser Verein ist stolz darauf, 2 Saarlandmeister in seinen Reihen zu haben, und gratuliert Martina und Musti ganz herzlich zu ihren Titeln!

Anbei noch den Link vom Bericht der SR Sportarena, ab Minute 11:00 geht es los. http://sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=38973
Der Bericht der Saarbrücker Zeitung und einige Bilder.
http://www.saarzeitung.de/…/Kaltenstein-Crosslauf-(12),38469
http://fotos.sol.de/s…/kaltenstein-crosslauf-22-2016-02-21/…
http://www.wochenspiegelonline.de/…/events…/bildergalerien/…
http://www.wochenspiegelonline.de/…/events…/bildergalerien/…
http://www.wochenspiegelonline.de/…/events…/bildergalerien/…

Ergebnisse SLB: 

Ergebnisse Kaltenstein – Crosslauf:

Bericht der Saarbrücker Zeitung.

 

3 Podestplätze für Läufer des LTF Theeltal e. V. bei den Kreis Cross Meisterschaften in Überherrn-Altforweiler . 

Bei Regenwetter begaben sich 6 Athleten des LTF Theeltal e.V. erstmalig an den Start bei den Kreis Cross Meisterschaften, die dieses Jahr vom LG Berus auf dem Altforweiler Sportplatz ausgetragen wurde.

Der von Joachim Rousselange gesteckte Parcours hatte wahren Crosslauf Charakter und führte die Läufer durch das Wiesengelände rund um den Altforweiler Sportplatz. Die anspruchsvolle Strecke verlangte jedem Läufer so ziemlich alles ab, da viele Richtungswechsel anstanden und es auf mehreren Runden kleine, knackige Anstiege zu bewältigen gab, so dass die Läufer während des Laufes wenige Erholungsphasen hatten.

Den Anfang machten unsere Frauen, die eine Laufdistanz von 4.200 m zu bewältigen hatten. Hier zeigte sich Sarah Kronberg bereits in blendender Verfassung und konnte die Strecke in einer Zeit von 19:55 min finishen, was gleichzeitig den 1. Platz in Ihrer Altersklasse W30 bedeutete. Gute Form bewies auch Sabine Zieht, die für die Strecke 21:12 min benötigte und mit dieser Zeit

5. in der Altersklasse W40 wurde. Mit knapp einer Minute Rückstand auf Sabine wurde Simone Schedler 6. in der Altersklasse W40. Das Quartett unserer Läuferinnen vervollständigte unsere

1. Vorsitzende Ruth Lauermann, die mit einer Zeit von 24:02 min Kreismeisterin in Ihrer Altersklasse W55 wurde. Sarah, Sabine und Simone erzielten zudem den 2. Platz in der Mannschaftswertung, womit das erfolgreiche Abschneiden unserer Frauen bei den Kreis

Cross Meisterschaften  abgerundet werden konnte. Herzlichen Glückwunsch!

 Nach dem Frauenlauf startete dann der Männerlauf über 6.700 m, bei dem auch 2 Männer des

LTF Theeltal e.V an den Start gingen. Schnellster Läufer unseres Vereins war hier André Kronberg, der für die Strecke 30:28 min benötigte und mit dieser Zeit 4. In seiner Altersklasse M35 wurde. Ganz knapp dahinter folgte bereits Otto Penkhues, der auf einer fulminanten Schlussrunde André fast noch einholen konnte und mit einer Zeit von 30:30 min den Lauf finishte. Mit dieser Zeit sicherte sich Otto verdienterweise den 2. Platz in seiner stark besetzen Altersklasse M55.

Wir gratulieren allen Akteuren für die erzielten Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:                                                                                                     IMG-20160201-WA0001

 

Ergebnis Frauen (4.200 m):

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit

Sarah Kronberg                     1. (W30)                19:55 min

Sabine Zieth                          5. (W40)                21:12 min

Simone Schedler                 6. (W40)                22:24 min

Ruth Lauermann                  1. (W55)                24:02 min

 

Ergebnis Männer (6.700 m):

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit

André Kronberg                    4. (M35)                30:28 min

Otto Penkhues                      2. (M55)                30:30 min

 

Erstmalig nahm der LTF Theeltal e. V. am traditionellen Silvesterlauf am Lauftreff auf Tanneck teil.

Bei diesem Gemeinschaftslauf, der sich am Tempo der langsamsten Läufer orientiert, liefen wir die 8,5 km lange Strecke zusammen mit unseren Lauffreunden des TV Lebach und der LLG Wustweiler durch den Lebacher Wald. Getreu dem Motto „ohne Fleiß kein Preis“ wurden die Läufer nach der knapp 1stündigen körperlichen Ertüchtigung mit einem großen Umtrunk, der an der Hütte des Lauftreffs stattfand, „belohnt.“ Mit einer reichlichen Auswahl an Getränken und leckeren Salaten, Würstchen und anderen kulinarischen Köstlichkeiten, die von den Läufern aller Vereine freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden, konnte die Freundschaft unter den Vereinen bei einem gemütlichen Beisammensein besiegelt werden.

Der LTF Theeltal e. V. kann mit seinen Mitgliedern auf ein ereignisreiches Jahr zurück blicken und freut sich schon bereits auf die vielen Gelegenheiten im neuen Jahr, mit unseren Lauffreunden des TV Lebach und der LLG Wustweiler unsere Sportleidenschhaft zu teilen und zusammen zu feiern.

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Freunden und Bekannten und ihren Familien noch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016!

 

IMG-20160106-WA0001 IMG-20160106-WA0002

 

 

LTF Theeltal beim 41. Int. Bank 1 Saar Silvesterlauf mit 3 Läufern vertreten.

 

Beim 41. Int. Bank 1 Saar Silvesterlauf am 27.12.2015 in Saarbrücken, der traditionell den Abschluss des saarländischen  Laufkalenders in diesem Jahr bildete, waren auch 3 LTF’ler unterwegs. Neben 1.000 anderen Startern nutzen Marcel, Christian und Bernd die Gelegenheit, so manches Pfündchen, das man sich an den Weihnachtsfeiertagen angefüttert hatte, wieder abzutrainieren. Dementsprechend motiviert begaben sich unsere Athleten bei Sonnenschein und klarem Himmel vom Stadion an der Herman-Neuberger Sportschule aus auf den anspruchsvollen 10km-Rundkurs, der zum größten Teil durch den Saarbrücker Stadtwald führte. Nach dem Start ging es dann für die Athleten quer durchs Unigelände Richtung Wald und mit dem ersten Anstieg auf schmalen Trampelpfaden hoch ins Gelände. Hatten die Läufer letztes Jahr noch mit Eis und Schnee auf der Strecke zu kämpfen, ließ diese sich dieses Jahr sehr gut bewältigen. Nichtsdestotrotz hatte man jedoch bis zum Ziel im Stadion einige An- und Abstiege zu meistern, die unseren Läufern auch aufgrund der tollen Unterstützung einiger Zuschauer auf der Waldstrecke jedoch scheinbar nichts auszumachen schienen. So kamen unsere Athleten dann in relativ kurzen Abständen hintereinander ins Ziel, wo sie von vielen Zuschauern empfangen wurden.

Am fittesten bewies sich Marcel Schnubel, der von unserem Dreiergespann als Erster in einer Zeit von 49:54 min die Strecke finishen konnte, dicht gefolgt von Christian Kirsch, der in einer Zeit von 50:14 min knapp die 50er Marke verfehlte. Abgekämpft, aber trotzdem immer noch mit einem Lächeln im Gesicht, lief Bernd Poth in einer Zeit von 50:30 min durch den Zielbogen. Bei einem starken Starterfeld, bei dem die Kenianer den Sieg unter sich ausmachten, konnten unsere 3 Läufer mit ihren Zeiten Platzierungen im Mittelfeld des Gesamtklassements erzielen und somit sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen sein.                                                                                                                                                                   IMG-20151227-WA0002

Alle Ergebnisse im Überblick:

                                                Platz (Gesamt)      Platz (AK)      Zielzeit (Netto)

Marcel Schnubel                            465               23. (M50)         49:54 min

Christian Kirsch                               479               90. (M45)         50:14 min

Bernd Poth                                       495               95. (M45)         50:30 min

 

 

3 Podestplätze für Läufer des LTF Theeltal e. V. beim 5. Advents-Crosslauf am 13.12.15 in Schmelz.

 

Beim 5. Advents-Crosslauf des LC Schmelz, der am Sportplatz „In der Heide“ ausgetragen wurde, ging  der LTF Theeltal e. V.  mit 6 Läufern an den Start. Den Anfang machten unsere Männer, die eine 6.550 m lange Strecke zu laufen hatten, die am Sportplatz startete und aus  1 kleinen Runde à 550 m und 3 großen Runden à 2.000 m bestand.  Nachdem die kleine Runde gelaufen war, bestand die Herausforderung darin, 3x den giftigen Anstieg  oberhalb des Sportplatzes, bei dem sicherlich so mancher Läufer auf der letzten Runde ganz schön schwere Beine bekam, und den kurz darauf folgenden Anstieg, der im Vergleich zum ersten Anstieg  sicherlich als „entschärfte Version“ einzustufen war,  zu bewältigen. Hatte man diese Hürden hinter sich gebracht, war es dann nicht mehr weit bis an den Sportplatz, wo dann nach der 3. Runde der Zieleinlauf war.

Als erster Läufer des LTF Theeltal e. V. kam André Kronberg ins Ziel, der die 6.550 m in einer Zeit von 29:53 min finishte und damit den 3. Platz in seiner Altersklasse M35 erreichte. Mit einer guten Zeit von 32:44 min lief Markus Skorupa, der vor kurzem ins Lauftraining bei uns eingestiegen ist, knapp am Treppchen vorbei und wurde 4. in der gleichen Klasse, die Martin Schedler in einer Zeit von 24:44 min genauso wie den Gesamtlauf für sich entscheiden konnte. Das Starterfeld des LTF-Theeltal e.V. wurde in dem Lauf noch komplettiert von Otto Penkhues und Andreas Bartsch, die den Lauf gemeinsam bestritten und diesen in einer Zeit von 38:38 min bzw. 38:40 min finishten. Belohnt für seine Mühen wurde Andy mit einem 3. Platz in seiner Altersklasse, während es für Otto mit dieser Zeit leider nur für einen 4. Platz in seiner Altersklasse M55 langte.

Als einzige Läuferin unseres Vereins war Sarah Kronberg beim Frauenlauf  über 4.550 m im Einsatz, bei dem im Vergleich zum Männerlauf nur eine große Runde weniger zu laufen war. Hier lief es wieder mal sehr gut für Sarah, so dass sie im Vergleich zum letzten Jahr über 1 Minute schneller war und in einer Zeit von 22:23 min einen hervorragenden 2. Platz in Ihrer Altersklasse erzielen konnte.

Als „wahre Männer“  bewiesen sich unsere Crosslauf-Helden Christian Kirsch und Thomas Hell, die sich nicht mit der kleinen Crosslaufstrecke zufrieden gaben und stattdessen auf der 12.550 mm langen Strecke die Herausforderung suchten, und erfolgreich 6x die knackigen Anstiege bewältigen konnten. Auch wenn es für beide nur zu einem jeweiligen 4.Platz in Ihrer Altersklasse reichte, so gilt es trotzdem, beiden Akteuren höchsten Respekt für die gezeigte Leistung zu zollen.

Nach erfolgreicher Teilnahme beim Advents Crosslauf ging es dann mit allen Akteuren auf den Lebacher Weihnachtsmarkt, auf dem man sich dann am LTF Stand ein paar Becher Glühwein und Bierchen genehmigte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Akteure für die erzielten Leistungen!

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Ergebnis Frauen (4.550 m):                                                                                                 IMG-20151213-WA0003

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit

Sarah Kronberg                   2. (WHK)                22:23 min

 

Ergebnis Männer (6.550 m):

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit

André Kronberg                    3. (M35)                29:53 min

Otto Penkhues                      4. (M55)                38:38 min

Andy Bartsch                          3. (M45)                38:40 min

 

Ergebnis Männer (12.550 m):

                                                  Platz (AK)                 Zielzeit

Christian Kirsch                     4. (M45)                1:08:10 h

Thomas Hell                           4. (M30)                1:10:54 h

 

Kronbergs schnell unterwegs beim 21. Ford-Adventlauf am 06.12.2015 in Saarbrücken.

 

Perfekte Bedingungen bot der 21. Ford Adventlauf am Nikolaustag in Saarbrücken, bei dem der LTF-Theeltal e. V. mit 3 Läufern vertreten war. Bei nahezu windstillen Verhältnissen und 6° Außentemperatur begaben sich unsere Akteure mit fast 400 Läufern an den Start.

Der am Leinpfad in St. Arnual ausgetragene  10 km Lauf entlang der Saar gehört mit zu den schnellsten Läufen im Saarland, da dieser ganz flach ist und somit vielen Läufern zum Jahresende nochmal die Möglichkeit bietet, ihre gute Lauf-Form zu bestätigen und das Jahr mit einer guten Laufzeit zu beenden.

Schnellster Läufer des LTF-Theeltal e.V. war André Kronberg. Hier trug das gute Training in der Vorbereitung bereits die 1. Früchte, so dass  er die schnelle Strecke in einer neuen persönlichen Bestzeit von 39:41 min finishen konnte. In einer starken Altersklasse M35 erzielte er hiermit einen 11 Platz und den 63. Platz im Gesamtfeld. Sehr stark präsentierte sich auch Sarah Kronberg, die knapp an ihrer Bestzeit vorbei schrammte und in einer Zeit von 43:29 min ins Ziel kam. Mit dieser Zeit wurde sie 2. in Ihrer Altersklasse und 7.-schnellste Frau. Dritter im Bunde des LTF Theeltal e.V. war Marcel Schnubel, der nun auch offiziell seinen 1. Lauf für unseren Verein bestritt und in einer guten Zeit von 49:30 min den Lauf beendete. Mit dieser Zeit erreichte er einen soliden Mittelfeldplatz im Gesamtklassement.

Zu den gezeigten Leistungen möchten wir allen Akteuren herzlich gratulieren!

Alle Ergebnisse im Überblick:

                                                              Platz (Gesamt)    Platz (M/W)      Platz (AK)         Zielzeit (Netto)

André Kronberg                                63                        62               11. (M35)           39:41 min (PB)

Sarah Kronberg                               119                          7                      2. (W)                43:29 min

Marcel Schnubel                            236                     203               31. (M50)                49:30 min

Adventlauf SB_PIC1          Adventlauf SB_PIC2

Läufer des LTF Theeltal e. V. starten erfolgreich in die neue Crosslauf Saison

 

Am 15.11.2015 lud der TV Elm zu seinem 23. Crosslauf „Rund um das Stadion“ ein. Dieser Einladung folgten wir mit 9 Läufern bzw. – Läuferinnen. Bei trockenen, leicht windigen Bedingungen machten unsere Frauen den Anfang und begaben sich auf die 3.320 m lange Strecke, die aus einer kleinen Stadionrunde à 1.290 m und einer großen Stadionrunde à 2.030 m mit jeweils einem kurzen, knackigen Anstieg bestand. Schnellste Läuferin war Sarah Kronberg, die sich momentan in einer herausragenden Form befindet. Mit einer Zeit von 14:37,26 min belegte sie in Ihrer Altersklasse WHK den 2. Platz und musste sich lediglich Aline Zaar vom LC Rehlingen geschlagen geben, die gleichzeitig auch den Gesamtlauf der Frauen gewann. In blendender Verfassung präsentierte sich auch Simone Schedler, die in 15:55,51 min ins Ziel kam und mit dieser Zeit souverän ihre Altersklasse W40 gewinnen konnte. Knapp dahinter folgte bereits Sabine Zieth, die ebenfalls eine aufsteigende Form bewies und in einer Zeit von 16:07,28 in ihrer Altersklasse W35 den 4. Platz erreichte. Komplettiert wurden unsere Frauen von Ruth Lauermann und Annette Ney. Unsere „Führungsriege“ konnte souverän ein Platz auf dem Treppchen ergattern, sodass Ruth den 1. Platz und Annette den 2. Platz in Ihrer Altersklasse erzielte.
Direkt nach den Frauen starteten dann unsere Männer beim Lauf über die 2 großen Runden à 2.030 m rund ums Stadion, bei dem ebenfalls gute Ergebnisse erzielt werden konnten. Schnellster von unseren Läufern war André Kronberg, der die 4.060 m in 16:39,76 min finishte und damit den 1. Platz in der Altersklasse M35 belegte. Dass er es noch genügend Körner hat, bewies einmal mehr unser Trainer Otto Penkhues, der in einer Zeit von 17:46,17 min den 2. Platz in seiner Altersklasse M55 erzielen konnte und damit Zweitschnellster LTF-ler war. Last but not least erreichten dann noch Andreas Bartsch und Uwe Bungert in einer Zeit von 21:14,76 min und 21:15,16 min nahezu zeitgleich das Ziel.
Beim letzten und längsten Lauf über eine Distanz von 8.120 m, bei dem 4 Runden ums Stadion zurück zu legen waren, wagten sich André Kronberg und Uwe Bungert erneut an den Start. Hier gaben beide Akteure nochmals alles, so dass André in einer Zeit von 36:8,83 den 1. Platz und Uwe in einer Zeit von 40:34,10 min den 2. Platz in seiner Altersklasse erreichte, und beide somit das gute Gesamtergebnis unseres Vereins abrunden konnten. So konnten wir bei unserer 1. Teilnahme in Elm unter allen gestarteten Vereinen auf Anhieb einen hervorragenden 3. Platz im Medaillenspiegel verbuchen.
Alles in allem hat die Veranstaltung sehr viel Spaß gemacht, und wir freuen uns bereits, nächstes Jahr wieder mit unseren Läufern am Start sein zu dürfen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Akteure für die erzielten Leistungen!
Die Ergebnisse im Überblick:

Ergebnis Frauen (3.320 m):
Platz (AK) Zielzeit
Sarah Kronberg 2. (WHK) 14:37,26 min
Simone Schedler 1. (W40) 15:55,51 min
Sabine Zieth 4. (W35) 16:07,28 min
Annette Ney 2. (W45) 16:42,66 min
Ruth Lauermann 1. (W55) 17:28,94 min

Ergebnis Männer (4.060 m):
Platz (AK) Zielzeit
André Kronberg 1. (M35) 16:39,76 min
Otto Penkhues 2. (M55) 17:46,17 min
Andy Bartsch 8. (M45) 21:14,76 min
Uwe Bungert 9. (M45) 21:15,16 min

Ergebnis Männer (8.120 m):
Platz (AK) Zielzeit
André Kronberg 1. (M35) 36:38,83 min
Uwe Bungert 2. (M45) 40:34,10 min

Ltf-Theeltals Foto.

 

 

LTF Theeltal e. V. mit 7 Startern beim Martinslauf am 08.11.2015 in Losheim vertreten.

Bereits zum 27. Mal lud dieses Jahr der TV Losheim zu seinem Martinslauf ein.  Wie jedes Jahr wurde jeder Teilnehmer nach dem Lauf traditionell mit einer Martinsbrezel für seinen Fleiß belohnt. Aufgrund der Beliebtheit des Laufes war es nicht verwunderlich, dass dieses Jahr wieder weit über 1.000 Läufer am Start waren, und auch wir waren mit 7 Läufern vertreten.

Den Anfang machten die Bambinis, die eine 200 m lange Strecke zu bewältigen hatten. Hier zeigten Felix Werth und Lynn Reiter, die beide gerade mal 4 Lenze zählen, ihr Talent. Felix kam als Zweiter und Lynn als Dritte ins Ziel. Beide waren natürlich stolz wie Oskar, was sicherlich auch an der Medaille lag, die sie im Ziel überreicht bekamen.

Beim Hauptlauf über 10 km, der aus einem 5 km langen Rundkurs bestand, der 2x gelaufen wurde und vom Dorfzentrum bis zum Stausee und wieder zurück führte, zeigte Martina Werth sich wieder mal in bestechender Form und wurde erste Frau in 41:13 min. Gleichzeitig bedeutete dies den 1. Platz in ihrer Altersklasse W35 und den 32. Platz im Gesamtklasse-ment bei 346 gewerteten Läufern. In guter Form präsentierte sich auch Uwe Bungert, der beim Martinslauf zum 1. Mal für unseren Verein an den Start ging und in 48:32 min finishte. Wenig später erreichte dann Marcel Schnubel, der erst seit kurzem ins Trainingsgeschehen eingestiegen ist, das Ziel in 49:16 min. Auf dieser anspruchsvollen und abwechslungsreichen Strecke mit einem Gesamtanstieg und –abstieg von jeweils 50 m pro Runde war dies eine sehr ordentliche Zeit, die erahnen lässt, welches Potential er noch hat.

Unter der 50 Minute Marke blieb auch Simone Schedler, die nach ihrem Halbmarathon in Köln das erste Mal wieder an den Start ging. In einer Zeit von 49:44 min erreichte sie den 5 Platz in ihrer Altersklasse W40 und zeigte sich daher sehr zufrieden mit ihrer Leistung. Zum Schluss möchten wir natürlich auch noch Andreas Bartsch erwähnen, der sich in einer Zeit von 52:55 min genauso wie die anderen Läufer seine Brezel redlich verdient hatte.

Zu den gezeigten Leistungen möchten wir allen Läufern herzlich gratulieren!

Alle Ergebnisse im Überblick:

Ergebnis Bambinilauf:

                                                              

                                                             Platz                       

Felix Werth                                       2

Lynn Reiter                                        3

 

Ergebnis Hauptlauf:

                                                              

                                                Platz (Gesamt)    Platz (M/W)      Platz (AK)         Zielzeit (Netto)

Werth, Martina                                 32                          1                  1. (W35)                41:13 min

Uwe Bungert                                   136                     124               20. (M45)                48:24 min

Marcel Schnubel                            161                     145               23. (M50)                49:16 min

Schedler, Simone                          170                        17                  5. (W40)                49:44 min

Bartsch, Andreas                            232                     196               30. (M45)                52:55 min

 Felix und Lynn

Sabine Zieth startet das 1. Mal für den LTF Theeltal e. V. beim 11. Halloweenlauf am 31.10.15 in Oppen.

Bei der 11. Auflage des Halloweenlauf in Oppen gingen auch 2 Frauen des LTF Theeltal e.V. an den Start. Das Laufevent, das alljährlich von der LG Reimsbach-Oppen veranstaltet wird, ist sowohl bei Groß und Klein sehr beliebt, so dass knapp 700 Teilnehmer zu vermelden waren. Nach den Wichtel-, Kinder- und  Rollstuhlfahrerläufen startete dann um 19:50 Uhr der Hauptlauf. Der Lauf, der in der Dunkelheit von der Lückner Arena aus startete, führte auf einen 800 m langen Rundkurs, der insgesamt 6x gelaufen wurde. Da die gesamte Strecke, die durch eine Wohngegend führte, passend zu Halloween stimmungsvoll mit Lichtern, Fackeln, Kürbissen und gruseligen Puppen dekoriert wurde, bot der Rundkurs eine ganz besondere Atmosphäre für die Läufer. Für Sabine Zieth, die erst vor kurzem neu in unseren Verein gekommen ist und daher das erste Mal für uns an den Start ging, war dieser Lauf durch die tolle Stimmung um und auf der Strecke sicherlich als Premierenlauf ein unvergesslicher Lauf. Hier wurde sie von unserer erfahrenen Läuferin Annette auf dem schnellen Rundkurs sicher begleitet, und nach 25:13 min waren beide dann nach 5,1 km schon wieder an der Lückner Arena, wo der Zieleinlauf war. Diese Zeit bedeutete gleichzeitig für Sabine den 6. Platz und Annette den 2. Platz  in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Anzumerken gilt, dass Sabine noch nicht lange läuft, so dass diese Zeit wirklich a la Bonheur war und noch einiges erwarten lässt. Auch Annette zeigte sich zufrieden, da sie sich aufgrund der guten Halbmarathonvorbereitung gut fühlte und sich daher schon sehr auf die bevorstehende Crosslauf-Saison freut.

Bild Halloweenlauf

André Kronberg vom LTF Theeltal e.V. feierte sein Debüt bei historischen deutschen Marathonmeisterschaften am 25.10.2015 in Frankfurt.

Perfekte Rahmenbedingen boten dieses Jahr die deutschen Marathonmeisterschaften, die in  Frankfurt ausgetragen wurden. Hier feierte unser Läufer André Kronberg bei den Landesmeisterschaften seine Premiere. Mit gerade mal 24 Höhenmetern auf dem 42,195 km langen Parcours gehört Frankfurt nach Berlin zu den schnellsten Marathonstrecken in Deutschland, so dass so mancher Läufer in der Vergangenheit seine bisher erreichte Marathonbestzeit auf dieser Strecke bereits knacken konnte.

Hochmotiviert begab sich André dementsprechend an den Start mit der Vorgabe, eine neue Bestzeit in seiner noch jungen „Marathonkarriere“ zu erzielen. Mit Spannung verfolgten einige Vereinsmitglieder den Verlauf des Rennens im Liveticker, und bis km 30 sah es auch so aus, als könnte André die gesetzte Zeit von 3:15 h in die Tat umzusetzen. Jedoch hat der Marathon seine eigenen Gesetze, so dass ihm auf den letzten 10 km die Beine nicht mehr „gehorchten“ und er einen Tempoeinbruch erleben musste. So musste er dann leider einige Gehpausen einlegen und lief nur noch auf Ankommen. Letztendlich zeigte André sich trotzdem noch sehr zufrieden mit der erzielten Endzeit von 3:36:38 h, die nur knapp 11/2 Minuten langsamer war wie bei seinem Marathon 3 Wochen vorher in Köln. Sicherlich wäre die Zeit in Frankfurt noch um einiges besser ausgefallen, wenn er den Köln Marathon nicht noch in den Knochen gehabt hätte.

Schlussendlich war es wieder mal ein tolles Marathonerlebnis für André. Erst recht, weil er behaupten kann, mit Arne Gabius an den Start gegangen zu sein, der in Frankfurt den seid 27 Jahren bestehenden Marathonrekord in einer Zeit von 2:08:33 h egalisieren konnte.

Ein historischer Tag für den deutschen Marathonsport.

Ergebnis MarathonPlatz (Gesamt)    Platz (M/W)      Platz (AK)   Zielzeit (Netto)           

Kronberg, André (GER)            3.786                  3.410                     590                03:36:38

Frankfurt MT Andre

LTF Theeltal e.V. Martina Werth gewinnt den 9. Schaumberglauf

Am 18.10.2015, 10:00 Uhr startete am Sportplatz Sotzweiler der 9. Tholeyer SchaumBerglauf, ausgerichtet vom TuS Tholey e.V. und der Gemeinde Tholey. Am Start waren auch vier Athleten von den LTF Theeltal.

Der Weg zum Berg führte durch die sehr reizvolle Luftkurortlandschaft der Gemeinde Tholey, vorbei am Denkmal für Poesie „Wortsegel“ und dem Heiligenhäuschen im Wald, über eine kleine Holzbrücke an der Lachmühle hoch zum Blasiusberg. Ist der passiert, öffnet sich die Landschaft beim Lauf am Rand einer Wiese entlang und gibt den Blick frei auf ein herbstbuntes Panorama, das an den „Indian Summer“ denken lässt. Immer wieder ging der Blick von dort auch hinauf zum Ziel, dem Schaumberg-Turm. Bis dorthin galt es noch etliche Höhenmeter zu überwinden, bis der Weg über ein Stück des Herzweges über die letzten Serpentinen, die ebenfalls einen wunderschönen Blick über das Schaumberger Land gestattete, zum Plateau führte Nach ca. 9,2 km und 450 überwundenen Höhenmetern im Ziel, wartete gute Verpflegung und Versorgung auf die Läuferinnen und Läufer und das Glücksgefühl, den Hausberg des Saarlandes bezwungen zu haben!

Nicht nur das Glücksgefühl es „geschafft“ zu haben, sondern den Wettkampf gewonnen zu haben, hatte Berglaufspezialistin Martina Werth, die den Gipfel in 47:51 min erreichte und mit fast einer Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte gewann.

Roman Werth kam nach 45:56 min ins Ziel was Platz 4 in der Altersklasse M 45 bedeutete.

Bei Thomas Hell war in den letzten Monaten eine starke Leistungssteigerung zu verzeichnen, er rannte in 53:06 min auf das Gipfelplateau und belegte Rang 8 in der Altersklasse M 30.

Yannic Seger erreichte das Ziel in 54:11 min.

Hervorragend betreut wurde das LTF Team von Annette Ney, die bedingt durch eine Erkältung nicht starten konnte.

Schaumberglauf 2015

LTF Theeltal e.V. Läufer starten beim 10. Benin Benefizlauf am 17.10.15 in Hirzweiler

Bei der 10. Auflage des Benin Benefizlaufs, der von unseren Lauffreunden der LLG Wustweiler veranstaltet wurde, begaben sich 4 Läufer des LTF Theeltal an den Start. Die Message dieses Laufes lautet, dass durch die AG Benin in Zusammenarbeit mit der LLG Wustweiler und der Gemeinde Illingen bedürftigen Kindern in Toviklin, Benin eine vollständige Schulbildung ermöglicht werden soll. So werden dann die Einnahmen dieses Benefizlaufes vollständig für diesen wohltätigen Zweck gestiftet. Für uns war es daher selbstverständlich, dass wir durch unsere Teilnahme am Lauf auch ein wenig zum Gelingen dieses Projektes beitragen wollten.

Bei kühlem Wetter und Temperaturen um die 7 Grad begaben sich unsere Läufer dann an den Start. Fröstelte es so manchem Läufer noch zu Beginn des Startes ein wenig, so änderte es sich dies schlag-artig. Schließlich hatte man auf der 5 km langen Strecke bis zum Wendepunkt knapp 100 Höhen-meter zu überwinden. Nach Erreichen des Wendepunktes hatte man es dann quasi geschafft und brauchte nur noch „Rollen zu lassen.“ Schnellste Läuferin unseres Vereins war wieder mal Sarah, die noch bis Ende des Jahres für den TV Lebach startet, aber schon freudig als Neuzugang für nächstes Jahr präsentiert werden kann. Sarah finishte in guten 44:59 min und war damit wieder mal schnellste Frau im Feld. André nahm den Lauf als Vorbereitung für den anstehenden Frankfurt Marathon mit, der bereits nächste Woche Sonntag stattfindet, und erzielte mit einer Zeit von 46:18 min Gesamtrang 24. Andy Bartsch zeigte sich 14 Tage nach dem Köln Halbmarathon gut erholt und komplettierte in einer guten Zeit von exakt 53:00 min, womit er den 45. Platz im Gesamtfeld erreichte, das Team des LTF Theeltal. Was seine Zeit betrifft, nennt man das wohl Punktlandung!

Natürlich möchten wir auch unseren Nachwuchs lobend erwähnen. Lennox erreichte auf der 5 km Strecke, auf die er bis zum Wendepunkt von seinem Freund André gezogen wurde, in einer hervor-ragenden Zeit von 26:12 min den 1. Platz in der MK U12. Zeigte er sich vor dem Lauf noch sehr aufgeregt, so konnte er dann während dem Lauf doch wieder mal beweisen, was er kann! Eine echt tolle Leistung von unserem jungen, talentierten Nachwuchsläufer!

Abschließend möchten wir uns noch bei unserem Babysitter Christian bedanken, der extra aus der Stadt angereist kam, um auf unser jüngstes Vereinsmitglied Moritz aufzupassen, damit seine Eltern am Lauf teilnehmen konnten. Aufgrund der guten Betreuung hat man bereits darüber nachgedacht, Christian für weitere Laufveranstaltungen zu buchen.

http://www.llgwustweiler.de/veranstaltungen/benin-lauf/ergebnisse-2015/

IMG-20151018-WA0002

Westspangenlauf am 11.10.2015

Eine Woche nach dem Köln-Marathon ging ein einsamer Läufer des LTF Theeltal e. V. an den Start des 10 Km Laufes an der Saar. Obwohl ihm die langen Distanzen besser liegen und auch der letzte 10er schon ne Weile her ist, wagte sich unser  Städter Christian Kirsch doch in seine fast „heimatlichen Gefilde“ nach Saarbrücken. Auch wenn das Wetter perfekt schien zum Laufen stellte sich doch kurz vorm Start etwas Zähneklappern ein, weil es doch recht kühl war und kurz schon der Gedanke aufkam, man hätte doch fast schon dünne Handschuhe über die klammen Finger ziehen können (Weichei). Vor allem weil dieses Jahr die Anmeldung etwas weiter weg in einer anderen Halle lag und man schon ein gutes Stück zum Start hatte, war es schon angeraten sich etwas aufzuwärmen bevor es losging.

Ganz ohne irgendwelche Erwartungen was die Zeit betrifft, hatte ich heute einfach Lust zum Laufen. Pünktlich um 10 Uhr erfolgte der Startschuss und es ging auf dem Leinpfad zuerst einmal mit etwas Gedränge los, weil doch viele Läufer sich entschieden hatten den Sonntag Morgen mit etwas Sport zu beginnen. Ursprünglich sollte es ein 5er Schnitt werden um die Distanz gut durchzustehen. Doch die Beine waren wieder recht locker nach den 42km letzten Sonntag in Köln  und so lies ich es einfach mal rollen, wies so schön heißt. Und die flache Strecke kam mir dabei sehr entgegen. Und plötzlich hatte ich auch wieder warm…geht doch.

Also ließ ich Kilometer für Kilometer hinter mir ( hört sich gut an J)und konnte bei strahlendem Sonnenschein den schönen Lauf an der Saar  genießen. Und nach und nach wurden noch einige Läufer einkassiert die meistens wie ich immer auch anfangs zu schnell los liefen. Aber diesmal hatte ich mich gut eingeteilt und merkte, das es diesmal ne gute Zeit werden könnte. Da ich erst einmal den Westspangenlauf mitgelaufen bin, und es gegenüber damals noch ne andere Streckenführung gab, fand ich die neue Route angenehmer für mich. Okay, wies dann auf dem Rückweg an meiner Arbeitsstelle am  Heizkraftwerk vorbeiging, dachte ich kurz, na ja würde bestimmt keiner merken wenn ich jetzt abbiege und schon mal duschen gehe… aber nix jetzt wird gerannt.

Am Staden vorbei, Staatstheater, Berliner Promenade und dann gings am Bürgerpark schon wieder hoch auf die Westspangenbrücke. Und ab hier konnte ich noch einmal Gas geben und dann wars geschafft… In einer persönlichen Bestzeit von 46:40 lief ich über die Zielmatte und war voll zufrieden mit dieser für mich tollen Zeit. Heute hat alles gepasst… und nach dem Marathon sowieso…

20151011_112534

Gelungene Premiere der LTF Theeltal e. V. Läufer beim Rhein-Energie Marathon am 04.10.15 in Köln

Erstmalig nahmen die Läufer des neu gegründeten LTF Theeltal e.V. an einem großen Wettkampf teil. Gut gelaunt und mit jeder Menge Ess- und Trinkproviant im Gepäck trat man die Zugreise mit unseren Lauffreunden des TV Lebach und Roland Raber von der LLG Wustweiler in die rheinische Karnevals-hochburg an. Die etwas länger geratene Zugfahrt nutze man „zielstrebig“ dazu, sich mit ein paar Gläsern Cremant und ein paar Bierchen auf den bevorstehenden Wettkampf „vorzubereiten.“ Nach Ankunft in Köln und Einchecken im nahegelegen Hotel, begab man sich bei strahlendem Sonnenschein zur Marathonmesse, wo bereits ordentlich Betrieb herrschte, um dort die Startunterlagen abzuholen.

Sonntagmorgens um 08:30 Uhr in der Früh begaben sich (dann) unsere Läufer an den Start des Halbma-rathons in Köln-Deutz. Dort gingen die 4 Athleten mit weiteren über 10.000 anderen Läufern an den Start. Angefeuert von dem tollen Kölner Publikum und Sarahs Papa Werner, der unsere Läufer sowohl beim Halbmarathon als auch beim Marathon lautstark unterstütze und praktisch überall auf  der Strecken zu anzutreffen war. Simone Schedler finishte den Halbmarathon als Erste von uns in einer starken Zeit von 1:48:46 h. Damit landete sie im 1. Viertel des gesamten Starterfelds und erzielte gleichzeitig einen hervorragenden  45. Platz in Ihrer Altersklasse. In beeindruckender Form zeigte sich zudem unsere nimmermüde 2. Vorsitzende Annette Ney, die bereits 14 Tage vorher einen Halbmarathon am Tegernsee gelaufen war und sich nun in Köln wieder auf die gleiche Distanz wagte. Nachdem ihr Andy Bartsch 3/4 der Strecke auf den Fersen bleiben konnte, gelang es ihr, Andy doch noch zum Schluss der Strecke abzuhängen, und kam mit einer guten Zeit von 1:53:40 h ins Ziel. Andy Bartsch zeigte sich sehr zufrieden mit seiner Leistung, da er der starken Annette lange Zeit der Strecke folgen konnte und erst gegen Ende die „Verfolgung“ aufgeben musste. Mit einer Endzeit von 1:56.23 h konnte er das vor dem Start gesetzte Ziel, unter 2:00 h zu bleiben, locker unterbieten. Ebenso glücklich zeigte sich Nicole Bartsch, die noch am Vortag gar nicht wusste, ob sie aufgrund Ihrer Verletzung überhaupt an den Start gehen konnte. Getragen von den vielen Zuschauern an der Strecke und den Sambagruppen, die für Stimmung sorgten und vielen Läufern Gänsehaut bereiteten, konnte sie letztendlich doch durchlaufen und verfehlte mit 2:27:27h nur knapp ihre Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch für die erzielte Zeit!

Um 10:00 Uhr gingen dann die Marathonläufer an den Start. Hier begleitete André seine Frau Sarah auf der 42,195 km langen Strecke zusammen mit seinem Freund Frank Endres vom TV Lebach. Das Trio hatte sich vor dem Start eine Zielzeit von 3:30 – 3:45 h gesetzt und ging das Tempo dementsprechend einen 5er Schnitt pro km an. Lange konnte Frank das Tempo mitgehen und musste jedoch nach km 26 ein wenig rausnehmen. Sarah zeigte sich auch an diesem Tag wieder mal in beeindruckender Form, so dass auch André nach knapp 35 km aufgrund schwerer Beine Sarah ziehen lassen musste. Sarah gelang es nahezu bis zum Schluss das Tempo zu halten und kam mit einer Wahnsinnszeit von 3:31:17 h ins Ziel. Bei knapp über 900 gewerteten Frauen erreichte sie so  einen hervorragenden 45. Platz in der Gesamtwertung und den 11. Platz in ihrer Altersklasse. Knapp 31/2 Minuten später finishte dann André mit schwer hängendem Kopf, aber immer noch in einer guten Zeit von 3:34:52 h den Marathon. Hier erlebte er dann ein Déjà Vu und musste sich, von Wadenkrämpfen geplagt, von seinem Freund Roland von der LLG Wustweiler, wie bei seiner Marathonpremiere 2012, betreuen lassen. Hätte er mal besser nicht den Tag vorher so viel von dem Hopfengetränk getrunken! Erwähnen möchten wir auch die hervorragende Marathonpremiere von Frank Endres unserem Lauffreund vom TV Lebach, der kurz nach André in 3:35:18 finishte und auf dem Weg zum Ziel von seinem Sohn Julian stolz begleitet wurde. Für seinen 1. Marathon war dies eine echt starke Leistung. Ca. 20 min später kam dann unser Marathoni Christian Kirsch, auch „der Städter“ genannt, mit einer guten Zeit von 3:55:27, was gleichzeitig persönliche Bestzeit bedeutete, ins Ziel. Köln scheint für unseren erfahrenen Marathonläufer, der u. a. auch schon bei den großen Marathonveranstaltungen in Hamburg und Berlin an den Start ging, ein gutes Pflaster auf der Jagd nach Bestzeiten zu sein.

Allen Halbmarathon- und Marathonläufern gratulieren wir hiermit für die erzielten Leistungen!

Abends wurde dann ausgiebig im Brauhaus gefeiert, und es wurde beschlossen, dass man nächstes

Jahr wieder mit der gleichen Gruppe an diesem Event teilnehmen möchte. Die Hotelzimmer sind bereits gebucht, aber wer nächstes Jahr trotzdem gerne noch mitfahren möchte, kann sich gerne beim LTF Theeltal e. V. melden. Jeder ist willkommen!

Fortsetzung folgt im nächsten Jahr….

Ergebnis Marathon: Platz (Gesamt)    Platz (M/W)      Platz (AK)   Zielzeit (Netto)        

Kronberg, Sarah (GER)          718                45                            11                    03:31:17 (PB)

Kronberg, André (GER)         841                783                         130                 03:34:52

Kirsch, Christian (GER)       1810                1607                      308                 03:55:27 (PB)

                                                                                                                                                                       

Ergebnis Halbmarathon: Platz (Gesamt)    Platz (M/W)      Platz (AK)   Zielzeit (Netto)

Schedler, Simone (GER)     2506                          358                    45                  1:48:46

Ney, Annette (GER)             3498                            610                    86                 1:53:40

Bartsch, Andrea (GER)       4212                           3362                  510               01:56:23

Bartsch, Nicole (GER)         9751                            3562                 506               02:27:27

Zu den Ergebnissen: http://results.koeln-marathon.de/2015/

 

 

IMG-20151004-WA0002

  38 C° und es wird noch heißer

Bei diesen Temperaturen startete Christian als Einzelfahrer und unsere beiden Damen Annette und Ruth im 2er Team der Frauen beim 10 h MTB- Rennen am 04.07.15 im Golloch bei Lebach. Christian legte in dieser Zeit auf dem technisch anspruchvollen Rundkurs von 6 km, beachtliche 168 km zurück. Ruth und Annette schafften konkurrenzlos 162 km. Trainer Otto erwartete die 3 nach 10 gefahrenen Stunden, bei mörderischen Temperaturen von fast 40 C°, die schweißtreibend auch ohne Bewegung waren, mit einer Flasche Sekt im Ziel. Hier wurde nicht nur auf die hervorragende Leistung angestoßen, sondern auch auf den Geburtstag von Christian, der sein Wiegenfest an diesem Tag, 10 Stunden im Sattel verbrachte.

IMG-20151001-WA0008

Erster Auftritt des LTF- Theeltal e. V. beim Lionslauf am 22.08.2015

Beim Lionslauf ging man zum ersten Mal unter dem neuen, frisch gegründeten Vereinsnamen an den Start und konnte mit einer beachtlichen Km- Zahl von 232,8 km von 7 Athleten aufweisen. Mit der Mannschaft belegte der LTF Theeltal e. V den 11. Platz unter 54 angetretenen Mannschaften.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
– Christian Kirsch                 82,00 km
– Klauspeter Brill                42,20 km
– Andre Kronberg               35,20 km
– Simone Schedler             25,20 km
– Ruth Lauermann              20,00 km
– Annette Ney                     18,00 km
– Otto Penkhues                 10,00 km